Huawei stellt drei neue Tablets vor: MediaPad M3 Lite und MediaPad T3 / T3 10

Huawei hat gleich drei neue MediaPads vorgestellt, welche die Reihen MediaPad M und MediaPad T erweitern. Konkret handelt es sich um die Modelle MediaPad M3 Lite 10, MediaPad T3 und MediaPad T3 10. Den Anfang macht dabei das MediaPad M3 Lite 10 mit 10,1 Zoll Diagonale, 1080p und zwei sich gegenüber liegenden Lautsprechern für besseren Sound. Kosten soll der Spaß im deutschen Handel 299 Euro.

Im Inneren des nur 7,1 mm dicken Tablets schlummern ein Qualcomm Snapdragon 435 mit acht Kernen, 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz. Ab Werk dient Android 7.0 mit Huaweis üblichem Überzug EMUI 5.1 als Betriebssystem. Auch ein Schacht für microSD-Speicherkarten mit bis zu 128 GByte, ein Fingerabdruckscanner, Front- und Hauptkamera mit jeweils 8 Megapixeln plus ein Akku mit 6.600 mAh stehen stramm.

Als Schnittstellen des MediaPad M3 Lite 10 nennt Huawei ergänzend noch optionales LTE, Bluetooth 4.2, Wi-Fi 802.11 ac und USB 2.0. Die LTE-Version des Tablets kostet dann übrigens 349 Euro. Beide Versionen könnt ihr wahlweise in Grau oder in Weiß erstehen.

Dann wäre da auch noch das neue Huawei MediaPad T3, welches ihr wahlweise mit acht bzw. zehn Zoll als MediaPad T3 10 erstehen könnt. Bis auf die Bilddiagonale sind die restlichen, technischen Daten identisch: In beiden Fällen hebt Huawei ein Metall-Unibody-Gehäuse hervor, ein IPS-Display mit 1.280 x 800 Bildpunkten, den SoC Qualcomm Snapdragon 425 , 2 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz (erweiterbar via microSD um bis zu 128 GByte). Erneut dient Android 7.0 / EMUI 5.1 als Betriebssystem.

Außerdem stehen eine Hauptkamera mit 5 plus eine Webcam mit 2 Megapixeln zur Verfügung. Die Frontlautsprecher der beiden Tablets bewirbt der chinesische Hersteller mit Super Wide Sound (SWS) 3.0 Für den Akku wiederum gibt Huawei 4.800 mAh an. Auch hier habt ihr in beiden Fällen die Wahl zwischen einer Wi-Fi- und einer LTE-Variante.

Das Huawei MediaPad T3 kostet ohne LTE 179 und mit 229 Euro. Für das größere Modell, das Huawei MediaPad T3 10, löhnt ihr 199 Euro ohne und 249 Euro mit LTE. Beide Tablets kommen in der Farbe Grau in den Handel.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. ist ja zum Glück kaum verwirrend, diese Modellpalette.

  2. EMUI + null Updates = Rotz. So einfach ist das.

  3. warte auch schon ungeduldig auf EMUI 5 mit 7.0. Leider immer noch nichts hier auf meinem M3 LTE

  4. Leider ist es so.. Keine Updates für Tablets, selbst die Sicherheitsupdates sind Monate alt.
    Wir haben ein M2, Android ist immer ich 5. 1.1, Sicherheitspatch vom Februar 2017. Somit ist Huawei für uns gestorben.

  5. Bis etwa 2014 war ich großer Fan von Android-Tablets, damals herrschte noch sowas wie Aufbruchstimmung – in der Angebotspalette der Hardware als auch bei den Apps… Inzwischen ist tote Hose. Tablets bekommen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, keine Updates.

    Bin deshalb letztes Jahr auf ein iPad Pro 9.7 mit Apple Pencil umgestiegen, mein Galaxy Note 8 mit S-Pen war da eh schon lange in „Rente“. Das iPad ist eine andere Welt: ordentliche Apps, Riesen Auswahl, mit Pencil ein Traum. Zum Arbeiten taugen mir die Android-Teile nicht mehr, schade eigentlich.

  6. Ja. Hätte auch gerne ein 8-9″ als Ersatz für mein Nexus 7 2013. Mindestens FullHD und Android 7. Und unter 300€. Damals beim Nexus ging das. 4 Jahre später bin ich ratlos. Tipps??

  7. Nexus 9!

  8. Huawei bringt so gut wie keine Updates auf Tablets. Was am schlimmsten ist, dass es auch noch einen geschlossenen Bootloader hat, und somit keine Custom Roms wie LineAge OS & Co installiert werden können. Habe gesehen das hier endlich Snapdragons Einzug halten und keine Mediathek CPUs … wird des bootloader unlocked sein?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.