LG: Render und ein 360 Grad-Video zeigen angeblich das neue LG G8

Wieder einmal ist es die Webseite 91mobiles, die in Kooperation mit Steve Hammerstoffer (auch bekannt als @OnLeaks) einen Schwung „exklusiver“ Renderbilder und auch wieder ein 360 Grad-Video eines Geräts veröffentlichen, das eigentlich erst noch offiziell vorgestellt werden muss. Dieses Mal handelt es sich um das neue LG G8, welches vermutlich zum MWC 2019 in Barcelona erstmals der breiten Masse gezeigt werden soll.

Optisch ähnelt das G8 seinem direkt Vorgänger, dem LG G7+ ThinQ, noch immer recht deutlich. Jedoch wurde das Kamerasetup auf der Rückseite nun in die Horizontale verfrachtet und scheinbar fehlt hier nun der Laser Autofokus. Das IPS-LC-Display soll 6,1 Zoll groß sein, das Gerät laut Hammerstoffer die Maße 152 x 72 x 8.4 mm besitzen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/GsZkkRGJZMY

Ansonsten ist noch der dedizierte Button für den Google Assistant zu sehen und auch ein USB Typ-C-Anschluss sowie ein 3,5 mm Klinkenanschluss fehlt nicht. Als SoC im Gerät wird ein Snapdragon 845 vermutet, sowie 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher. Viel mehr Informationen kann man zum Gerät derzeit noch nicht erfahren, aber der MWC 2019 ist ja auch schon bald 😉

Als Veröffentlichungsdatum gibt 91mobiles den 10. April dieses Jahres an, der vermutete Preis liegt bei Rs. 54,990, was nach aktuellem Stand knapp 680 Euro entspricht.

Ein LG-Mitarbeiter hat mittlerweile bei Twitter behauptet, dass das Gezeigte nicht akkurat sei.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. sieht aus wie ein Flagship aus 2018 (große Notch, Fingerprintsensor hinten, 2 Kameras, relativ großes Kinn,…)

    • Jupp.
      Zudem nur 4/64 GB und SD 845.
      Für 299-349€ wäre es _evtl._ interessant, (wird aber vermutlich eh nicht allzu lange dauern, bis es da angelangt ist)…

  2. 845? Also der Snapdragon aus 2018?
    Damit werden sie es gegen die Konkurrenz wieder schwer haben.

  3. Das ist ein G7 mit neuem Names- und Preisschild.

  4. Also im April ein Smartphone rausbringen, mit dem Prozessor von letztem Jahr, zum Preis von wahrscheinlich um 700 EUR?

    Da sag ich, mutig….
    Klar braucht halt keiner wirklich die Leistung eines SD855, aber es geht um das Prinzip.

  5. Wahrscheinlich ist der Termin im April nur für den asiatischen Markt und in Deutschland kommt es dann im August. So wie beim V40.

    Keine Ahnung wie sich LG in den anderen regionen schlägt, aber ich habe das Gefühl sie haben kein wirkliches Interesse mehr am Smartphone-Geschäft und fahren das zunehmend vor die Wand.

  6. 700€ und ein Vorjahres SoC dann die schlechte Updatpolitik.. LG buddelt sich nicht nur mit ner Schaufel ihr Smartphone Grab die nehmen gleich nen Bagger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.