OnePlus TV: Name und Logo steht, mehr verrät man noch nicht

OnePlus hat noch einmal bestätigt, dass man einen Smart TV produzieren wolle. Zumindest Name und Logo hat man schon einmal vorgestellt. Angeblich sei das Finden eines Namens ein schwieriger Prozess gewesen. Man ließ nämlich die Community Vorschläge einreichen – und da kamen wohl viele Bezeichnungen an, die sehr kreativ waren. Man entschloss sich also, den Kernwerten treu zu bleiben, es also möglichst einfach zu halten. Beim Logodesign habe man das gleiche Konzept verfolgt.

Man habe in der Branche ein paar Möglichkeiten gesehen, wenn es um das Logodesign für ein neues Produkt geht – entweder mit dem gleichen Logo wie das Markenlogo oder mit einem komplett neuen. Man habe einfach das TV für „Fernseher“ hinter das Markenlogo gepackt, aber es steckt einiges an Gedanken dahinter: So habe man die Bedeutung von „OnePlus“ erklärt – „One“ steht für „im Moment“ und „Plus“ für unendliche Möglichkeiten für die Zukunft. Wer für Informationen dieser Art empfänglich ist, findet hier noch einmal die entsprechenden Informationen zur Logo- und Namensgebung.

Den Markennamen selber hat man schon vorher auf die Geräte gepappt, denn sie durchliefen bereits die Bluetooth SIG. Dort fanden sich bereits mehrere Geräte mit dem Namen 1+ LED TV. Die Modellnamen reichen dabei von 43Q2IN bis 55Q1IN, 65Q2CN, 75Q2CN bis 75Q2US, was auf Bildschirmdiagonalen von 43 bis 75 Zoll hinweisen könnte. Die letzten Zeichen – IN, CN und US – bedeuten, dass die Geräte wohl zunächst in Indien, China und den USA auf den Markt kommen werden. Auf ihnen läuft Android als Betriebssystem.

In Zukunft wird man da sicherlich noch mehr Produkte sehen. Bekanntlich gehört OnePlus zu BBK, ist also kein kleines Startup. Zum Produktportfolio von BBK Electronics gehören Fernseher, MP3-Player, DVD-Player, Digitalkameras und eben Smartphones. Mit den Marken OPPO, VIVO, OnePlus, Realme und imoo war BBK Electronics nach Angaben von Wikipedia im 1. Quartal 2017 nach Stückzahl quasi der zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Der letzte Absatz liest sich als wäre er 1:0,99 von Wikipedia übernommen ….

    • Blacky Forest says:

      Die Infos finde ich gut. Dann weiß man auch gleich,welche Markmacht dahinter steckt. Anders als die Grundig- und Telefunken-Fernseher

  2. Fände ich cool. Bei Oneplus hätte man einen schnellen und langen Updatezyklus. Und wer weiß, vielleicht gibts dann auch Lineage für TVs 🙂

    • „schnellen und langen Updatezyklus.“?
      Hahaha – guter Witz. Beim OP2 kam nicht mal die zugesagte nächste Android-Version.
      Der Laden ist seither für mich Geschichte.

  3. Ich finds total gut! Derzeit begeistert mich kein einziger TV Hersteller von den etablierten. Entweder sind sie viel zu teuer oder haben das falsche Betriebssystem. Es wird echt Zeit für frischen Wind. Ich hoffe nur dass dann auch etwas anständiges kommt, so viel Hype um nichts wäre sehr schade. Ein TV mit mindestens 6-8 HDMI wäre ja schon ein Fortschritt. Auf das Design bin ich gespannt. Einziger Wermutstropfen ist dass er vorerst nicht für die EU zu kommen scheint.

    • GooglePayFan says:

      Das Problem sehe ich auch. Ein Smartphone bekommt man noch „steueroptimiert“ nach Europa importiert, bei so einem riesigen Fernsehr wird es dann schon schwieriger. Gerade wenn es dann doch mal einen Garantiefall gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.