Lightning: Apple kauft Markennamen von Harley Davidson

Es geht um Apple und um einen Markennamen und dennoch geht es hier nicht um einen Streit mit einem Konkurrenten, der dann sogar die Gerichte beschäftigt. In diesem Fall heißt der zweite Protagonist Harley Davidson und der hält bereits seit 2003 die Rechte an der Marke „Lightning“. Wie wir wissen, nennt Apple so seinen neuen Connector, der sich seit wenigen Monaten in den neuen iDevices findet.

Jetzt wurde bekannt, dass sich Apple die Rechte an dieser Marke zum Teil für Europa hat übertragen lassen. Das berichtet Patently Apple und bezieht sich auf einen Eintrag beim Office for Harmonization in the internal market, welches in der EU für diese Marken-Geschichten zuständig ist.

Weder Apple noch Harley-Davidson äußern sich bislang offiziell zu den übertragenen Markenrechten. Klar ist nur, dass sie für die EU nur teilweise überschrieben wurden. Dadurch sollen wohl die Bereiche „Spiele und Spielzeug“ abgedeckt werden, während andere Artikel davon nicht betroffen sind. Harley Davidson verwendet die Marke unter anderem für Bekleidung und wird das demnach auch weiterhin und auch in Europa tun. Schön zumindest, dass sowas auch so über die Bühne geht – ohne großes Theater und ohne, dass jemand vor den Richter gezerrt werden muss – und das gilt für alle Parteien.

Quelle: Patently Apple 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. was ein schwachsinn. Was hat altkeider labeling mit Hardware im Vergleich zu tun? Demnach müsste jeder verklagt werden, wenn er ein Wort für ein anderes Produkt im Kontext benutzt.

  2. Über die Sache mit dem Cafe wurde von Mainstream-Medien und Bloggern nur Müll verbreitet, wie sollte es auch anders sein wenn’s um Apple geht. Die haben nicht das Cafe verklagt sondern beim Patent- und Markenamt Einspruch eingelegt. Das Cafe wollte in den Gleichen Klassen eine Wort/Bildmarke registrieren lassen, in denen Apple schon seit 1996 eine hat.
    http://www.tmdb.de/de/marke/THE_APPLE_CAFE,DE39611842.html
    http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020100617829/DE

    Interessant ist dass sich das Bonner Cafe bei einem isländischen Cafe bedient hat:
    https://plus.google.com/109732184634989520264/posts/JoruhwU3GVH

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.