Netflix verlängert „Altered Carbon“ um eine zweite Staffel

Der Streaming-Anbieter Netflix hat seine Science-Fiction-Serie „Altered Carbon“ um eine zweit Staffel verlängert. Die auch bei Kritikern sehr beliebte Serie erhält also eine neue Runde mit weiteren acht Episoden. Allerdings dreht sich dabei das Besetzungskarussell. So wird der bisherige Hauptdarsteller Joel Kinnaman in der Rolle des Takeshi Kovacs durch Anthony Mackie ersetzt. Letzteren kennen die meisten von euch vermutlich als Falcon aus den Marvel-Filmen.

In „Altered Carbon“ haben es die Menschen quasi geschafft, unsterblich zu werden. Denn das menschliche Bewusstsein lässt sich von einem Körper in einen anderen transferieren. Allerdings steht jenes nur den Menschen frei, welche den entsprechenden Obolus zahlen können. Staffel 1 hat dabei die Ereignisse der Buchvorlage „Das Unsterblichkeitsprogramm“ von Richard Morgan komplett abgedeckt. Staffel 2 wird also nun neue Geschichte erzählen. Es ist aber offen, ob man sich abermals direkt an dem zweiten Buch vom Morgan „Gefallene Engel“ orientieren wird. Die Wahrscheinlichkeit ist aber sicherlich hoch.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/dhFM8akm9a4

Habt ihr euch die erste Staffeln von „Altered Carbon“ angesehen? Mir wurde die Serie mehrfach empfohlen, bisher kam ich aber noch nicht dazu reinzuschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Sehr gut. Joel Kinnaman hätte auch einen Roboter spielen können. Der kennt nur einen Gesichtsausdruck.

  2. Yeah! Da freue ich mich! Fand das Setting genial und hab die Serie schon alleine wegen der Liebe zu den Details sehr gern gesehen! An den ein oder anderen Charakter muss man sich gewöhnen, aber sonst ein schönes Paket! Bin gespannt, wie sie die Story in der zweiten Staffel weiterknüpfen wollen.

  3. Schade Kinnamen fand ich perfekt besetzt für die Rolle.

  4. Super! Ich fand die erste Staffel richtig gut, das freut mich sehr dass die Serie weiter geht. Ich fand auch Kinnamen eine sehr gute Besetzung in der ersten Staffel, Kinnamen machte von Anfang an klar dass er nur für eine Staffel zur Verfügung steht.

  5. Muss ich noch reinschauen. Ich hoffe, die gefällt mir besser als die erste Staffel von The Expanse.

  6. Andreas Hiller says:

    @omegaman: Wenn ich Expanse mit Altered Carbon vergleiche, hatte zwar Altered Carbon das interessantere Setting, aber Expanse grade weil es auch schon 2 Staffeln gab fand ich schon besser.

    • Ich kann mir nicht helfen, aber ich fand The Expanse sehr amateurhaft und verwirrend gedreht. Also nicht von der Handlung, sondern vom Schnitt. Außerdem waren manche Abweichungen gegenüber dem ersten Buch total unnötig und viele auch sehr nervig. Da streckte sich schon mal eine kleine Szene im Buch über eine ganze Folge in der Serie, ohne die Handlung voranzubringen, während andere Dinge total überstürzt abgehandelt wurden.
      Aber genug über The Expanse. Bin sehr gespannt auf Altered Carbon.

  7. Michael Schnabel says:

    Expanse halte ich für eine der besten aktuellen SciFis. Bei Altered Carbon ist es nun keine Überraschung, daß Takeshi für einen neuen Auftrag auch neu gesleeved wird. (sorry for mein denglish;) ) PS. Ich mochte das Hendrix, pardon, das Poe.

  8. Expanse halte ich für eine der besten aktuellen SciFis. Bei Altered Carbon ist es nun keine Überraschung, daß Takeshi für einen neuen Auftrag auch neu gesleeved wird. (sorry for mein denglish;) ) PS. Ich mochte das Hendrix, pardon, das Poe.

  9. Der Ersatz des Hauptdarstellers macht durch das Ende der ersten Staffel durchaus Sinn… Wobei der alte Hauptdarsteller durchaus ein Cameo haben könnte

  10. Staffel eins war in meinen Augen gute SciFi und eine gut gedrehte Serie. Tolles Set, vernünftiges Tempo (nicht so laaaaangweilig wie viele andere Serien) und am Ende kein grausamer Cliffhanger. Da will ich mehr von!

  11. Hans Dampf says:

    Ganz starke Scifi-Serie…thematisch wie auch optisch. Seit langem mal wieder echter Scifi ohne halbgaren Hollywood-Klamauk mit schwacher Story. Die Nachricht über eine zweite Staffel ist natürlich hervorragend! In meinen Augen auch besser als Expanse, welches seinen B-Movie-Charme nicht so ganz los wird.

  12. Ich habe die Serie nach der dritten Folge abgebrochen.
    Dafür kann ich McMafia empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.