Lidl bringt HomeKit-Bridge auf den Markt: Silvercrest Gateway Zigbee Smart Home

Bei Lidl kann man schon lange Smart-Home-Hardware bekommen. Das Unternehmen verkauft diverse Marken, besonders präsent ist die Eigenmarke Silvercrest. Da bietet man schon seit langem Steckdosen, Lichter, Sensoren und Smart-Home-Zentralen an. Neu hinzugekommen ist nun das Silvercrest Gateway Zigbee Smart Home für Apple HomeKit.

Das bedeutet, dass sich kompatible und an das Gateway angeklemmte Hardware in Apples Smart-Home-Systeme HomeKit einbinden und steuern lässt und sich zudem andere, etwaig vorhandene Geräte anderer Hersteller, zusammen in Routinen nutzen lassen. Sprich: Der Silvercrest-Sensor in HomeKit erkennt eine Bewegung und schaltet ein Hue-Licht, welches ebenfalls in HomeKit zu finden ist.

Weiterhin lässt sich die Hardware natürlich mit „Lidl Home App“ steuern. Angeklemmt werden können die zusätzlichen Komponenten über Zigbee 3.0. 24,99 Euro kostet das „Silvercrest Gateway Zigbee Smart Home HomeKit“ bei Lidl, das ist schon günstig, dafür muss man allerdings damit leben, dass nicht USB-C drin ist, sondern Micro-USB. Aber das ist bei Geräten mit dauerhafter Stromversorgung ja nicht so schlimm wie bei Tablets oder Smartphones.

Technische Daten

  • Drahtloses Verbindungsprotokoll: Zigbee 3.0
  • Empfangsreichweite: ca. 70 m (freie Fläche)
  • Empfangswinkel: 360°
  • Anschlüsse: Micro-USB-Eingang, RJ45-Ethernet

Material

Kunststoff

Maße

ca. B 8,9 x L 8,9 x H 2,35 cm

Gewicht

ca. 76 g

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Sind fremde Geräte dann auch in Homekit? Liest sich so. Weil bei Philips Hue sind ja nur die eigenen Geräte in Homekit.

    • In HomeKit sind die Geräte nur vom Hersteller der Bridge. D.h. Lidl Bridge zeigt nur Lidl Geräte in HomeKit an. Hue Bridge nur hue Geräte. Man kann vermutlich auch hue an lidl Bridge anlernen, aber es erscheint nicht in HomeKit. Das wird erst mit matter besser (hoffentlich)

  2. Sind die Sensoren auch mit dem Conbee Stick nutzbar?

    • Blacky Forest says:

      Hab es nicht ausprobiert, aber laut Forum und der ein oder anderen Bewertung im Online-Shop schon.
      Habe selbst auch noch kein Gerät gehabt, dass nicht mit Conbee funktioniert (Ikea, Sonoff, Aqara, …), wobei manche tatsächlich schlechetr funktionieren oder mehrfach angelern werden müssen. Aber das liegt vermutlich eher in der Verarbeitungsqualität oder Firmware.

    • @Alexander: Ja, sind sie…

    • Ich habe einen Bewegungsmelder von Lidl der funktioniert ohne Probleme mit dem Conbee 2.

    • Sensoren habe ich nicht ausprobiert, die Steckdosen funktionieren mit dem ConBee II jedenfalls problemlos.

      • Und dienen auch als Knotenpunkt? Sprich die Reichweite meines Zigbee Netzwerks wird erweitert?
        Hab eine OSRAM Smart+ Plug aber die ist dermaßen schlecht.

    • Habe nen Bewegungsmelder und mehrere LED-Stripes von Lidl in Verbindung mit dem Conbee II am laufen.

  3. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier unbeliebt mache. Aber Smarthome vom Discounter – für mich irgendwie keine Option. Vielleicht bin ich da zu spießig, aber das passt für mich nicht. Klar, am Ende alles Technik – aber mit der Quali dieser Eigenmarke Silvercrest (die machen ja alles) bin ich bei dem, was ich kenne, nie warm geworden. Grade bei „sensiblen“ Dingen innerhalb meines Netzwerks zu Steuerung von Dingen, die potenziell auch „kritisch“ sind, habe ich in Discounter-Technik kein ausreichendes Vertrauen. Seid ihr denn alle nachhaltig zufrieden? Vielleicht sollte ich es mir dann ja mal anschauen, wobei es von der Kompatibilität zu meinen vorhandenen Bosch-Devices (alles, von Tür/Fenster, Rauchmelder, Steuerungen etc.) eh nicht optimal passen würde…

    • Also ich denke, solange man sich nur die Ansteuerungsgeräte mit Zigbee kauft, brauch man sich da wenig Sorgen zu machen. Erst bei den Gateways sollte man eher auf Richtung Markenprodukt (am besten On-Premise) setzen oder Raspberry Pi mit Home Assistant laufen lassen. Der Tuya Bridge von Lidl vertraue ich sehr ungern meine Daten. Gibt es bereits Infos, was da auf der HomeKit Bridge läuft?

    • Die Hardware ist meistens sowieso die selbe nur die Software ist andere.

    • Wenn Du doch eh nichts beitragen kannst- Warum beteiligst du dich dann an dieser Diskussion?

      *manchmalbinichsomüde…

      • Herr Ulrich H. Wolff says:

        Zusatzfrage: Lässt sich ein Endgerät überhaupt parallel über Google Home und Apple HomeKit steuern? Ich habe das HomeKit-taugliche Gateway bei Google Home angemeldet, es wird von HomeKit nicht gefunden.,Endgeräte lassen sich nur einem Gateway zuordnen, ich kann also wohl nicht ein Gateway mit Google und ein anderes mit HomeKit verbinden und dann Endgeräte beiden Gateways zuordnen. Ht jemand mit so einer Situation Erfahrung?

  4. NanoPolymer says:

    Jetzt wo Matter in der Tür steht kommen die mit einer weiteren Bridge. Guten Morgen. Na hoffentlich gehen die auch den nächsten Schritt. Die zusätzliche Bridge ist zumindest für mich keine Option.

  5. Helge Röhrbein says:

    Mir ist eine Bridge, die ich mit Tasmota flashen kann, wesentlich lieber. Ich benutze von Sonoff die Zibee Bridge, geflashed mit Tasmota hast du au auch MQTT an Board.

  6. Als Zigbee-Bridge (Koordinator) z.Zt. das Beste am Markt: Sonoff Zigbee 3.0 USB Dongle in China für ca. 16 €. Geflasht mit der TI-Firmware. Top Koordinator auch für die Lidl-Sensoren. Wichtig! cc2652p Chip für bessere Reichweite und Stabilität. Die Lidl-Steckdose fungiert dann noch als Router. Stromgebunde Zigbee-Geräte sollte man zuerst anlernen, das ergibt dann für die Sensoren (Endgeräte) ein wunderbares Mesh.

  7. Hallo, kennt jemand eine Methode, wie man alle Geräte, die einem „alten “ Silvercrest Gateway (nur Google Assistant) zugeordnet sind, auf das neue , HomeKit-kompatible Gateway umhängen kann? Oder muss ich jetzt tatsächlich 20+ Einheiten Stück für Stück resetten und neu zuordnen…?

  8. Kann es sein das es die Bridge nicht mehr gibt? Finde nur die alte ohne Homekit wenn ich dem Link folge.

    • Ulrich H. Wolff says:

      Ich habe das Gateway letzte Woche hier in Frankreich gekauft. Die Filiale hatte beide Varianten, die HomeKit-taugliche ist vom Design etwas gefälliger. Ich habe bis jetzt zwei der herkömmlichen und ein ALDI-Pendant im Einsatz, möchte aber eben auch über Siri schalten, weil mir die sympathischer ist als Google-Kram. Es sieht aber so aus, als müsste ich dazu jedes Endgerät zurücksetzen und am neuen Gateway anmelden. Diese Arbeit würde ich mir gerne sparen…

    • Ja bin da auch schon etwas überrascht, dass der Link auf der Lidl Homepage ins Leere führt

      • Herr Ulrich H. Wolff says:

        Was zählt, ist ja wohl, was im Laden liegt. www ist doch nur virtuell.

        • Zumindest hier in Niederbayern liegt auch nichts im Laden, darum der Versuch im www

          • Herr Ulrich H. Wolff says:

            Also hier war ich drei Lidl-Märkten. Zwei hatten beide Varianten, die dritte nur die „alte“. Die Kartons sind gleich groß, nur eben mit Google Logo und mit Google und Apple. Gleicher Preis, Kartons wild durcheinander.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.