Kindle-App für Android: Update bringt Split-Screen-Funktionalität und Benachrichtigungszentrum

Bücher Lesen auf dem Smartphone hat mich nie wirklich abgeholt, eher würde ich einen eReader bevorzugen. Das sieht bei vielen Menschen anders aus, das beweisen die zahlreichen Downloads der Kindle-App für Android. Für diese hat es ein Update gegeben, das zwei neue Funktionen im Gepäck hat. Die erste ist die Möglichkeit, die App im Split-Screen-Modus zu betreiben. So kann man beispielsweise gleich noch einen Film nebenbei schauen. Ist natürlich Quatsch, aber man könnte zum Beispiel gleichzeitig eine Notiz-App nutzen oder einfach etwas nachschlagen, ohne die Kindle-App verlassen zu müssen. Den Nutzern wird schon etwas praktisches einfallen, das man parallel zum Lesen eines Buches treiben kann.

Zudem wird mit dem Update das Benachrichtigungszentrum angekündigt. Tippt man auf die Glocke, kann man sich über Neuerscheinungen informieren lassen sowie Benachrichtigungen und Leseinformationen erhalten. Amazon lässt wissen, dass eine Einführung in den kommenden Wochen geplant ist. Eingangs habe ich schon erwähnt wie es bei mir mit Lesen auf dem Smartphone aussieht, nun erzählt Ihr mal, nutzt Ihr Smartphone-Apps zum Lesen oder eher echte Bücher aus Papier oder einen eReader?

Kindle
Kindle
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot
  • Kindle Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich lese schon seit etwa 15 Jahren auf PDAs und Smartphones. Inzwischen nutze ich zuhause einen eReader, aber unterwegs und z.B. in der Mittagspause lese ich weiterhin am Smartphone, dass ich eh immer dabei habe.

    • So mache ich es auch. Ich habe die Kindle App auf dem Smartphone, nutze sie aber nur gelegentlich, wenn ich weiter lesen möchte, aber den eBook Reader nicht dabei habe.

  2. Habe noch nie so viel gelesen, wie in den letzten Jahren. Meinem eReader sei Dank. Vor allem dank der Hintergrundbeleuchtung.
    Perfekt um am Kinderbett noch etwas zu lesen oder aber wenn man abends im Bett noch ein paar Seiten lesen möchte. Ohne eine Lampe eingeschaltet haben zu müssen und die Partnerin zu stören.

    Auf dem Smartphone oder Tablet lese ich hingegen so gut wie keine Bücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.