O2: Free Business Unlimited-Tarif bietet unbegrenztes Datenvolumen und zusätzliche Roaming-Optionen

Wie Telefonica Deutschland informiert, wird es ab dem ersten Oktober dieses Jahres einen neuen Geschäftskunden-Tarif von O2 geben, der nicht nur unbegrenztes LTE-Datenvolumen verspricht, sondern durch spezielle Roaming-Leistungen auch für sorgenfreies Telefonieren mit Kontakten im Ausland sorgen soll.

O2 Free Business Unlimited nennt sich der Tarif, kostet 80 Euro im Monat und soll entsprechenden Kunden das zusätzliche Hinzubuchen  von Auslandsoptionen ersparen können. Ergänzend bietet O2 Business auch noch einen zusätzlichen DSL-Anschluss für 4,20 Euro an, damit nicht nur unbegrenzter Mobilfunk, sondern auch ein Festnetzanschluss mit Telefon- und Internetflatrate zur Verfügung steht. Sämtliche Konditionen und vor allem das Kleingedruckte könnt ihr hier noch einmal einsehen.

Bezüglich der Auslandstelefonie sieht es hier wie folgt aus: mit der integrierten „To International Flat“ telefonieren O2 Free Business Kunden aus Deutschland zu Geschäftskontakten in das EU-Ausland). Zusätzlich beinhaltet der Tarif die sogenannte „All-In Roaming Option“ mit 500 MB und 100 Minuten Sprachtelefonie in den Weltzonen 2 (Andorra, Isle of Man, Schweiz) und 3 (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Färöer-Inseln, Grönland, Israel, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Puerto Rico, Russland, Serbien, Türkei, Ukraine, USA und Weißrussland.) inklusive. Mit den fünf im Tarif enthaltenen Multicards können Kunden ihr Datenvolumen auf unterschiedlichsten Endgeräten nutzen, völlig unabhängig von ihrem Aufenthaltsort.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Was nützt einem theoretisch unbegrenztes Datenvolumen, wenn man es mangels eines vernünftig ausgebauten Netzes sowieso nicht nutzen kann?

    • Mimimimimi.
      Erstmal selbst nutzen und dann beschweren.
      Ich nutze o2 seit mehr als 4 Jahren und habe keine Probleme.
      Es sei denn, ich bin am Arsch der Welt, dann geht halt nichts. Aber da hält man sich normalerweise auch nicht auf.

      • Zum einen war ich selbst schon o2 Kunde und zum anderen beschwert sich wirklich jeder in meinem Freundes-, Bekannten- und Arbeitskollegen Kreis der sich von den scheinbar niedrigen Preisen hat beeindrucken lassen über die katastrophale Netz Qualität. Ich kriege es also regelmäßig mit, dass sich in dem ber ich bei o2 immer noch nicht viel getan hat.
        Das mag regional verschieden sein, aber zumindest bei uns in der Gegend kann ich Dir aus einem sehr großen Radius berichten, dass die Probleme überall vorhanden sind. Und dass o2 bei wirklich jedem seriösen Netztest auch bundesweit immer mit großem Abstand auf dem letzten Platz landet ist auch kein Zufall.

        • Ja wir haben’s kapiert…du bist mit O2 nicht zufrieden und wer die Netzverfügbarkeit vor Abschluss eines Vertrages nicht prüft, ist selbst schuld. Du Troll!

          • Das hat wenig mit angeblicher Netzverfügbarkeit zu tun was da im O² / Eplus Netz abgeht.
            War selbst Jahrelang (2002 -> 2017) O² Kunde und hatte dann in den letzten 1,5 Jahren meiner Vertragslaufzeit in der Heimatstadt vollen LTE Empfang. Merkwürdigerweise aber massenweiße Timeouts auf diversen Geräten (Sensation, Desire, One M8, Blu Win, Samsung Omnia 7 etc etc) und es reichte nichteinmal zum Spotify streamen.
            Dazu fühlte man sich als O² Altkunde mit 35€/Monat für 4GB schon auf den Arm genommen wenn man sich das umgarnen der E-Plus Kunden anschaute.

          • Ich spreche lediglich Fakten an, wenn das für Dich trollen ist hast Du doch ein sehr eigensinniges Weltbild.
            Nebenbei bemerkt nützt Dir eine Prüfung der Netzverfügbarkeit exakt null. Ich hatte in den meisten Fällen laut Display H+ was aber nichts brachte da keine Daten flossen da die Zelle mal wieder hoffnungslos überlastet war.

            • Fakten, die du uns zu jedem o2-Artikel erneut mitteilen willst? Wir wissen doch alle wie schlecht das o2-Netz ist. Warum muss man das zu jedem Artikel erneut erwähnen?

    • Und warum muss es solche Vollpf…… geben, die uns bei jedem Artikel zu O2 darauf hinweisen?

      • Nicht zu vergessen wären auch noch die selbst ernannten Forenhüter, die die Trolle und Vollpfosten auch dann bei jedem Kommentar dazu, darauf hinweisen. Gelle 😉

  2. Nichts. Dir nutzt auch kein 200mbit Unitymedia Tarif, wenn du keinen Kabelanschluss hast.

    Wir werden diesen Tarif für unser Unternehmen buchen, haben lange darauf gewartet.

  3. Kann nur bestätigen, selbst in Ballungszentren NRWs teilweise miserabelster Empfang mit dem 02-Netz, da war es auch teilweise egal ob 3G oder LTE auf dem Display stand. Ich war 13 Jahre lang Kunde und der Service wurde von Jahr zu Jahr schlechter, am Ende war die Hotline praktisch nicht mehr zu erreichen.

    Sprecht wirklich selbst mal mit jemandem in eurem Freundeskreis, der seit mehreren Jahren 02 nutzt und fragt, ob die Person es euch empfehlen würde. Ich persönlich kann nur ganz ausdrücklich davon abraten.

  4. Emil aus Lönneberga says:

    Wer will solche Tarife haben? Am Ende weiß man nicht mehr was alles drin oder nicht drin ist. Die Deutschen mit Ihrer Geiz ist Geil Mentalität machen sich das Leben selbst schwer. Sollte man mal überdenken.
    Im Ausland gibt es Tarife, da ist Roaming Standard sowohl für Gespräche als auch für Daten (sogar für gaaanz Europa) ohne Mehrkosten. Und wer der Meinung ist, dass eben 10, 20 oder 40 GB nicht reichen, der Bucht eben noch was dazu. Aber in Deutschland braucht man normalerweise nicht so viel, denn soviel Funklöcher wie hier gibt es wohl nirgendwo in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.