Outlook für Android: Neue Version lässt euch auf Wunsch Benachrichtigungen temporär stummschalten

Immer mal wieder bekommen die mobilen Apps für Microsoft Outlook kleinere Updates verpasst, die entweder kleinere Fehler ausbessern oder aber neue Funktionen hinzufügen. Letzteres ist nun der Android-App mit Version 2.2.197 passiert, die jüngst im Google Play Store verteilt wurde. Jene fügt ein kleines Glockensymbol in der Seitennavigation hinzu, über welches ihr die Benachrichtigungen der App verwalten könnt.

So dürft ihr im nachfolgenden Dialog auswählen, in welchen Zeiträumen (an Wochenenden, während der Arbeitszeit, etc.) ihr von der App keine Benachrichtigungen erhalten möchtet. Ungünstig finde ich hier allerdings, dass man derzeit noch keine eigenen Uhrzeiten eintragen darf und auf die vordefinierten Zeiträume angewiesen ist. Da muss dringend noch ein Update für das Update her.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich vermute mal, dass die Arbeitszeit aus der Einstellung bei den outlook.com bzw. Exchange-Konten selbst gezogen wird, würde zumindest Sinn machen.

  2. Gibt es schon die Möglichkeit, aus den Benachrichtigungen zu löschen? Für mich sonst ein No-Go…

  3. Ich finde es dämlich, dass man Outlook nicht während des Feierabends stumm schalten kann. Ein Signal, dass Microsofts Mitarbeiter ständig erreichbar sein sollen und ihre Arbeit mit in den Feierabend nehmen sollen?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.