LG gibt Ausblick auf neue Monitore mit DisplayHDR auf der CES 2018

LG wird auf der CES 2018 im Januar in Las Vegas neue Monitore präsentieren. Das an sich ist erst einmal etwas, mit dem zu rechnen gewesen ist. Allerdings informiert der südkoreanische Hersteller in einer aktuellen Mitteilung schon vorab über ein paar Einzelheiten. Spannend ist vor allem, dass LG dabei bereits zur Abgrenzung der unterschiedlichen Modelle die Kennzeichnungen für DisplayHDR verwendet. Etwa soll der neue 4K-Monitor 32UK950 DisplayHDR 600 bieten. Laut LG handele es sich zusätzlich um den ersten Monitor mit LGs erweiterter Nano-IPS-Technik. Dadurch soll nicht nur die Farbintensität, sondern auch die Genauigkeit der Farbraumdarstellung zunehmen.

Für den 32UK950 nennt LG etwa 98 % Abdeckung des DCI-P3-Bereichs und eine maximale Helligkeit von 600 cd/m2. Außerdem sollen Anschlüsse für Thunderbolt 3 an Bord sein. Formal spricht LG übrigens etwa kryptisch von „HDR600“, scheint aber damit sehr wohl DisplayHDR 600 zu meinen, da auch die angegebenen Daten passen.

Zusätzlich hat LG aber beispielsweise auch noch den Ultra-Wide-Monitor 34WK95U in petto, der im Format 21:9 mit 5K (5.120 x 2.160 Pixeln) zu protzen weiß. Mit diesem Modell will sich LG laut eigenen Aussagen an Anwender richten, die viel Multitasking betreiben – etwa Videomacher, Fotografen oder Software- bzw. App-Entwickler. Auch dieser Monitor nutzt DisplayHDR 600, Thunderbolt 3 und die Nano-IPS-Technik.

Ebenfalls will LG auf der CES 2018 mit dem 34GK950G einen neuen QHD-Monitor für Gamer vorstellen. Hier bleiben die weiteren Angaben aber vage. Nvidia G-Sync ist vorhanden und Nano-IPS-Technik soll auch hier eine Rolle spielen. Der entscheidende Faktor, die Refresh-Rates, sind aber noch offen.

Ich werde mir die Monitore von LG im Januar sicherlich auf der Messe ansehen können. Dann sollte ich euch auch über die restlichen, technischen Daten berichten können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Quelle auf die man verlinken kann?

  2. André Westphal says:

    Ist nun oben mit drin :-).

  3. @caschy: dafür umso einfacher im Text zu erwähnen 🙂

  4. Ahhh okay
    Danke!

  5. …OT, aber wirklich gespannt bin ich auf die nächste Generation der LG OLEDs – und ob es endlich welche größer als 75‘ gibt.

  6. @Stick gibt es doch schon: OLED77W7V und OLED77G7V :-). 4*65W7V wäre von der Bildgröße aber auch ok, wäre dann sogar ein 8k Display.

  7. Ich habe zur Zeit einen 28″ und bin auf der Suche nach einem kleineren Monitor.

    Bin ich da der Einzige oder stellen sich viel 34″ direkt vor die Nase?

    25″-26″ würden mir glaube ich gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.