Mozilla Firefox 65: Automatisches Update gestoppt

Gerade erst frisch erschienen, soll Mozilla das automatische Update für den Firefox 65 in seiner Windows-Version angeblich nicht mehr ausliefern. Ein Fehler in Zusammenspiel mit Antivirus-Software soll Mozilla zu diesem Schritt bewogen haben.

Im Support-Forum von Mozilla gibt es zahlreiche Nutzer, die auf den Umstand hinweisen, dass sichere HTTPS-Seiten nicht geladen werden. Schuld ist offenbar die Software von AVAST oder AVG, die mittlerweile ja eine Firma sind. Ist die Software installiert und aktiv, so kann Firefox Zertifikatsfehler ausgeben, Seiten unter Umständen nicht laden.

Während das automatische Update für Nutzer der Vorversion gestoppt sein soll, ist das Herunterladen von Firefox 65 für Windows und macOS noch problemlos möglich. Laut einem Mitarbeiter von Mozilla arbeitet man bereits an einem Fix.

Nutzer, die vom Bug geplagt sind, könnten entweder in ihrem Antivirus-Programm aktiv werden und dort das HTTPS Scanning deaktivieren (Avast > Settings > Protection > Core Shields > Configure Shield Settings > Web Shield > Enable HTTPS Scanning) oder man aktiviert über Firefox via about:config security.enterprise_roots.enabled (also auf true setzen).

via softpedia

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wenn man nicht sämtliche Seitenbesuche (ja, auch genau diese!) inklusive eindeutiger Kennung an den Hersteller senden möchte, dann sollte man solche Addons und Funktionen sowieso abschalten. Die meisten Hersteller arbeiten eben nicht mit lokal verwalteten Listen.

  2. security.enterprise_roots.enabled auf true zu setzen kann die Sicherheit des eigenen Browser gefährden!

  3. „Nutzer, die vom Bug geplagt sind, könnten entweder in ihrem Antivirus-Programm aktiv werden und dort das HTTPS Scanning deaktivieren (Avast > Settings > Protection > Core Shields > Configure Shield Settings > Web Shield > Enable HTTPS Scanning) oder man aktiviert über Firefox via about:config security.enterprise_roots.enabled (also auf true setzen).“

    Also das klingt für mich nicht wirklich nach einem Bug. Das hört sich so an als vertraut Firefox nicht dem selbstausgestellten Zertifikat welches der AV Herstellter dem Computer „unterjubelt“ um HTTPS Verkehr mitzulesen.
    Die Frage ist, ob man sowas wirklich will.

  4. Bei einem mir vertrauten Laptop hat sich kurz vor oder direkt beim Update das uBlock-Plugin deaktiviert. Ob das damit zusammenhängt? Keine Ahnung.

  5. uBlock funktioniert hier immer noch einwandfrei…

  6. Mit meinem PC bzw. Laptop scheint irgentetwas nicht zu stimmen. Schon seit Jahren, immer wenn ich von Schierigkeiten bei Updates gelesen habe, ist bei mir nie etwas aufgefallen. Mache ich etwas verkehrt? Warum treten bei mir keine Bugs auf? Bedienungsfehler? Oder nur weil ich ein Laihe bin und nichts von der Materie verstehe?

  7. Ist die ESR Version auch betroffen? Könnte dazu nirgendwo was finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.