Mobiles Datenvolumen ist in Deutschland überdurchschnittlich teuer

Mobiles Datenvolumen sei in Deutschland laut Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) im Vergleich mit anderen europäischen Ländern überdurchschnittlich teuer. So verglich man die Kosten für 1 GByte Datenvolumen in mehreren Ländern. Was die Preise angeht, ist Deutschland dabei einer der Spitzenreiter.

Man blickte dabei auf die Jahre 2016 bis 2019, in denen natürlich auch die mobile Datennutzung kontinuierlich angestiegen ist. Was dabei gezahlt werden muss, variiert stark nach Land. Beispielsweise zahlten unsere Nachbarn in Polen 2019 für 1 GByte mobiles Datenvolumen 83 Cent. In Deutschland lag der Preis hingegen bei 3,35 Euro. Deutschland liege laut den Verbraucherschützern bei den Preisen für mobiles Datenvolumen kontinuierlich entweder auf Platz 1 oder Platz 2 der teuersten Länder in Europa.

Im Grunde ist dabei nur Spanien unser „Rivale“ um die Spitzenposition der teuersten Länder. Auch in Frankreich und dem Vereinigten Königreich sind die Preise allerdings nur unwesentlich niedriger. Mir persönlich fehlen in der Liste allerdings weitere Länder wie beispielsweise die Niederlande, Österreich, Dänemark und Co.

Wiederum dürfte es wohl keinen Leser ernsthaft überraschen, dass mobiles Datenvolumen im Vergleich in Deutschland relativ teuer ist. Immer wieder geben da ja die Pendler oder Reisende unter euch Kommentare ab und schwärmen von günstigeren Tarifen in Nachbarländern.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

63 Kommentare

  1. Lazy Rich says:

    Congstar, 20GB für 25 €, dazu halt Telefon- und SMS-Flat. Finde ich gefühlt nicht zu teuer. Wer zahlt denn wirklich 3,50 € pro GB und vor allem, wo gibt’s sowas noch? Kann ich mir echt schwer vorstellen.

  2. 2,08 € pro GB bei der Telekom. Dazu noch StreamOn für Filme, Musik, Gaming und Chat/Social. Ich kann und will mich nicht beschweren.

  3. Ich bin wahrscheinlich schon ausgestorben,Sommer 2019 Prepaid Telefon aufgeladen 15€ Sommer 2021 noch 10€ drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.