Gardena: Unterstützung für IFTTT und Apple HomeKit

Der Bereich Smart Home beschränkt sich bei Interesse nicht nur auf die vier Wände. Gartenbesitzer können ebenfalls seit langem mit Bastel- oder Kauf-Lösungen ihren Garten smart machen. Ich hatte seinerzeit Hardware aus dem Hause Gardena getestet. Ist mir in Sachen Garten-Werkzeug natürlich ein beliebter Begriff, eine steuerbare Wasserpumpe und ein Bewässerungssystem sind zwar nett, war aber nicht so mein Ding. Was es wieder für einige interessanter machen könnte, das ist die Erweiterung der Möglichkeiten durch zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten. So gab der Hersteller nun bekannt, dass man eine Anbindung an IFTTT scharf geschaltet habe, zudem will man bis zum Ende des ersten Quartals 2019 noch HomeKit möglich machen.

Gardena smart Water Control, smart Irrigation Control, smart Sensor und smart Power unterstützen demnächst Apple HomeKit und mit einem einfachen Software-Update können Anwender auch ihre bereits vorhandenen Geräte in die Apple Home-App einbinden und diese mit Siri auch steuern. Gardena nutzt die Software-Authentifizierung für HomeKit, um die Kompatibilität ohne weitere Hardware zu ermöglichen. Die Integration wird bis Ende des ersten Quartals 2019 verfügbar sein.

Alleine diese Tatsache erspart den Umweg über die Gardena-App und macht das Steuern der Geräte für Apple-iOS-Nutzer eine ganze Ecke erträglicher. Praktisch: Nicht nur neue Geräte sollen sich einbinden lassen, sondern auch vorhandene. Für Besitzer von Mährobotern gibt es aber schlechte Nachrichten: Apple HomeKit unterstützt derzeit grundsätzlich noch keine Profile für Rasenmähroboter, die ein wichtiger Bestandteil des Gardena smart system sind. Diese können natürlich parallel weiterhin über die App von Gardena gesteuert werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.