Microsoft Surface: Drei neue Geräte sollen sich in der Entwicklung befinden

Wie die Webseite Thurrot.com mitteilt, soll Microsoft an drei neuen Geräten der Surface-Reihe arbeiten. So konnte man angeblich an interne Dokumente gelangen, in denen von den Gerätenamen Carmel, Libra und Andromeda die Rede ist und bei denen es sich um drei sich stark voneinander unterscheidende Geräte der Marke „Surface“ handeln soll.

So soll es sich beim Libra um ein 10-Zoll-Surface handeln, das preislich bei rund 400 Dollar angesiedelt werden soll und damit vergleichsweise günstig gegenüber den anderen Modellen daher kommt. Ende 2018 ist hier wohl der angepeilte Veröffentlichungszeitraum.

Beim Carmel soll es sich hingegen um das neue Surface Pro 6 handeln, für welches bisher noch kein Veröffentlichungstermin bekannt sei und von dem man annimmt, dass es, in Hinsicht auf die erst kürzlich erfolgte Veröffentlichung der Surface Pro 5-LTE-Version, noch eine Weile auf sich warten lassen wird.

Beim Andromeda scheint uns dann allerdings ein Surface zu erwarten, welches laut Thurrot.com eher Handtaschen-tauglich wird. Erscheinen soll es noch irgendwann in diesem Jahr und sei als vielseitig einsetzbares Gerät geplant. Angeblich äußerte Microsoft auch, dass nach dem Andromeda noch einige weitere Geräte mit ähnlicher Hardware von OEM-Partnern des Unternehmens veröffentlicht würden. Man plane damit gewissermaßen, eine neue Gerätekategorie einzuführen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Andromeda wird auch als das Surfacephone bezeichnet, Microsoft möchte damit anscheinend wieder im Smartphone Bereich Fuß fassen. Ich hoffe es wird nicht zu teuer.

    Es ist schön das Microsoft auch günstige Tablets anbieten will, momentan gibt es nur noch iPad und ein paar uninteressante Android Tablets.

  2. laut letzten Erkenntnissen wird das Ding locker 1000€ kosten (müssen)

  3. Mit dem neuen iPad das auch den Pencil unterstützt und dem 10.5 Pro wer es noch besser mag, hat Apple das beste Angebot auch Preis/Performance (für das iPad 2018). Hätte nie gedacht das das passieren würde.

  4. Soweit ich weiß ist Andromeda das „neue“ Betriebssystem das Microsoft extra für Handys und Tablets konzepiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.