Microsoft-Launcher Arrow für Android verlässt Betaphase

Arrow_LauncherVor einiger Zeit berichteten wir über einen weiteren von Microsofts Ausflügen auf andere Systeme und im Rahmen dessen über den Arrow-Launcher, der zu diesem Zeitpunkt in die Beta-Phase ging. Diese ist nun vorbei und ein weiterer Launcher für Android schlüpft aus dem Ei. Für mich ist das mit der mittlerweile schier unübersichtlichen Anzahl von Launchern schon so eine Sache, bevorzuge ich doch das pure Vanilla-Android mit seinem Standard-Launcher oder eben die für mich beste Alternative: Nova. Was kann also Arrow besser und für wen stellt dieser Launcher wiederum eine Alternative dar?

Ist der Launcher installiert, fragt er erst einmal nach mindestens fünf Apps, die Ihr am meisten benutzt – diese (und natürlich mehr) könnt Ihr zunächst angeben. Anhand dieser Apps (und weiterer häufig genutzter) wird in Zukunft Eure Apps-Seite definiert und gefüllt. Scrollt ihr von diesem Hauptbildschirm nach rechts, werden Eure häufig benutzten Kontakte angezeigt, ein weiterer Scrollvorgang nach rechts bringt die letzten Aktivitäten (hier: Getätigte Screenshots) samt der fünf zuletzt benutzten Apps zum Vorschein. Das Ganze wirkt schlank und ohne störenden Ballast – man muss sich nur einmal auf das neue Konzept dieses Launchers einlassen. Übrigens kann ein jeder der angezeigten Bildschirme per Einstellung als Hauptbildschirm deklariert werden.

In den Einstellungen von Arrow selbst finden wir nicht nur diverse Shortcuts wie WLAN, Bluetooth, die Taschenlampenfunktion, sondern können auch andere Icon-Packs aktivieren oder das jeweilige Bing-Hintergrundbild des Tages als Launcher-Hintergrund bzw. natürlich auch andere Wallpaper einstellen. Die Optionen an sich sind noch relativ überschaubar und auch die Lokalisierung auch fehlt noch weitestgehend, aber Arrow hat ja noch Zeit zum Wachsen. Freunde von Yahoos Aviate-Launcher sollte auch diese Individualisierungsmöglichkeit für ihr Android-System ansprechen und wer einfach keine Lust mehr auf Standard-Homescreens und App-Drawer hat, soll Arrow ruhig einmal eine Change geben!

(via Android Police)

Microsoft Launcher
Microsoft Launcher
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. ich mag den Arrow Launcher irgendwie. Muss mich zwar immer noch daran gewöhnen, dass ich meine Widget-Seiten nun durch vertikales Scrollen wechseln muss, da links und rechts dann die anderen Inhalte zu finden sind, aber generell finde ich den Launcher klasse. Mir gefällt vor allem, dass die Apps im Drawer nach Buchstaben eingeteilt sind, ich dort oben direkt die App suchen könnte oder alternativ rechts direkt zum passenden Buchstaben springen kann. Die Features sind zwar übersichtlich, aber bei mir hat es aktuell den Apex Launcher ersetzt, weil ich derzeit irgendwie schneller zu meinen gewünschten Apps gelange.

    @Oliver: Was du nicht erwähnt hast und auch nicht in den Screenshots zu sehen ist: Es gibt auch eine Seite mit „Notes & Reminders“. Dort kann man direkt seine Aufgaben hinterlegen, abhaken oder mit einem Termin versehen. Leider stand-alone, also keine Kopplung zu Evernote, OneNote, Keep o. ä., aber ist dort zumindest ein häufig gewünschtes Feature.

  2. Hat stark was von Plex!

  3. Mir gefällt er auch, wie so vieles, was Microsoft zuletzt so gemacht hat. Der Launcher auch auch eine eigene Foto-Viewer-App.

    Mal sehen, ob ich mich so sehr daran gewöhne, dass ich ihn mir auch beim nächsten Reset oder Smartphone-Wechsel wieder installiere. Denn sowas geht bei mir schnell wieder verschütt.

  4. Nach zwei Tagen auf jeden Fall eine spannende Alternative zu manch überkomplexem Launcher mit zuvielen Einstellungen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.