Jolla verkündet Preise und technische Spezifikationen ihres ersten Smartphones mit Sailfish OS

Letztes Jahr präsentierte die Firma Jolla uns ihr neues mobiles Betriebssystem Sailfish OS. Verantwortlich für die Entwicklung sind ehemalige Nokia-Mitarbeiter, die auf dem MeeGo-Projekt (das Nokia N9 wurde damit ausgeliefert) aufsetzen. Heute gibt es nun erste Details zum ersten Smartphone der Finnen, welches wir auf der veröffentlichten Seite einsehen können.

Jolla erstes Smartphone mit Sailfish OS

 

[werbung]

Schauen wir uns die Spezifikationen und Preise einmal genauer an:

  • 399€ : Ende des Jahres sollen diese ausgeliefert werden
  • 4.5” Display
  • Dual core und 4G
  • 16GB Speicher, erweiterbar über SD-Karten-Slot
  • 8MP AF Kamera
  • Akku kann getauscht werden
  • Auf Gesten basierendes Sailfish OS
  • Android Apps sind lauffähig

Schaut mir nach einem Mittelklasse-Smartphone aus, ob es tatsächlich einen Markt dafür geben wird muss man erstmal abwarten. Ich bin da erstmal skeptisch, auch wenn man zumindest die meisten Android-Apps darauf nutzen kann. Dies ist aber auch mit wenigen Anpassungen bei BlackBerry möglich, einen wirklichen Aufschwung konnte man mit ein paar neuen Konzepten auch nicht bisher erreichen.

Wer größeres Interesse hat findet auf http://jolla.com/ noch eine ganz gut gemachte Aufmachung, wo das Marketingkonzept „The Other Half“ ein wenig vorgestellt wird, nämlich das ihr das System und die einzelnen Farben, Schriften und vieles mehr nach euren ganz eigenen Wünschen anpassen könnt.

Jolla Sailfish OSIch würde mir durchaus wünschen, dass sie mit ihrem Konzept Erfolg haben, ein wenig Abwechslung würde dem Markt sicher gut tun, aber die Konkurrenz ist halt sehr dominierend. Heute wird es auch noch einen Live-Stream um 18:30 Uhr geben, bei der Jolla noch ein wenig näher vorgestellt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

13 Kommentare

  1. Gunt Hart says:

    Optisch top. Offene Architektur top. Klar das die guten Leute von Nokia raus sind, die nokianer können mit der aktuellen Mannschaft weder Software bauen ( Outsourcing zu MS ) noch Hardware ( outsourcing nach China ) Frag mich wie lange die noch mit dem know how ihrer schon entlassenen mitarbeiter arbeiten koennen. => Short Term Win \ Strategy wie immer

  2. Das System ist gegen die beiden etablierten großen Marktteilnehmer Apple (iOS) und Google (Android) chancenlos. So eine kleine „Klitsche“ hat dagegen keine Chance mit einem neuen mobilen System. Das wäre nur anders wenn das neue System ganz gravierende Verbesserungen enthalten würde, welche sehr viele Anwender bisher vermisst haben, und welche dann keines der beiden etablierten Systeme nachreichen könnte. Und diese wird es nicht bieten.

    Daran ändert auch der Umstand nichts, dass das System wohl in der Lage sein wird Android Apps zu emulieren und auszuführen, da dies erstens langsamer passiert und sehr fehleranfällig ist. Andere Systeme hatten mit diesem Ansatz auch keinen Erfolg bisher.

  3. Mal im Ernst: Alles, was die als Argumentation auffahren, ist ihr dämliches „Werdet anders! Tretet unserer Bewegung bei!“
    Ich befürchte, der überschaubare Käuferkreis wird überwiegend aus ehemaligen Apple-Hipstern bestehen, denen das iPhone zu Mainstream geworden ist.

    Mit dieser Argumentation werden sie keinen Erfolg haben. Sailfish OS muss was bieten. So und mit den Android Apps sieht es aus wie ein weiterer Android Launcher, bei dem mehr Wert auf Design als auf Nutzen gelegt wurde.

    Meego auf dem N9 hatte eine gute Mischung zwischen Design und nutzen. Sailfish OS scheint nur aus Design zu bestehen.

  4. also das gerät wäre mir keine 400€ wert. selbst im clip sieht es nicht qualitativ aus.

  5. Eine Sorte Cornflakes für alle

  6. hammelwade says:

    Ich hoffe das Phone funktioniert besser als the jolla Webseite.

  7. Wird auch Zeit, brauche mal für mein N9 ein würdigen Nachfolger :-).

    Design gefällt mir gut, nicht zu groß und das OS macht nen guten Eindruck.

    @TheChrystal, kann deine Kritik nicht so recht verstehen, da du anscheinend das N9 als ein gutes Telefon einstufst. Das OS hat sich nur oberflächlich verändert, die Grundzüge bleiben die selben: Einfach, Multitasking, Offen. Vom Design her unterscheidet sich das neue jolla Phone ebenfalls nicht viel vom N9,

  8. Das Gerät hat sehr wohl Zukunft. Zwar in einer Nische, aber es hat. Es bietet etwas, was weder IOS, noch Android oder M$ bieten können… Es ist von anfang an offen. Hardware und Software. Jeder kann sein Beitrag leisten. Ist der Code gut, wird er weiterverwendet und weiterentwickelt, ist er schlecht, wird er nicht mehr benutzt…
    Ich habe Nokia N900, Nokia N9 und werde Jolla kaufen, sobald es verfügbar ist. Android ist mir noch zu verschlossen und wird von 1 Firma kontrolliert, von IOS und WinPhone brauchen wir gar nicht zu reden, ich brauche sollche Betriebsysteme nicht…

  9. Hoffnungsträger says:

    4 G, wechselbarer Akku, austauschbare Speicherkarte und eine gute Kamera. Wenn jetzt noch die Sprachqualität stimmt, sind das gute Voraussetzungen dafür, daß dieses Jolla-Teil mein aktuelles Smartphone im nächsten Jahr ablösen wird. Mit geht nämlich mein Sony Xperia S so was von auf die Nerven, weil es ständig geladen werden muß und während der Ladezeit nicht optimal verfügbar ist. Wie schön, wäre es, wenn man einen Zweitakku hätte, den man bei Bedarf einfach wechseln könnte.

  10. Es werden veränderungen fällig,merkel wird königin von germany,und das deutsche fernsehn wird umgekrempelt.Es geht jetzt schon los.Die ära von appel htc,aony samsung ist zu ende.Wer will ne wollmilchsau vollgestopft mit technik.Das jolla wird erfolgreich,der mensch braucht veränderungen und jolla wird durch finnland gestärkt .

  11. Samsung nö
    Appel nö
    Htc nö
    Nokia/windoof nö
    Sony nö
    Huawei nö
    Blackberry ja
    Jolla ja
    Lg nö

  12. habe die euro 100.- einbezahlt. will schnell mein 4s entsorgen! der apfel war für einen stolzen preis zu haben, sogar mit frei integrierter schnüffelverbindung zu …..