Libratone Zipp und Zipp Mini unterstützen ab September Apple AirPlay 2

Der dänische Hersteller Libratone hat bestätigt, dass seine beiden Lautsprecher Zipp und Zipp Mini ab September 2018 auch Apple AirPlay 2 unterstützen. Dabei hebt Libratone freilich hervor, dass sich dank Apple AirPlay 2 dann auch mehrere Zipp bzw. Zipp Mini zu Multiroom-Setups vernetzen lassen. Zudem betont der Global Product Management Director bei Libratone, Uffe Kjems Hansen, zusätzlich: „Darüber hinaus wird die ultimative Flexibilität in der Geräte-Steuerung ermöglicht, so dass Nutzer ihre Lautsprecher mit Hilfe von iPhone, iPad, Apple TV oder Siri bedienen können.“

Ein wenig warten müsst ihr aber eben noch. So soll das kostenlose Update für die Zipp und Zipp Mini eben erst im September 2018 seinen Einstand geben. In Deutschland sind die Zipp / Zipp Mini auch in Apple Stores erhältlich. Der Zipp Mini kostet 169,95 Euro, während der Zipp aktuell je nach Farbe ab etwa 230 Euro zu haben ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Biff Tannen says:

    Gute Nachrichten für Apple User. Schade aber, dass Chromecast Audio weiterhin nicht unterstützt wird. Da hätten wesentlich mehr Leute etwas von…
    Würde mich mal interessieren, warum so viele Hersteller auf Apples Airplay setzen, aber so wenige auf Chromecast Audio.
    Chromecast Audio kann unter iOS (sofern es die jeweilige App unterstützt) und unter Android genutzt werden. Sind die Lizenzen von Google vielleicht höher?

  2. Ein Bisschen off-topic, aber sollte da nicht mal eine Alexa Integration für die Zipp und Zipp Mini Lautsprecher kommen? Sie haben ja ein Mikro, dass dafür nutzbar wäre.

    Hat jemand das schon testen können?

    • Aus den Release Notes ist folgendes zu entnehmen. Also steuern per Alexa geht (nicht in Deutschland), aber die Nutzung des Mics ist noch nicht integriert.
      „Added support for Amazon Alexa skills (Only US, Canada and UK). Zipp and Zipp Mini can now be controlled via Alexa enabled devices such as Echo Dot“
      https://support.libratone.com/hc/de/articles/204449421-Zipp-Zipp-Mini-Firmwareversionen

      • Danke. Release Notes – da hätt ich auch mal selber draufkommen können 🙂

        Schade, dass Libratone seine Anküdigungen von der IFA 2017 bis heute noch nicht wahr gemacht hat und der Zipp hier weder gesteuert werden kann noch auf Sprachbefehle hört 🙁

        Vielleicht wird’s ja was bis zur IFA 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.