Microsoft: Windows 8 verkauft sich zum Start eher schleppend, sagt Paul Thurrott

Nie hat Microsoft mehr für eine neue Windows-Version getrommelt als jetzt für Windows 8. Das macht auch Sinn, denn nie waren die Änderungen einschneidender. Jetzt gibt es aber erste Anzeichen, dass die Verkäufe sich nicht annähernd so entwickeln, wie sich das Microsoft vorgestellt hat. Microsoft-Experte Paul Thurrott hat auf seiner Seite gleich ein paar Gründe vorgebracht, die das Dilemma erklären könnten.

Microsoft selbst spräche davon, dass die PC-Hersteller Schuld daran wären, weil man derzeit noch nicht genügend vernünftige Konzepte anbietet mit seinen neuen Rechnern und Tablets und zudem auch oftmals nicht in der Lage ist, schnell genug und ausreichend zu liefern. Das alles würde Microsoft in seiner Strategie bestätigen, mit dem Surface auf eigene Hardware zu setzen und sie zudem selbst zu vermarkten.

Thurrott sagt dazu, dass die Probleme bei Windows 8 hausgemacht sein könnten und dass Microsoft-Urgestein Sinofsky nicht aus personellen Gründen gegangen ist, sondern weil das Betriebssystem einfach zu viele konzeptionelle Mängel aufweist. Viele Nutzer könnten abgeschreckt werden durch die große Zahl an Neuerungen und Verständnis-Probleme haben bei einer Touch-First-Oberfläche mit Kacheln, hinter der sich aber auch die klassische Desktop-Oberfläche verbirgt. Ein weiteres Problem: gleich zwei Betriebssysteme mit Windows 8 Pro und Windows RT. In die gleiche Kerbe hauen auch Analysten, die der Meinung sind, dass es durch die beiden Versionen schwierig ist Windows 8 zu positionieren.

So oder so – Thurrott bezieht sich auf interne Informationen Microsofts und vermutlich wird das Unternehmen so oder so von guten Verkaufszahlen sprechen. Selbst bei wenig erfolgreichen und wenig beliebten Windows-Versionen wie Vista hat man das System millionenfach verkauft und viel anders erwarte ich es hier auch nicht. Generell glaube ich, dass Microsoft gut daran tut, auf Touch-Devices zu setzen und über kurz oder lang wird das auch greifen – überlassen wir es Microsoft uns davon zu überzeugen, dass auch jetzt schon zum Verkaufsstart die Ergebnisse zufriedenstellend sind.

Quelle: Winsupersite via ZDNet

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Windows Vista hat sich in 3 Jahren genauso oft verkauft wie Windows 7! Und?

  2. Man stelle sich einmal das geweine vor Windows wäre ohne Zwischenschritt von Win8 direkt auf etwas komplett neues umgestiegen ;D

  3. viel Wind um Nichts…. wobei, z.Z. ärgere ich mich über fehlende Bluetooth-Treiber, Win 8 erkennt nicht mal den Adapter… Unter der Preview lief es noch

  4. das ist auch ein punkt der mich stört…fehlende treiber unter win8 machen es mir derzeit unmöglich zu wechseln, selbst wenn ich wollte

  5. Also ich muss sagen, Windows 8 ist auf mobilen Endgeräten weitaus sinnvoller und zielführender als auf dem Desktop. Das ist sehr verwirrend bei der ersten Nutzung und nicht gerade eine Empfehlung.
    Andererseits ist die Preispolitik von Windows Tablets schwierig: Ich habe mir heute ein Nexus 7 bestellt, hätte aber ein Windows Tablet in der gleichen Preiskategorie vorgezogen.

  6. @st1ge:
    bis auf die Bluetooth-Geschichte läuft es. So oft benötige ich BT nicht – deshalb bemerkte ich es erst jetzt. Blöd, dass es unter der preview lief und jetzt nicht mehr. Mittlerweile habe ich es hinbekommen – aber nicht optimal, nur so, dass es läuft.
    http://dischue.de/2012/11/windows-8-bluetooth-problembei-dell/
    Bei Notebooks ist es eh immer noch ein spezielleres Problem…

  7. Auf dem Desktop hat es mich einfach nur genervt und war schnell wieder runter. Was auf einem Computer mit Toucheingaben sinnvoll sein mag, ist auf einem normalen Desktop mit Maus nur mit Kompromissen behaftet. Hier hätten sie einen Switch integrieren müssen.

  8. Als damals Windows 95 auf den Markt gekommen ist, warum es doch genau das gleiche. Microsoft hat mindestens genauso stark die Werbetrommel gedreht, wie zur Zeit für Windows 8. Beschwert haben sich auch alle und Windows 95 als überflüssig abgetan. Und, was ist draußen geworden? Es beschweren sich wieder alle, diesmal aber weil sie das Konzept nicht mehr hergeben wollen.

  9. hatte win8 60 tage im einsatz und bin wieder zurück zu win7. ohne drittanbietertools ließ sich win8 ja nicht vernünftig nutzen. allein schon, dass man die aktiven ecken nicht abschalten kann … win8 = touch first. zum leidtragen der desktop-user.

  10. Na Ja, ganz unerwartet kommt das wohl nicht. Dort wo es darauf ankommt will sagen in Unternehmen ist Windows 8 vorerst kein Thema. Die meisten sind gerade erst von XP auf Win7 umgezogen oder haben dies noch vor. Trotzdem ein Interessantes Konzept aber eher etwas für den Consumer Markt. Wird wohl dasselbe Schicksal ereilen wie Vista.

  11. Thomas Fasching says:

    Was wollt ihr nach 3 Wochen seit Markteinführung von einem komplett neuen System erwarten? Läuft doch alles perfekt weil es funktioniert und so etwas dauert 1-2 Jahre und dann redet keiner mehr von der alten Oberfläche. Der Mensch ist unheimlich resistent gegen Veränderungen, da steht momentan doch ein Paradigmenwechsel an.

  12. Wir haben testweise Windows 8 auf mehreren Clients mal im Betrieb und da hört man ausnahmslos nur schlechtes.
    Zum Teil wegen der Oberfläche, aber auch oft schlicht wegen Bugs und Abstürzen. Zumindest die Abstürze sind ein Armutszeugnis, nachdem Windows 7 ja durchaus als wirklich stabil bezeichnet werden konnte.

    Mein persönlicher Eindruck von Windows 8 nach einem Kurztest war auch alles andere als positiv.

  13. Das coole an Windows 8 ist die Fusion zwischen tablet und Notebook. Ich bin viel mit meinem Android tablet online. Für das produktive arbeiten ala Prof Textverarbeitung,Steuerprogramme, CAD…. Geht’s nur mit dem Windows 7 Rechner.
    Auch der Android Browser deckt auch nicht perfekt alle Webseiten Funktionen ab. Damit meine ich das manche links nicht gehen oder irgendwelche Formulare haken.
    Ich bin mal aufs surface pro gespannt.
    Die 2 Varianten Windows 8 normal und die rt Version hätte sich ms sparen können.

  14. Wir bauen seit 25 Jahren PCs nach Kundenwunsch (ja, so etwas gibt es noch in Deutschland). Kaum ein Kunde fragt nach WIN8, viele schreckt die Bedienung ab und wir raten selber bei einem Desktop-PC davon ab.

  15. Hab da ne Seite gefunden, für alle die den Programm-Manager von Windows 3.x wieder haben möchten. Vielleicht bekommt den ja jemand unter Windows 8 zum laufen. 😉
    http://www.sevenforums.com/customization/156135-adding-program-manager-window-win7.html

    Bye the way. Bluetooth läuft bei mir ohne Probleme unter Windows 8. 🙂

  16. Komisch das hier so viele von „fehlenden Treibern“ sprechen. Windows 8 ist das erste Windows das auf meinen 4 Rechnern bis auf einen Fingerprint Sensor alles erkannt hat.

  17. @dischue…bei mir ist es der Wlan Treiber meiner PCI Karte meines Desktops -.-

  18. Vielleicht sollte sich MS lieber auf separate Betriebssysteme für Desktop und Touch konzentrieren, anstatt hier mit einem Hybriden einen Spagat zu versuchen.

    Ich hatte WIN8 jetzt gut zwei Wochen auf dem Desktop. Jetzt läuft wieder WIN7. WIN8 ist einfach nichts für einen Desktop.

  19. Also ich muss für Windows 8 eine Lanze brechen!

    Habe seit Windows 3.1 (fast) alle Versionen gehabt (3.1, 3.11, 95, 95b, 98, 98se, ME, XP, Vista, 7 und jetzt 8) und muss sagen das „geheule“ wiederholt sich immer wieder.
    Beim Wechsel auf XP sagten alles „Dieses Klickibunti frisst zu viel Rescourcen und braucht keiner“; beim Wechsel auf Vista gab’s das Gleiche gejammere.
    Aber XP hat sich ebenso durchgesetzt wie quasi Vista – wenn auch erst als „verbesserte“
    Version in Form von Windows 7.

    Das Dilemma war bei Vista fast das Gleiche wie jetzt bei Windows 8 – der größte Konkurenz ist Hausgemacht! Bei Vista war es XP – nun bei 8 ist es Windows 7.
    Jeweils ist der Vorgänger stabil und läuft rund, auch bei Vista gab es Anfangs nur mangelnden Treibersupport.

    Nun zurück zu dem, was ich eigenlich sagen wollte, bei mir läuft die Pro Version von Windonws 8 seit dem Releasetag 26.10. rund und gut.
    Treiber sind alle vorhanden und es gibt keine Probleme.
    Die Gewöhnung an die „Modern UI“ aka Metro Oberfläche war kürzer als gedacht – ist halt
    nur eine andere Form des Startmenüs – auch dies kann man anpassen (denke, dass es in Windows 9 dann noch „besser“ wird – auch Vista war noch nicht perfekt – zu Windows 7).
    Für mich gibt es sogar Vorteile gegenüber 7: Unter Windows 8 laufen bei mir wieder Games, die ich lange nicht zocken konnte (Diablo 1 Hellfire, Tie-Fighter Win95 Version, Dune2000…) – ja ich mag diese alten Games!

    Also gebt Windows 8 eine Chance – auch wenn es erst in Windows 9 ist…. 😉

  20. Was ich irgendwie wirklich nicht begreife ist, wie man sich über Win8 auf dem Desktop aufregen kann. Ich hab Win8 seit der Preview auf meinem Arbeitsrechner und beobachte das ich bei meiner täglichen Arbeit mit der Metro Oberfläche kaum in Berührung komme. Im Prinzip arbeite ich genauso wie vorher mit dem normalen Desktop.
    Inkompatibilitäten oder gar Abstürze habe ich bis jetzt noch nicht erlebt (und ich muss Programme benutzen die sind 10-12 Jahre alt). Dazu kommen die extrem schnellen Bootzeiten. Mit dem OS auf einer SSD vergeht vom einschalten bis zum arbeitsfähigen Desktop gerade mal 15-20 Sekunden.
    Und es sind einige schöne Detailverbesserungen gegenüber Win7 dazu gekommen. Ich kann es nur ganz klar empfehlen. Und wenn einem die Metro Apps nicht gefallen, der braucht Sie ja nicht zu benutzen. Aber damit sind einige anscheinen schon überfordert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.