Medion Akoya E3222: Convertible für 299 Euro ab 30. August bei Aldi

Sowohl Aldi Nord als auch Aldi Süd haben ab dem 30. August 2018 ein Convertible von Medion im Angebot, dies gab das Unternehmen in einer Presseinfo bekannt. Das Medion Akoya E3222 kostet 299 Euro und bringt einen Intel Celeron N4100, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz mit. Nutzbar ist das Gerät in vier verschiedenen Modi: Notebook-, Präsentations, Tablet- und Zelt-Modus. Es verfügt über ein Display mit 13,3 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Pixeln.

Ohne weitere Umschweife biete ich euch hier erst einmal die restlichen, technischen Daten des Medion Akoya E3222 an. Dann könnt ihr wohl recht schnell entscheiden, ob das Notebook / Tablet für euch interessant sein könnte.

Technische Ausstattung und Daten des Medion Akoya E3222:

  • Intel Celeron N4100 Prozessor (bis zu 2,4 GHz, 4 MB Cache) mit Intel UHD Grafik
  • 33,7 cm (13,3″) Full HD Touch-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln
  • 64 GB Flash-Speicher
  • Platz für zusätzliche SSD
  • 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • 360° Modus
  • High-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern
  • Intel Wireless-AC 9462 mit integrierter Bluetooth-5.0-Funktion
  • Integrierte HD-Webcam und Mikrofon
  • 2 Zellen Akku mit 41 Wh
  • Software: Windows 10 im S Modus, inklusive Office 365 Personal 1-Jahresabo, Bild- und Videobearbeitungssoftware, Windows 10 App-Paket
  • Anschlüsse: Kartenleser für microSD-Speicherkarten, 1 x USB 3.1 Typ C mit Display Port, 1 x USB 3.1, 1 x USB 2.0 Typ A, 1 x miniHDMI, 1 x Netzadapteranschluss, 1 x Audio-Kombo-Anschluss (Mic-in, Audio-out)
  • Abmessungen und Gewicht: ca. 315 x 16,5 x 215 mm / ca. 1,47 kg (inkl. Akku)
  • Lieferumfang: Notebook, integrierter 2-Zellen Li-Polymer-Akku, externes Netzteil, Garantiekarte, Bedienungsanleitung

Das Medion Akoya E3222 setzt auf ein Aluminium-Gehäuse und soll mit seinem Akku auf ca. 8,5 Stunden Laufzeit kommen. Wem die ab Werk vorhandenen 64 GByte Flash-Speicherplatz nicht ausreichen, der kann nachträglich ein SSD mit bis zu 512 GByte  im Format m.2 nachrüsten.

Für euch möglicherweise ein interessantes Notebook? Oder fallen euch da spannendere Alternativen ein?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. KassallaOnline says:

    Wer läuft denn mit einem ALDI-Laptop rum? Habe noch nie jemanden damit gesehen. Und ich fahre viel Bahn. Die Marken dort sind: Lenovo/Thinkpad, Dell, Toshiba. Ende.

  2. Ich fahre nicht Bahn. Ich kann mit so einem Teil „rumlaufen“!

  3. Windows 10 „S“. Also nochmal Extra-Kosten für ein vollwertiges Windows oder kostenloses Upgrade möglich?
    Was ist in dem Windows 10 App-Paket enthalten?

    • Ja, man kann kostenlos auf Windows 10 Home ändern. Geht irgendwie im App Store, habe ich gelesen, dann gibt es aber kein zurück mehr auf S.

  4. bisher sagte man m.2 Bus 250 GB. und hier 512 GB.

  5. Im Aldi Prospekt ist er drin, man kann kostenlos auf Windows 10 Home aufrüsten.

  6. Das ist doch kein „Convertible“.
    Bestenfalls ein Notebook mit 360° Scharnier.
    Schade, ich suche genau so was in der Größe als „echtes“ Convertible.

  7. Von Windows 10 S kann man kostenlos auf Windows 10 Home wechseln.

    • Wäre für mich auch erst interessant, wenn das verspyte Windows durch ein echtes Betriebssystem ersetzt werden könnte.

    • Spricht nichts dagegen und lässt sich einfach ausprobieren, denn man kann bei Aldi ja zurück geben.

      • Denke nicht, das sich Medion auch nur ansatzweise Gedanken über die geschätzt 5 potentiellen Linux-Interessenten macht, die das Gerät dann auch noch evtl. bei Aldi kaufen würden…

        • Wow, Gartner und „Dagegen“ die großen auf dem Feld der Marktanalyse 😉
          Ob Medion sich Gedanken macht ist mir schnuppe, aber wenn hier jemand konstruktiv seine Erfahrungen teilen könnte, wäre mir geholfen.

          • Also, dieses Modell habe ich nicht in den Fingern gehabt, auf dem letzten Convertible von Medion, welches ich in die Finger bekam, lief es aber problemlos, selbst Touchdisplay, WLAN, Bluetooth waren zum Laufen zu bekommen. Da Medion hier auch wieder Standardkost (Intel Chipsatz, WLAN usw.) verwendet, besteht die Chance, dass es problemlos funktionieren.

            • @alf: Für derartige Prognosen brauchts keinen Analüsten… 🙂

              Bei _meinem_ letzten Medion Convertible (p2214t), ebenfalls Standard Baytrail, wurden unter Ubuntu 15.04/15.10 sowohl Tastatur als auch Touchpad nicht erkannt.
              Mittlerweile, glaube seit 16.04 funktioniert es aber mehr oder weniger (nach Neustart wird immer noch der erste Tastendruck ignoriert).
              Achja, der Rotationssensor wird bis einschließlich 18.04 nicht richtig angesprochen, d.h. der Bildschirm ist immer um 90° verdreht, was aber mit leichtem Gefrickel, hinzubekommen ist, genauso wie die gelegentlichen Komplettfreezes (intel_idle.max_cstate=1 in Grub Commandline ist ein Workaround, welcher allerdings die Stromsparmechanismen einschränkt).
              Gibt noch ein paar andere, kleinere Nickeligkeiten, aber das kennt man ja.

              Also bei neuer(er) Hardware würde ich nicht _unbedingt_ drauf wetten wollen, das alles sauber läuft. 😉

  8. @alf: Das kann man doch größtenteils abschalten – denke ich.

    • …und Microsoft kann das jederzeit wieder mit einem „Update“ einschalten. Nein Danke, wenn schon dann gleich ein Betriebssystem ohne Spyware.

  9. Meine Frau hatte sich das Teil gekauft, ich habe ihn heute eingerichtet, Gerät macht einen guten Eindruck, es passt fast alles aber ein sau schlechtes W-Lan Modul, kaum Empfang, selbst unserer uralt HP Laptop hat besseren Empfang. So nutzt uns das Teil nichts, geht heute wieder zurück. Schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.