Nokia „A1P“ soll mit Fingerabdruckscanner im Display nach Europa kommen


Es gibt neue Informationen zu einem kommenden Smartphone von Nokia. Bei dem in der Gerüchteküche als Nokia 9 im Raum stehende Gerät soll es sich um ein echtes High-End-Smartphone handeln, das auch entsprechend ausgestattet ist. Zwischen HMD Global und Fertiger FIH Mobile werden diverse Bezeichnungen für das Device ausgetauscht, es taucht als „A1P“, „A1 Plus“, „A1 Plus Euro“ und „A0P“ in Dokumenten auf.

Die Bezeichnungen suggerieren auch eine gewisse Nähe zum Nokia 8 Sirocco, das als „A1N“ bekannt ist. Aber um das neue Nokia soll es gehen, das hat nämlich offenbar einiges zu bieten. Zum Beispiel einen Qualcomm Snapdragon 845 mit einem Takt von bis zu 2,8 GHz. Interessant dürfte das Smartphone aber auch durch den verwendeten Fingerabdruckscanner werden, dieser soll nämlich direkt in das Display integriert sein.

Diese Lösung ist zwar nicht neu, aber in einem Produkt für die Massen bislang nicht zu finden. Das Nokia A1P soll diesen bieten, was allerdings zu Problemen geführt hat. Die Lösung war demnach ein dünneres Glas als Displayabdeckung, sodass Latenzen beim Entsperren entgegengewirkt wurde. Letztlich ist der Scanner schließlich unter dem Display verbaut, bei jenem wird es sich wohl um ein OLED-Display von LG handeln.

In Sachen Kamera kann man sich offenbar auch auf High-End einstellen, Details hierzu fehlen zwar, aber es sind Probleme bekannt, die es bei der Entwicklung zu überwinden galt – bei einer 08/15-Kamera würde das wohl nicht auftreten.

Ab August soll das Smartphone bei Netzbetreibern getestet werden. Das wiederum bestätigt quasi den Europastart des Gerätes. Wann dieser allerdings stattfinden wird, ist nicht bekannt. Gut möglich, dass Nokia das Gerät dieses Jahr zur IFA präsentiert, das Nokia 8 (seinerzeit Flaggschiff) wurde zum Beispiel Mitte August vorgestellt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Hoffentlich wird das mal ein Handy ohne Kinn!
    Kann doch nicht sein, dass das nur Apple bis jetzt hinbekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.