Lenovo ThinkPad P1 und ThinkPad P72 sollen als mobile Workstations herhalten

Lenovo hat mit den beiden Modellen ThinkPad P1 und ThinkPad P72 zwei neue Notebooks vorgestellt, die als mobile Workstations dienen sollen. Die Preise fallen entsprechend gesalzen aus. So nennt Lenovo zumindest für die USA bereits Summen von 1.949 US-Dollar für das P1 und 1.799 US-Dollar für das P72. Beide Angaben beziehen sich auf die jeweils einfachste Ausstattung. Für Deutschland fehlen hier leider noch Preisempfehlungen. Im Handel sollen die beiden mächtigen Laptops ab Ende August zu haben sein.

Das ThinkPad P1 soll mit einem schlanken Design, einem Glas-Touchpad sowie je nach Wahl Intel Xeon oder Intel Core i9 der achten Generation aufwarten. Der IPS-Bildschirm mit 15,6 Zoll Diagonale löst wahlweise mit 1080p oder sogar Ultra HD, also 3.840 x 2.160 Bildpunkten, auf. Ab Werk sind zudem noch bis zu 64 GByte RAM bis zu 4 TByte SSD-Speicherplatz, eine Nvidia Quadro P2000 und Windows 10 Pro als Betriebssystem an Bord. Auch eine IR- und eine HD-Frontkamera integriert Lenovo.

Das Lenovo ThinkPad P1 setzt auf einen Fingerabdruckscanner sowie die Schnittstellen Wi-Fi 802.11 ac, Gigabit Ethernet, 3,5-mm-Audio, USB 3.1, Thunderbolt 3, HDMI 2.0, zweimal USB Typ-C, Bluetooth 5.0 und ein Multi-Kartenlesegerät. Für den Akku nennt der Hersteller eine Kapazität von 80 Wattstunden. Die Maße des Notebooks betragen 361,8 x 245,7 x 18,4 mm bei einem Gewicht ab 1,7 kg.

Das Lenovo ThinkPad P72 ändert die technischen Daten durchaus ab. Auch hier kann das IPS-Display mit 17,3 Zoll mit bis zu 3.840 x 2.160 Bildpunkten auflösen. Im Inneren finden sich abermals bis zu Intel Core i9 oder Intel Xeon, Nvidia Quadro P5200 und dieses Mal sogar bis zu 128 GByte DDR4-RAM. Dazu gesellen sich bis zu 6 TByte Speicherplatz und bis zu 16 GByte Intel Optane Speicher. Erneut steht auch eine Infrarot-Kamera zur Verfügung. Wie das Lenovo ThinkPad P1, so bietet auch das ThinkPad P72 einen Fingerabdruckscanner, Kensington Lock und ein TPM 2.0 für mehr Sicherheit. Erneut hält Windows 10 Pro als Betriebssystem her.

Die Schnittstellen setzen sich zusammen aus 3,5-mm-Audio, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, einem Multi-Kartenlesegerät, Mini DisplayPort 1.4, Thunderbolt 3, USB 3.1, dreimal USB Typ-C, HDMI 2.0 und Gigabit Ethernet. Dieses Notebook misst 416 x 281 x 25,9 mm bei einem Gewicht ab 3,4 kg. In diesem Fall kommt der Akku auf 99 Wattstunden.

Sowohl das Lenovo ThinkPad P1 als auch das ThinkPad P72 sind nach militärischen Standards auf ihre Haltbarkeit getestet worden. Sie sind auch kompatibel zu Lenovos zusätzlichen Accessoires wie dem Monitor ThinkVision P32u oder dem ThinkPad Thunderbolt Workstation Dock. Jetzt heißt es, auf weitere Ankündigungen für Deutschland gespannt sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das P72 ist sicherlich eine gute mobile Workstation, für die die so was fettes wollen.
    Beim P1 bin ich mal gespannt wie gut die Wärmeabfuhr funktioniert im Vergleich zum dickeren P52, dessen Kühlsystem scheinbar auch schon mit i7 am Limit arbeitet. Das Macbook Pro 15 ist mit dem i9 ja auch ziemlich auf die Nase gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.