Microsoft startet für Edge ein eigenes Insider Programm


Die Nachrichten um den Edge Browser von Microsoft reißen nicht ab. So wurde nicht nur der Wechsel auf die Chromium-Engine bestätigt und Edge für macOS angekündigt, sondern es gibt nun auch ein eigenes Insider Programm für den Browser. Für dieses kann man sich bereits anmelden, eine Preview-Version, die darüber verteilt wird, gibt es aber noch nicht. Die Anmeldung ist also erst einmal nur dafür da, dass man sich informieren lassen kann, wenn es dann losgeht.

Das Programm läuft ab wie die anderen Insider-Programme auch. Microsoft möchte sich viel Feedback holen und den Browser so anpassen, dass er auch gerne genutzt wird. Zur Anmeldung geht es hier entlang. Vielleicht hat da ja einer von Euch Interesse.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Enrico Hahn says:

    Hat Windows 10 dann 3 Renderengins an Board, IE11, Edge und Chromium? Den IE Ballast schleppen sie ja bis heute mit und die Edge Engine wird dann sicher auch noch ewig drin bleiben, weil ohne die funktionieren ja UWP Apps nicht …

  2. Haben die bei Microsoft eigentlich irgendwas, was nach „Konzept“ aussieht ? Hier mal ein bisschen Optik (gestern dark mode, heute light mode, morgen ??? mode), da mal irgendwelche Gimmicks (Emojies hier, Icons da) … aber wohin steuert dieser Moloch, der einstmals ein weltbewegendes Betriebssystem war ?
    Aber wenigstens wird bei dem Herumgeeiere klar, warum jedes Update fehlerbehafteter ist als das vorangegangene …

  3. So lange es von Edge keine Enterprise LTS Version gibt die sich im Firmennetz vernünftig verwalten und steuern und zunageln lässt wird das Dinge ein Ladenhüter belieben.

  4. Was mich interessieren würde, ließen sich Extensions aus dem Chrome Web Store installieren? Mit Opera oder Yandex gehts ja. Wäre schon lustig, wenn sich Edge Benutzer im Google Store bedienen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.