HTC One SU, ST und SC: drei neue Smartphones für China

Als die HTC Smartphones der One-Reihe vorgestellt wurden, waren wir einigermaßen froh. Einmal, weil es sich um wirklich tolle Geräte handelt, andererseits aber auch, weil HTC damit seine Strategie geändert hatte und wieder mehr auf Qualität statt Quantität setzte. Vorbei die Zeiten, in denen man ein Modell nach dem nächsten auf den Markt geworfen hat und keiner mehr wirklich den Überblick behalten hat. Jetzt wird die One-Serie gleich mal um drei neue Smartphones erweitert: das One SU, das One ST und das One SC!

Es handelt sich hier um Mittelklasse-Modelle, die – zumindest zunächst – für den chinesischen Markt gedacht sind. Während sie optisch einen unterschiedlichen Eindruck machen, passiert unter der Haube der Smartphones jeweils so ziemlich das Gleiche: 4,3 Zoll großes Super-LCD2-Display, 1-GHz-Dualcore-CPU und 4 GB großer Speicher, den ihr mittels microSD-Karte erweitern könnt.

Die Android 4.0-Smartphones zeigen, dass HTC für sich erkannt hat, dass es nicht primär darum geht, viele verschiedene Smartphones mit stark unterschiedlichen Spezifikationen anzubieten, sondern stattdessen auf unterschiedliche Designs zu setzen. HTC leistet in dieser Hinsicht aktuell richtig gute Arbeit und ich könnte mir schon vorstellen, dass man mit diesen Geräten auch einen Nerv beim Kunden trifft. Ich persönlich würde mich auch darüber freuen, wenn das von mir erwählte Smartphone in verschiedenen Designs am Start wäre, wo ich meinen persönlichen Favoriten rauspicken könnte. Wie seht ihr das? Wird es dadurch einfach noch undurchsichtiger oder schätzt ihr diese Auswahl?

Quelle: HTC via Androidnext

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

9 Kommentare

  1. Was für eine News. Drei neue Billig-Android-Telefone, die in China auf den Markt kommen. Wenn er nicht so abgegriffen wäre, würde hier bestens der Vergleich mit dem Sack Reis in China passen.

  2. Ach, das sind bestimmt die gleichen ONEs wie bei uns, nur dass man diesmal zugibt, dass sie billig sind 😉 Im Ernst, ich war mir beim Lesen der ersten Sätze nicht sicher, ob wir vom gleichen HTC ONE sprechen: „Qualität statt Quantität?“. Wenn ich es nicht selbst miterlebt hätte (drei verschiedene ONE X von verschiedenen Händlern, alle displaytechnisch für die Tonne), würde ich einfach nur sagen: Schaut mal diverse Rezensionen auf einschlägigen Seiten an, das sind keine Einzelfälle. Auch lustig beim „neuen ONE S“, wo die Neuigkeit darin liegt, einfach eine ältere CPU reinzuknallen, weil einem die Teile ausgehen…

    Schade schade, aber das (plus die Updatepolitik) haben mich von HTC weg in die Hände der Nexusgemeinde getrieben. Und dabei hab ich von denen früher mal richtig viel gehalten.

  3. Ich bin inzwischen von Android abgewichen, nachdem es mir vergönnt war, mehrere Wochen ein Windows Phone zu testen.
    Bringt HTC denn auch WP8 Smartphones? Das wäre interessanter. Ich befürchte aber, dass die QWERTZ Tastaturen ausgestorben sind.
    Wenn HTC kein gutes WP8 Phone mit QWERTZ Tastatur auf den Markt bringt, dann bin ich wohl doch wieder Nokia Kunde. Dabei bin ich erst vor drei Jahren von Nokia zu HTC gewechselt ^^

  4. Ich bräuchte die Anlage um sie einem Langzeittest zu unterziehen den du dann auf deinem Blog veröffentlichen kannst 🙂

  5. Diesen Satz kann man eigentlich nur als Satire aufgreifen: „Vorbei die Zeiten, in denen man ein Modell nach dem nächsten auf den Markt geworfen hat und keiner mehr wirklich den Überblick behalten hat.“

    Ich zähle seit April etwa sechs neue Geräte, wobei das für mich interessante, weil kompakte Desire X gerade erst vorgestellt wurde.

    Und was ist mit den lange angekündigten und dann tlw. doch zurückgezogenen Softwareupdates? „Qualität statt Quantität“?? Das ich nicht lache!

  6. @peter:

    Hey, die chinesische Leserschaft des Blogs muss doch auch bedient werden. Man sieht wieder, sinnvollen Content erschafft man nicht durch das Wiederholen von aus anderen öffentlichen Quellen.

  7. Ich glaube auch, dass Hersteller besser damit fahren würden ~3 tatsächlich verschiedene Modelle in Sachen Hardware anzubieten und davon jeweils nur noch ein paar optisch unterschiedliche Varianten. Würde zumindest die Updatethematik vermutlich deutlich erleichtern.
    Hoffentlich kommt in Zukunft auch verstärkt moderne Technik in die Mittelklasse Geräte – einfach irgendwann das alte High End Modell durch ein neueres High End Modell zu Mittelklasse zu machen ist schon schwach. Habe zwar mittlerweile ein S3, aber wann ich denn tatsächlich die Quad Core CPU brauche muss mir erst noch jemand zeigen.

  8. Das Wichtigste wurde in dem schwach recherierten Artikel vergessen : DUAL-SIM !!!Und das noch mit Dualcore-CPU ist leider bis jetzt eine Seltenheit.
    Folgend eine Kopie der genaueren Spezifikationen von htcinside.de.

    „Alle drei Smartphones kann man, wenn man es genau nimmt, als leicht verbesserte HTC Desire X ansehen. Doch schauen wir uns mal die Spezifikationen an:
    •Android 4.0 Ice Cream Sandwich und HTC Sense 4
    •1 GHz Dual-Core Prozessor
    •1 GB an Arbeitsspeicher
    •4 GB an internem Speicher + microSD-Slot
    •4 Zoll großes Super LCD2-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Pixel
    •5-Megapixel-Kamera mit HTC ImageSense, f/2.0-Blende, BSI-Sensor und LED-Blitz
    •1800-mAh-Akku
    •Beats Audio
    •Dual-SIM
    •Maße:
    One SC: 128mm x 66,9mm x 8,85mm
    One ST: 128mm x 66,9mm x 9,25mm
    One SU: 128mm x 66,9mm x 8,9mm
    •Gewicht: One SC: 116 Gramm, One ST: 115 Gramm, One SU: 119 Gramm

    Alle drei Smartphones unterscheiden sich nur darin, dass sie mit verschiedenen Designs daher kommen und jeweils für einen anderen chinesischen Anbieter bestimmt sind. Das hat auch zur Folge, dass die Dual-SIM-Slots immer verschieden sind. Das One ST (China Mobile) hat zwei GSM-Slots, funkt aber nur im lokalen 3G-Netz. Das One SC besitzt einen CDMA-Slot für China Telecom und einen GSM-Slot für eine alle SIM-Karten. Das One SU (China Unicom) besitzt sogar zwei GSM-Slots, die mit dem europäischen 3G-Netz kompatibel sind.“

    Ich denke jetzt sollten die Kommentare etwas positiver ausfallen.

  9. Ich finde, das One SC ist endlich mal ein HTC, das nicht total hässlich ist und mich auch optisch anspricht.