Microsoft kauft KI-Start-up Bonsai

Egal zu welchem größeren Unternehmen man im Moment gerade blickt, alle machen im Moment irgendetwas mit künstlicher Intelligenz und Machine Learning. Natürlich macht sich auch Microsoft in dem Bereich ordentlich breit und vergrößert sein Know-How nun, indem man das KI-Start-up Bonsai übernimmt. Das kleine Unternehmen hat sich auf das sogenannte reinforcement learning, zu deutsch bestärkendes Lernen, spezialisiert. Dabei handelt es sich um einen Bereich des maschinellen Lernens, bei dem die KI selbstständig Strategien entwickelt und dabei die Belohnungen während des Lernprozesses maximiert. Kurz: Man kann diese Technologie nutzen, um autonomen Systemen beizubringen, komplexe Aufgaben selbstständig zu lösen.

Microsoft schreibt in einem Blog-Post:

To realize this vision of making AI more accessible and valuable for all, we have to remove the barriers to development, empowering every developer, regardless of machine learning expertise, to be an AI developer. Bonsai has made tremendous progress here and Microsoft remains committed to furthering this work. We already deliver the most comprehensive collection of AI tools and services that make it easier for any developer to code and integrate pre-built and custom AI capabilities into applications and extend to any scenario.

Der Konzern hat das Start-up in den letzten Jahren bereits unterstützt, Firmen wie ABB, Samsung und Siemens gehörten ebenfalls zu den Geldgebern, nun also die Übernahme. Das Bonsai-Team wird weiter an der Technologie feilen, die wohl hauptsächlich Verwendung in Microsofts Cloud-Plattform Azure finden wird.

By combining Bonsai’s unique deep reinforcement learning and machine teaching platform with Microsoft’s Azure Platform and tools, extensive deep learning research, and recent AirSim simulation innovations, we stand to deliver to customers the most comprehensive tool chain for the building, training, deployment and management of AI for autonomous systems.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.