Microsoft soll noch dieses Jahr ein kleineres Surface als iPad-Konkurrent veröffentlichen

SYMBOLBILD

Eigentlich möchte man sich nicht an Microsofts ersten Versuch dem iPad etwas entgegenzusetzen zurückerinnern. Die Lösung hieß nämlich Surface RT – außer von zwei bis drei Hardcore-Fans hat man nie etwas Positives über die Dinger gehört. Ich hatte selbst mal eins in der Zerre und war auch echt wenig angetan. Zu langsam, zu viel Murks, zu wenig Windows.

Aber Microsoft plant dieses Jahr offenbar wieder einen Angriff auf den Tablet-Markt, wieder soll das iPad der Auslöser sein. Klingt logisch, Chromebooks werden durch günstige Windows 10S Schullaptops ins Visier genommen, da kann man auch ein Tablet als iPad-Konkurrent ins Rennen schicken. So berichtet jedenfalls Bloomberg, wo man auch schon einige Details kennen möchte.

So soll es sich bei den neuen Surface Tablets um 10 Zoll Modelle handeln. Diese sollen sich auch optisch vom Surface abheben. Microsoft hat sich an dieser Stelle wohl für rundere Ecken entschieden. Ähnlichkeiten mit dem iPad dahingehend sind vermutlich rein zufällig. Wie auch der Preis, der bei 400 Dollar liegen soll.

Rund 20 Prozent leichter als aktuelle Surface-Modelle sollen die neuen Tablets sein, das macht sich dann auch bei der Akkuleistung bemerkbar. 4 Stunden weniger als beim Pro-Modell, was dann auf rund 9 Stunden hinauslaufen dürfte.

Die Tablets werden ohne Type-Cover ausgeliefert, ein solches soll aber zur Verfügung stehen.Ebenso wie ein Stylus und eine Maus, alles in etwas günstigeren Versionen im Vergleich zum Zubehör für das Pro-Modell. Verschiedene Speicherausstattungen soll es ebenfalls geben, 64 GB und 128 GB sind im Gespräch. Auch wird es wohl eine LTE-Option geben.

Interessant ist auch noch der Hinweis auf USB-C, der Anschluss soll nämlich vorhanden sein, bei bisherigen Modellen fehlt er noch. Das kleine Surface Tablet soll zudem mit Prozessor und Grafik von Intel kommen.

Bereits in der zweiten Jahreshälfte sollen die neuen Surface-Modelle kommen, wann genau ist allerdings nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

5 Kommentare

  1. Knud Aagaard says:

    10″, Intel, USB-C und LTE. Dieses Ding könnte der Ersatz für meinen eeePC-901 sein. Aber über welche Windows reden wir ?

  2. Wo wäre der Unterschied zu den. Jetzigen Geräten? Glaub ich kaum.

  3. Shut up and take my Money

  4. Macdefcom says:

    Alter Wein in neuen Schläuchen.
    Gab es doch mit dem Surface 3 schon, wurde ja aber eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.