Neuer Angriff auf Google? Amazon kauft UpNext

Egal ob Apple, Google oder Amazon: Die Unternehmen zeichnet aus, dass sie – egal aus welcher Richtung sie sich entwickelt haben – seinen Kunden eine allumfassende Lösung bieten wollen. So bekommt ihr jeweils die Hardware, Cloud-Speicher und Content jeglicher Art bei jedem der drei Konzerne. Nach und nach verschwinden die weißen Flecken von der Landkarte – auf einmal hat auch Amazon Hardware, Google TV-Serien und Filme und Apple einen eigenen Kartendienst.

Der Kartendienst ist in diesem Fall auch das Stichwort – Amazon hat hier nämlich bislang nicht viel zu bieten. Das ändert sich aber, wenn GigaOM Recht behalten sollte. Die Jungs berichten exklusiv, dass sich Amazon das Startup UpNext eingesackt hat.

UpNext ist ein schnuckeliges, kleines Startup aus New York und die Jungs bieten all das, was Amazon Maps-technisch fehlt. Es gibt interaktive 3D-Karten, Tipps zu Locations, einen Dealfinder und selbst ein Offline-Mode ist schon am Start. Ein Preis für den Kauf ist noch nicht bekannt, aber laut GigaOM ist der Deal mit dem Startup, welches bislang Android- und iOS-Apps unter die Leute brachte, in trockenen Tüchern.

Wäre eine große Sache für Amazon, und wir bekommen damit ein weiteres Beispiel dafür geliefert, wie die genannten Unternehmen weiter und weiter aufrüsten, um für die Zukunft fit zu sein.

Quelle: GigaOM

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

10 Kommentare

  1. Der Screenshot erinnert mich ein wenig an frühe Versionen von Sim-City… zu verspielt für meinen Geschmack.

  2. aiTchDee says:

    und Casi hat immer noch nicht gelernt wie man Screenshots richtig einbindet…

  3. @cashy …… Die Unternehmen seine Kunden …..
    und mich mein Bier. Alles wird gut.

  4. @pcwastel: Der Beitrag ist nicht von mir. Andere lernen schreiben, du vielleicht mal lesen 😉

  5. foren_fred says:

    Mir gefällt diese Entwicklung ja sehr gut.

    Amazon will ja auch mit einem neuen Kindle fire nachlegen. Wohl nicht zuletzt um sich gegen Googles Nexus 7 behaupten zu können.

    Jetzt ist eben mal wieder Software dran. Nach meinem Geschmack sollten die großen Unternehmen aber mal mehr selber machen statt sich immer mit Startups einzudecken.

  6. Mir gefällt UpNext. Ich bin gespannt, wer das Rennen von den 3 Giganten macht oder ob alle 3 so bestehen bleiben.

  7. Ist Casi dein Bruder ?

  8. Na ja….
    Kindergarten-Kotz-Grafik…

    Schon mal die neuen Real-3D von Google-maps gesehn…?!

    Das Video ist die Maps Ansicht.

    http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2155540/Google-Maps-going-3-D-Incredible-new-feature-let-users-zoom-like-theyre-personal-helicopter.html