Microsoft Outlook für Android kann externe Bilder blocken

Wenn man ein Google-Konto sein Eigen nennt und auf Googles Mail-Lösung Inbox oder Gmail setzt, dann wird man sicherlich zu Google Inbox oder Google Gmail greifen können, beides ganz gute Clients. In einem Selbstversuch hatte ich mir mal Microsoft Outlook angeschaut, seinerzeit auf der iOS-Plattform, weil es Google nicht auf die Kette bekommt, Google Inbox für das iPhone X anzupassen.

Sollte Google im ab Juli seinen Client auf der iOS-Plattform aktualisieren wollen, dann ist die Anpassung auf das iPhone X Pflicht, so steht es in den App Store-Statuten. Letzten Endes war es so, dass ich tatsächlich zufrieden mit Outlook bin, da es die meisten der Gmail-/ Inbox-Funktionen beherrscht, zudem recht flott Filter für einen relevanten und einen sonstigen Posteingang erstellen lässt. Bei relevanten Mails bekomme ich Benachrichtigungen, bei sonstigen nicht – das schätze ich bei Google Inbox, da sind es allerdings die Bundles.

Unter Android besteht für mich keine Notwendigkeit auf Outlook, doch laut Play Store haben bereits über 100 Millionen Installationen stattgefunden, eine Bewertung von 4,3 steht zudem auf der Uhr. Scheint also für viele zu passen.

Nun gibt es eine Neuerung, nämlich das Blocken von externen Bildern, mit diesen wird beispielsweise ganz gerne mal getrackt, ob eine Mail geöffnet wurde. Will man dies verhindern, so kann man die Option in den Einstellungen des Kontos aktivieren.

Microsoft Outlook
Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Jetzt erst? Gmail für Android kann das schon seit etlichen Jahren.

    • Hallo

      ja und Outlook im allgemeinen kann das auch schon seit 20 Jahren.
      Wie lange gibt es Gmail und wie lange gibt es Outlook auf Android?
      Keine Firma bietet vom Start weg einen vollumfängliche App an. Was hätte sie nach dem kurzem Hype?
      So wird die App nach und nach verbessert und von Zeit zu Zeit Funktionen nachgeliefert. So macht es Google seit Jahren mit Gmail nicht anderes. Und die tuen sich schwer neues in Gmail zu implementieren.

  2. Sebastian says:

    Ja, und Gmail für iOS kann keine externen Bilder blocken. Warum auch immer.

  3. sunworker says:

    In Outlook Windows kann man die Länge eines Termins als Default definieren, z.B. 30min. In Outlook Android sind es immer 60min. Das habe ich dem Support gemeldet, aber das war denen nicht so wichtig. Das ist aber so nervig – jeden Termin manuell wieder ändern – das ich es wieder deinstalliert habe. Es gab noch weitere Probleme dieser Art. Jetzt habe ich wieder Gmail (naja) und den Kalender von Digical (sehr gut!).

    Aber Gmail ist schon ziemlich schlecht, zuletzt haben sie auch noch den Sync weiter kastriert, man kann nicht mehr alle 5min syncen, nur noch alle 15min. Google ist immer für so einen Schwachsinn gut, es hat jahrelang so funktioniert und dann kastrieren sie es ohne jeden Sinn.

    Ich werde wohl mal Nine testen müssen. Oder doch noch mal Outlook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.