Netatmo Smart Video Doorbell: Smarte Türklingel mit microSD-Slot und HomeKit-Unterstützung unterwegs

Netatmo ist auch auf der CES in Las Vegas unterwegs und hat damit auch einen Ausblick auf eine neue Türklingel des Unternehmens gegeben, welche nicht nur erste ihrer Art mit der Unterstützung für Apples HomeKit erscheinen soll, sondern zu alledem auch die Notwendigkeit eines Cloud-Abonnements für Aufzeichnungen ad acta zu legen scheint.

Denn im Gerät wird ein microSD-Slot verbaut sein, der die Aufzeichnungen dann also auch ganz einfach lokal sichern lässt. Ebenso soll es möglich sein, seine Daten auf Wunsch in einen Clouddienst wie Dropbox oder dergleichen hochzuladen, auch der eigene FTP ist nutzbar. Erkennt die Klingel Bewegungen, so wird aufgezeichnet. Nutzer können auch von unterwegs mit Menschen vor der Tür sprechen. Die Netatmo Smart Video Doorbell hat ein 160°-Sichtfeld und nimmt in 1080p auf. Für besseres Bild unter schlechten Bedingungen soll HDR sorgen. Zum Preis der Türklingel ist noch nichts bekannt, als Veröffentlichungszeitraum steht aber wohl die zweite Jahreshälfte 2019 im Raum.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Wenn Netatmo nicht so einen schlechten Support hätte… Mein Außensensor der Wetterstation hält 3 – 6 Wochen. Angeschrieben innerhalb der Garantie. Nichts gehört. Nach 3 Monaten meldete sich jemand ( glaube auf Französisch oder Englisch) keine Garantieleistung. Dabei konnte ich Email und Aufzeichnung des Außensensor nachweisen, dass die Batterie „gefressen“ wird. Man bot mir einen 10% Gutschein für den eigenen Schop an. Was ein Angebot.

    • @Micha
      Dann ist es nicht nur bei mir so. Seit rund einem Jahr frisst auch mein Aussensensor die Batterien leer (davor war alles in Ordnung). Scheint wohl der Sensor defekt zu sein? Ich dachte immer die Batterien seien schlechter geworden.

  2. Ich kann nur hoffen, dass Netatmo so pfiffig ist und an einen Anschluss für den elektronischen Türöffner denkt. Sei es Nest oder Ring, kein Hersteller denkt an die Eigenheimbesitzer die auch gern mal über Internet von unterwegs jemanden aufs Gehöft lassen wollen.
    Derzeit haben wir bei uns die NoName Klingel ALP500 installiert, ohne Cloud und dergleichen. Funktioniert nur leider nicht immer so wie sie soll und wird auch nicht weiter entwickelt. Eine Zusammenarbeit mit Alexa oder dem Google Assistant ist aussichtslos.
    Hoffen wir also mal bei Netatmo auf einen fairen Preis und einen Türöffner.
    Mit der Netatmo Presence Kamera die bei uns läuft haben wir sehr gute Erfahrungen

    • Wir haben eine Doorbird, die kann das auch. Allerdings haben wir die Klingel nicht mit der Tür verbunden.

      Ich hätte dabei kein gutes Gefühl, dass die Tür über eine Anbietercloud geöffnet werden könnte.

      Auch schließen wir immer richtig ab. Sonst fahren die ganzen Verriegelungsbolzen ringsrum ja auch nicht raus, da bringt das dann eh nichts, da die Klingel ja nur die Falle öffnen kann. Sobald richtig abgeschlossen ist, funktioniert es natürlich nicht mehr.
      Und gibt es wirklich so viele Leute, die die Tür einfach nur zuziehen und nicht abschließen? Ein Tür die nur in die Fall gezogen wird, ist ja quasi noch offen.

      • wir haben ein Motorschloss an der Haustür. Dadurch ist diese auch durch einfach zuziehen wirklich geschlossen. Daher habe ich auch keine bedenken wenn ich über eine VPN die Haustür öffnen kann im Fall der Fälle.

      • Wir haben auch eine Tür mit Fingerprint die man nur zuzieht und 3 Verriegelungen hat. Zugezogen gilt die versicherungstechnisch als abgeschlossen.
        Aber ich hätte auch kein gutes Gefühl einer Cloud den Zugriff auf die Tür zu geben und sehe bei mir keinen Anwendungsfall dafür. Kann aber verstehen das andere das gerne hätten

  3. Leider hat Netatmo Alexa Video Unterstützung nicht mal angekündigt…

  4. Wer auch die Tür oder das Tor öffnen will kann das super mit der Bticino Linea 3000 machen. Funktioniert super, hat Video mit Aufzeichung und ne App mit der alles steuerbar ist. Das sogar alles ohne Cloudkosten etc.
    2-Draht-Technologie die funktioniert!

  5. In Verbindung mit der AVM Fritzbox sind auch noch andere Möglichkeiten denkbar.
    Ich habe ien Ring Doorbell und leider ist diese nur mit der Cloud vernünftig nutzbar.
    Heute würde ich sie nicht mehr kaufen, denn in ca 30% der Fälle wird das Videobild leider nicht schnell genug oder gar nicht aufgebaut, trotz schnellem WLan und Internet.
    Ich würde eine Doorbird oder Linea3000 eher bevorzugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.