Oppo Find X5 und X5 Pro: Neue Renderbilder und Details

Erste technische Details, Renderbilder sind zum Oppo Find X5 Pro bereits im Umlauf. Zudem: Bilder des Smartphones in freier Wildbahn. Nun schiebt Roland Quandt offiziell anmutende Produktfotos und ein Datenblatt für das Pro-Modell nach. Evleaks legte zudem mit Produktfotos zum Find X5 drauf.

Das Find X5 Pro soll hierbei Oppos neues Premium Flaggschiff stellen. Preislich dürften zu Beginn um die 1.200 Euro aufgerufen werden. Für solch einen Preis wird man da auch einiges erwarten können und Oppo kann da sicherlich in weiten Teilen auch liefern. So soll das Find X5 Pro auf ein 6,7 Zoll (ca. 17 cm) großes, abgerundetes AMOLED-Panel mit 120 Hz und LTPO setzen. Jenes unterstützt 10-bit HDR und beherbergt unter dem Display einen Fingerabdruckscanner. Geschützt wird das Display durch Corning Gorilla Glass Victus.

Im Inneren des Find X5 Pro 5G werkelt ein Snapdragon 8 Gen 1. Jener beherbergt neben einer Taktrate von bis zu 3 Ghz ein 5G-Modem sowie WiFi 6E. Zur Seite stehen 12 GB Arbeitsspeicher (LPDDR5X) sowie einen 256 GB großen Speicherplatz (UFS 3.1). Auf der Softwareseite kommt Oppos ColorOS 12.1 auf Basis von Android 12 auf dem X5 Pro mit.

Es sickerte bereits durch, nun setzt neben OnePlus auch BBK-Tochter Oppo auf eine Partnerschaft mit Hasselblad. So sollen die Schweden an der Triple-Kamera des Find X5 Pro beteiligt sein. Jenes setzt gleich zweifach auf Sonys IMX766 mit 50 Megapixeln. Einmal für die Hauptkamera (f/1.7) und einmal für den Ultraweitwinkel (f/2.2). Nicht nur das Display setzt auf 10-Bit, sondern auch die Kamera bei der Farbtiefe. Außerdem mit verbaut: eine Telekamera mit Samsung-Sensor mit 13 Megapixeln. Die Frontkamera wird hingegen durch einen Sony IMX709 (f/2.3) mit 32 Megapixeln gestellt. Der Kamera zur Seite steht der MariSilicon X, eine NPU von Oppo, die bei der Fotografie KI-Magie zur Schau stellen soll.

Wie beim OnePlus 10 Pro kommt ein 5.000 mAh großer Akku zum Einsatz. Der soll ebenfalls mit 80 Watt per Kabel vollgepumpt werden. Alternativ auch per Wireless-Charging. Sonstiges? Den Schutz gegen Wasser und Staub hat man sich mit einer IP-68-Zertifizierung wohl bestätigen lassen. Das Gerät kommt in den beiden Farben „Ceramic Schwarz“ sowie „Ceramic Weiß“, wobei man auf eine Kombination aus Glas und Aluminum setzt und nicht Keramik.

Technische Daten zum Oppo Find X5 Pro 5G
Display 6,7 Zoll, 120 Hz, 3216 x 1440 Pixel, 526 ppi, LTPO AMOLED, Corning Gorilla Glass Victus, 10 Bit
Software ColorOS 12.1 (basierend auf Android 12)
Prozessor Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (Octa-Core, 64-Bit)
Grafik Qualcomm Adreno 730
Speicher 12/256 GB (nicht erweiterbar)
Hauptkamera Triple-Cam, 50 MP Hauptkamera (Sony IMX766 1/1.56″, f/1.7, 10 Bit, 6P-Objektiv, FOV 80°), 50 MP Weitwinkel (Sony IMX766 1/1.56″, f/2.2, 10 Bit), 13 MP Telekamera (Samsung S5K3M5, f/2.4)
Frontkamera 32 MP (Sony IMX709, 5P-Objektiv, FOV 90°, f/2.4)
Sensoren Fingerabdrucksensor (unter Display), geomagnetischer Sensor, Beleuchtung, Näherung, Beschleunigung, Schwerkraft, Schrittzähler, Gyroskop
SIM Dual-SIM (Nano) + eSIM
Besonderes IP 68, USB OTG, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher, Dolby Atmos
Satelliten GPS, A-GPS, BeiDou, Glonass, Galileo
Verbindung 5G, USB-Typ-C, WLAN AX, NFC, Bluetooth 5.2
Akku 5000 mAh Li-Po, 80W Schnellladen, kabelloses Laden
Maße 163,7 x 73,9 x 8,5 mm
Gewicht 218 Gramm

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Aufgrund der Updatesituation extreme teuer

  2. Extrem langweilig :/
    Samsung finde ich aktuell mit RDNA 2 noch am „aufregendsten“. Wird mir nicht groß nutzen, das Feature, aber zumindest ist’s irgendwo „interessant“

  3. Schade, wieder so ein halbes „Tabelett“
    Mir ist mein Onlepus 7T mit 16cm schon zu groß. Ich suche mal endlich ein neues Smartphone,
    mit SNAPDragon 888, 5G , WIFI6 AX…
    Und es sollte nicht größer als 15cm. lang sein.
    Mich nervt es, wenn diese kaum noch in die Hosentasche passen.

  4. Mir gehen die ganzen abgerundeten Displays auf den Senkel. Einhand-Bedienung mit großen Displays ist damit immer weil man mit dem Handballen auf das Display kommt, wenn man mit dem Daumen auf die andere Seite muss. Mit normalen Displays habe ich das Problem nicht. Ich hab kein Bock, mein Handy wie ein Rentner bedienen zu müssen und zwei Hände zu nehmen.
    Ich kaufe jedenfalls keins mehr, was ein abgerundetes Display hat.

  5. Hab das find x 2 pro. Bin wenig überzeugt vom Gerät, von der Kamera und auch von der Software. Einzig die Lautsprecher sind überzeugend. So schnell wird es kein Oppo mehr werden…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.