Intel: Kabellos Smartphones aufladen mithilfe der neuen Ultrabooks

Gerade findet in China das Intel Developer Forum statt und das Unternehmen haut da natürlich gewaltig auf den Putz in Sachen Ultrabooks. Dort zeigt Intel aber nicht nur die Ultrabooks, die in nächster Zeit in die Geschäfte kommen, sondern wirft auch einen geschmeidigen Blick in die nächste Zukunft und welche Technologien wir dort dann in den Geräten erwarten dürfen.

Eine dieser Technologien nennt sich Wireless Charging Solution – ihr könnt also den Akku eines Geräts laden, ohne dass ein Kabel benötigt wird. Damit ist aber nicht etwa gemeint, dass ihr ein Ultrabook kabellos aufladen könnt – stattdessen will Intel ermöglichen, dass wir die Ultrabooks nutzen, um beispielsweise Smartphones damit zu laden.

Es würde also in diesem Fall ausreichen, euer Smartphone neben einem solchen Ultrabook zu platzieren, um dessen Akku zu laden. Klingt toll – aber wie Freund Chippy drüben bei Ultrabooknews schreibt, muss man hier bedenken, dass diese Art des Aufladens nicht so effizient ist wie das Laden beispielsweise über ein USB-Kabel.

Nichtsdestotrotz würde ich mich über dieses Feature freuen – jeder, der hin und wieder mit der Bahn unterwegs ist und dort mal versucht hat, mehrere Devices gleichzeitig zu laden, wird sich über diese Funktion freuen. Generell begrüße ich jedes Feature, welches dafür sorgt, dass ich irgendein Kabel weniger benötige als heute, daher freue ich mich schon darauf, dass diese Funktionalität, für die sich Intel gleich 23 Patente hat sichern lassen, in den zukünftigen Geräten Einzug halten könnte.

Quelle: Ultrabooknews

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

8 Kommentare

  1. wellenreiter says:

    Feine Sache. mein Handy liegt bei arbeiten am Notebook sowieso immer gleich daneben. Ich freu mich drauf.

  2. Mir würde es schon reichen wenn ich ein einziges Ladegerät hätte mit dem ich alle Kleingeräte laden könnte. Ich war letztens verreist und hatte die komplette Seitentasche einer gorßen Reisetasche nur voll mit Ladekabeln *kotz*

  3. mir rätselhaft wie man sich triviale Funktionen – über die jede Elektro-Zahnbürste seit Jahrzehnten verfügt – patentiert bekommt… das verwendete Prinzip ist übrigens die magnetische Induktion, von Faraday 1831 entdeckt.

    Der Wirkungsgrad zum Kabel dürfte deutlich schlechter sein und im Quadrat der Entfernung skalieren, ausserdem braucht’s eine zusätzliche Spule plus Logik im externen Device.

    ist naturlich trotzdem ’ne coole Sache, sind ja auch keine KiloWatts |^)

  4. Kabellos laden ist sicher etwas was viele freuen würde. Gebe hier aber @Ali vollkommen recht, ein Ladegerätstandard bzw. Ladekabelstandard für alle, muss erstmal das Ziel sein.

  5. Kabellos laden über ein Ultrabook – da muss das Akku ja stark sein vom Ultrabook, oder muss dieses am Stromnetz hängen um Ernergie fürs Handy zu liefer?

  6. Laden ohne Kabel, ein Traum!

    Eine Möglichkeit zum Laden für Alle, eine wirkliche Erleichterung!

    Drücken wir mal die Daumen dass es klappt!