Huawei wird wohl diesen Monat ein faltbares Smartphone präsentieren

5G und faltbare Smartphones – das sind so die Hype-Themen, die derzeit durch die Medien gehen. Und ich behaupte einfach mal, dass 2019 nichts davon für uns in Deutschland relevant sein wird. Samsung wird ein faltbares Smartphone nachgesagt und ich denke, dass auch Huawei heute die Katze aus dem Sack gelassen hat, was man auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona zeigen wird.

Konkret wird man am 24. Februar um 14:00 Uhr mit einer Pressekonferenz unter dem Titel „Connecting the future“ loslegen. Ich denke, dass man anhand des Teasers, den man auf Twitter teilte, gut erkennen kann, worum es geht. Auch Huawei scheint ein faltbares Smartphone aus der Tasche ziehen zu wollen, ein finales Gerät kann ich mir nicht vorstellen, wohl aber einen Prototypen. Das Leuchten interpretiere ich jetzt einfach mal als Display, welches sich auseinander falten lässt, um mehr Fläche zu bieten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das einzig Gute, man muss nicht jeden Mist mitmachen. Diese „Innovation“ werde ich aber sowas von aussitzen……

  2. Das wird ein grösserer Flop als VR-Brillen – und das will was heissen!

  3. Einen Vorteil hat das ganze ja…. Es gibt kein „Bendgate“ mehr XD

  4. Also mich würde ein ob nut Falt oder klapp was wohl der passendere Ausdruck sein dürfte Smartphone nur dann instressieren, wenn es ein Vorteil hat so mit einem 2ten Display außen. Gern sprmosparend E-Ink. für Uhr Benachritigungen. Gespräch annehmen beenden Musiksteuerung. . Dann würde ich sagen ausgeklappt 7 bis 8 Zol zusammen dann halt 3,5 bzw. 4 Zoll.
    Auch wenn es dann doppelt so dick ist wie ein normales Gerät. Das Problem ist ja nicht die „Dicke“ sondern die Größe, dass es in keine Hosentasche mehr passt.

    • Wie sagte mein Opa früher immer: Vor Gebrauch des Mundwerks Gehirn einschalten.
      Gib dir doch bitte etwas mehr Mühe, wenn du möchtest, das andere deine Beiträge lesen. Das ist nämlich eine Zumutung, was du hier abgeliefert hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.