OnePlus 6 bekommt mit OxygenOS 9.0.2 Funktionen des OnePlus 6T

Das OnePlus 6T startet bald in den Markt (hier unser Testbericht) und nun bekommt auch der Vorgänger, das OnePlus 6, nach kurzer Betaphase Funktionen, die man zuerst auf dem OnePlus 6T fand. OxygenOS 9.0.2 wird ab sofort verteilt und bringt beispielsweise verbesserte Navigationsgesten mit. Aber auch den Batterieverbrauch im Standby will man verbessert haben. Ferner wurde der Google-Sicherheitspatch auf den Stand November 2018 gebracht. Und was die meisten wahrscheinlich wollten und ausprobieren werden: Nightscape für die Kamera sowie verbesserte Konturen für das Gesicht, wenn man Studio Lightning benutzt.

Das Update wird einen schrittweisen Rollout haben. Die Aktualisierung wird heute von einer begrenzten Anzahl von Benutzern empfangen und in wenigen Tagen zu einem breiteren Rollout führen, nachdem sichergestellt wurde, dass es keine kritischen Fehler gibt. Die Verwendung von VPN-Software zum Herunterladen dieser Build funktioniert möglicherweise nicht, da der Rollout nicht auf Regionen basiert und zufällig auf eine begrenzte Anzahl von Geräten verteilt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Kurze Info für die, die es Suchen: Studio Lightning ist keine Einstellung oder Option. Es ist in die Kamera-App integriert. Man kann es nicht de-/aktivieren.

    Quelle: https://forums.oneplus.com/threads/oxygenos-open-beta-6-for-oneplus-6.932380/page-6#post-19381187

  2. „…verbesserte Konturen für das Gesicht, wenn man Studio Lightning benutzt.“

    Wird damit die spezielle Studio Beleuchtung gemeint? Oder ist es irgendeine Bildbearbeitung?

  3. Werksreset nicht vergessen um unschönen Bugs aus den Weg zu gehen!

    • Totaler Quatsch bei einem Update einen Werksreset zu machen. Ich stimme dir in der Hinsicht zu, dies bei einem Upgrade zu machen in dem Fall einem Majorupdate.

      • Würde dir normalerweiser Recht geben, aber das OnePlus 6 hat A/B-Partitionen.
        Beim Update auf 9.02 wurde nicht die 9.0 Partition sondern die andere wo vermutlich noch 8.1 oder irgendeine Beta Version liegt geupdated.

        Wenn man Glück hat, hat man keine Fehler wenn man Pech hat schon.
        Alle paar Monate ein Werksreset zu machen ist doch kein Act.

        • bei mir läuft alles smooth und das ohne Werksreset, da ich von Oreo auf Pie einen Reset gemacht habe 😉

        • Der Werksreset packt die A/B Partitionen nicht an, sondern nur Userdata und Cache. Selbst wenn es so wäre wie Du schreibst (was es nicht ist), würde der Werksreset also nichts ändern.

          • Jetzt mal ganz ernsthaft: mein Pixel hat von 7.1 bis 9.0 genau 0 Werkresets bekommen. Ich richte doch nicht dauernd mein Smartphone neu ein. Kann auch nicht glauben, dass das bei OnePlus nötig ist. Das sind doch findige Programmierer.

          • Aber genau das verursacht doch die Bugs! Einstellungen in der alten Version, die in der neuen Version Probleme verursachen. Sprich die Interaktion zwischen Userdata und Systempartition.
            Mit einen Werksreset ist wieder alles gut!

            Übrigens gilt das gleiche für Windows, MacOS und iOS!
            Einfach mal nach 2-3 Updates einen Werksreset machen und Probleme wie starker Akkuverbrauch, Verbindungsfehler, Darstellungsfehler und App-Abstürze gehören der Vergangenheit an.

            • Du magst Recht haben, dass dieser bei Problemen nach einem Update hilft. Diesen allerdings einfach so zur Vorsicht zu machen ist völlig unnötig. In der Update-Routine liegen extra Methoden, die sich um diese inkompatiblen Einstellungen und Daten kümmern, klar kann da mal was schief laufen, aber im Normalfall klappt es. Sollte es dann halt doch mal Fehler geben kann man immer noch einen Werksreset machen. Diesen aber generell immer zu machen ist einfach unnötig.

    • Werksreset beim Update von 9.0 auf 9.0.2? Manche haben echt zuviel Zeit…

  4. Richtig gut das Update, vorhin drauf gemacht und alles läuft perfekt ohne Werkreset 😉
    So ein Schwachsinn mit dem Reset hahahaha wer macht das bitte

  5. Nach Update kann ich nicht mehr auf den zweiten Nutzer wechseln.
    Komme zwar in die Nutzerverwaltung, kann aber nichts ändern.

    Moment
    Nach einer Stunde suchen habe ich was gefunden.
    Es ist ein kleines sehr dunkelgraues Icon auf schwarzem Grund.
    Nur zu erkennen, wenn das Display ganz hell gestellt wurde

  6. Die verbesserte Gestensteuerung ist ein Traum. *nuffsaid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.