Microsoft verteilt Juli-Update für die Xbox One

Microsoft hat damit begonnen das Juli-Update für die Xbox One bzw. Xbox One S und Xbox One X zu verteilen. Interessant klingt etwa die Neuerung FastStart, welche es erlauben soll, doppelt so schnell in Spiele einzusteigen, bei denen der Download parallel noch läuft. Über FastStart werden zuerst die Dateien heruntergeladen, die absolut notwendig sind. Leider greift die Funktion noch nicht bei allen Games. Laut Microsoft funktioniere FastStart aber bereits mit vielen Titeln aus dem Xbox Game Pass – wenn ihr die Systemsprache auf Englisch eingerichtet habt. Letzteres ist noch der Wermutstropfen. Mehr Spiele und Sprachen will man erst auf lange Sicht unterstützen.

Zudem könnt ihr nun im Dashboard Gruppen anlegen, eine Erweiterung der Pins. Alles aus den Spielen und Apps kommt für Gruppen in Frage. Den Gruppen könnt ihr dann selbst Namen zuweisen und sie wahlweise direkt auf dem Homescreen, innerhalb der „My Games & Apps“ und im Guide anzeigen lassen. Die Gruppen sind an euer Konto für Xbox Live gebunden und synchronisieren sich daher sogar Konsolen-übergreifend.

Des Weiteren hat Microsoft die Suche optimiert. Ein Druck auf die Y-Taste innerhakb des Dashboards öffnet die Suche. So kommt ihr noch schneller zu gewünschten Inhalten oder auch Einstellungen. Außerdem hat Microsoft natürlich wieder an einem seiner aktuellen Lieblingskinder, Mixer, gebastelt. Etwa ist es nun einfacher gehalten, den Controller übers Web zu teilen und auch Unterstützung für Maus und Tastatur ist am PC endlich vorhanden.Für Touchscreen-Geräte wurde nun Multitouch eingebunden. Überfällig: Es ist somit kein Ding der Unmöglichkeit mehr den digitalen Joystick zu bewegen und gleichzeitig einen Button zu drücken.

Wer via Mixer streamt, kann nun zudem seine Visage via Webcam auch im Vollbild präsentieren. Ihr dürft dabei jederzeit umschalten, falls ihr mal euch selbst, mal das Spielgeschehen ins Zentrum rücken wollt. Schaltet ihr die Webcam auf Vollbild, wird der Ton des jeweils laufenden Spiels automatisch stumm geschaltet. Folgende Kameras empfiehlt Microsoft selbst dafür:

  • Microsoft LifeCam Studio
  • Logitech HD Pro Webcam C922
  • Logitech Webcam C930e
  • Microsoft LifeCam HD-3000

Weitere Optimierungen sollen natürlich wieder die Systemstabilität und auch die Videoqualität bei Streams anheben. Alles Weitere zum Juli-Update für die Xbox-One-Familie könnt ihr auch direkt bei Microsoft nachlesen. Je nach Einstellung sollte eure Konsole das Update beim nächsten Start automatisch für euch herunterladen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Zudem könnt ihr nun im Dashboard Gruppen anlegen

    NA ENDLICH!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.