Microsoft Surface Book 3 soll wohl Ende April 2020 starten

Microsoft wird aller Voraussicht nach Ende April im Rahmen eines Online-Events neue Surface-Produkte vorstellen. Dazu soll dann auch das neue Surface Book 3 zählen – auf unserem Artikelbild seht ihr noch das ältere Modell. Das Surface Book 3 soll in Versionen mit jeweils 13,5 bzw. 15 Zoll Diagonale auf den Markt kommen.

Als Optionen soll das Surface Book 3 wahlweise den Intel Core i5-10210U bzw. den Intel Core i7-10510U bieten. Beides sind Quad-Core-Prozessoren mit jeweils Basistakten von 1,6 bzw. 1,8 GHz und Boost-Taktraten von 4,2 bzw. 4,9 GHz für einzelne Kerne. Kombinieren will Microsoft die Chips mit 8, 16 und sogar 32 GByte RAM. Für die NVMe-SSDs sind 256, 512 GByte und 1 TByte ins Spiel gebracht worden. Es soll erneut die Option geben, eine dedizierte Grafiklösung zu wählen, etwa eine Nvidia Quadro.

Für Gamer sind die Quadro-GPUs von Nvidia weniger gedacht, sie zielen seit jeher auf professionelle Anwender ab. Das dürfte dann natürlich auch entsprechend hohe Preise nach sich ziehen. Einige Händler preschen da auch bereits voran und listen das Surface Book 3 je nach Ausstattung für Preise zwischen 2.000 bis über 4.000 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. chilibrenntzweimal says:

    Autsch, 2000 Euro ist recht teuer. Die Surface Book Reihe ist Klasse, ganz besonders hat es mir das Trackpad angetan, ohne je ein Macbook genutzt zu haben, sage ich mal dass die Surface Book Reihe die besten Trackpads überhaupt hat. So präzise konnte ich noch nie ein Laptop steuern.
    Hatte davor aber auch immer so ein Billigzeug von Acer gekauft, für unterwegs nutze ich ein Samsung Galaxy Book 10, nochwas Zoll, ich kenn kein Konkurrenzprodukt zur Surface Book Reihe, das einen so geilen Trackpad hat.
    Kennt jemand für ca. 1000 Euro ein Laptop oder Convertible, dass den gleichen Trackpad wie die Surface Books nutzt.
    Microsoft nennt das Surface Book Trackpad Microsoft Precision Trackpad.

    • Shawnissimo says:

      Dell und Lenovo benutzen auch MS Trackpads. Funktionieren sehr gut auch wenn kleiner. Je nach Model besser nochmal prüfen.

      • Das ist etwas verquer dargestellt. Es gibt den MS Precision Touchpad Standard – Touchpads unterschiedlicher Hersteller die für diesen Standard zertifiziert sind, greifen auf die Vorteile der Microsoft Precision Treiber also SOFTWARE zu. Die Touchpad HARDWARE kommt dabei nicht von Microsoft – somit gibts die grandiosen Microsoft Touchpads/Trackpads auch nur in Microsoft Notebooks/Convertibles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.