IDC: Zweites Quartal zeigt weiterhin sinkende Tablet-Verkaufszahlen, nur Apple und Huawei machen eine Ausnahme

Die aktuellsten IDC-Zahlen bezüglich der weltweiten Tablet-Verkäufe im zweiten Quartal dieses Jahres liegen vor und zeichnen ein erwartetes Bild. So sind die Verkäufe weltweit im besagten Zeitraum um 13,5 Prozent zurückgegangen, was rund 33 Millionen verkauften Einheiten entspricht. Dabei machten die sogenannten „Slate tablets“, wie unter anderem die Tab A-Reihe von Samsung, mit 28,4 Millionen Einheiten, den Großteil des Marktes aus.

Auf der anderen Seite stehen die „Detachables“, wie das iPad Pro oder auch Microsofts Surface, die ebenso einen Rückgang der Verkaufszahlen zu verzeichnen hatten. Dies liegt laut IDC daran, dass im zweiten Quartal 2017 noch zahlreiche Produktveröffentlichungen in dem Sektor stattgefunden haben, dies aber bis ins zweite Quartal 2018 erheblich abgenommen habe.

„Though consumers and businesses alike have shown interest in the detachable form factor, those operating on tighter budgets have had very few options available to them and hence some have opted for traditional PCs. However, with the launch of the Surface Go, Chrome OS-based detachables, and hopefully a more affordable iPad Pro in the future, the detachable category still has a bright future, provided the performance and software lines up with users‘ expectations.“ – Jitesh Ubrani, Senior Research Analyst bei IDC

So erwartet man also zumindest für die Detachables, dass jenen noch wieder ein Verkaufsboost dank dem Surface Go oder auch einem preisgünstigeren iPad Pro, entgegen stünde.

Vergleicht man die Verkaufszahlen der einzelnen Tablet-Hersteller miteinander, so fällt auf, dass lediglich Apple und Huawei gegen den Strom geschwommen sind und ein Plus verzeichnen konnten. Bei Apple sei nicht nur das neue iPad der ausschlaggebende Grund, sondern unter anderem auch die aktuellsten Verbesserungen am Betriebssystem.

Huawei konnte allein bei seinen Detachables 200 Prozent mehr verkaufte Einheiten im letzten Quartal verzeichnen, wobei über die Hälfte der gesamten Verkäufe weiterhin im asiatischen Raum (ohne Japan) stattfinden. Amazon hingegen macht der mittlerweile gesättigte Markt ordentlich zu schaffen und verzeichnet daher auch mal eben 33,5 Prozent weniger verkaufte Einheiten im zweiten Quartal.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Kein Wunder eigentlich … man hat das Gefühl, dass auch nur Apple und Huawei sich noch Mühe geben den Tablet bzw. Detachable Markt mit anständigen Produkten zu bedienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.