FRITZ!App WLAN als Basisversion veröffentlicht

AVM wird die FRITZ!App WLAN zukünftig auch als Basisversion zur Verfügung stellen. Das Berliner Unternehmen erklärt, dass ab August im Play Store von Google neue Richtlinien gelten. Im WLAN-Kontext bedeute dies, dass eine App die Berechtigung „Standort des Gerätes“ vom Benutzer erhalten muss und der Standortdienst aktiviert ist, um WLAN-Umgebungsinformationen anzuzeigen. Diese werden für die FRITZ!App WLAN mit kommenden Versionen dann erforderlich, wenn Funktionen zur WLAN-Umgebung genutzt werden.

Die FRITZ!App WLAN Basic benötigt die Standortberechtigung nicht, da diese App auf dem technischen Stand von vor August 2018 basiert. Bedingt durch die neuen Android-Vorgaben wird sie kein weiteres Update erhalten – denn wie beschrieben können künftig für den Zugriff auf WLAN-Umgebungsinformationen nur noch App-Versionen mit obligatorischem Zugriff auf die Standortdaten eingereicht werden. Aufgrund dessen erhält diese App keine weitere Supportleistung von AVM und wird nicht weiterentwickelt, so der Hersteller.

Doch für wen ist so eine App eigentlich?

Die Basisvariante eignet sich für alle, die in Android keinen Zugriff auf die Standortdaten ihres Smartphones oder Tablets erlauben und dennoch Funktionen zur WLAN-Umgebung nutzen wollen – z.B. Anzeigen der verfügbaren WLAN-Funknetze, Verbinden zu einem der WLAN-Funknetze oder die Anzeige von WLAN-Detailinformationen wie Signalstärken und genutzten Frequenzkanälen. Die Standard-Version wird natürlich weiterhin entwickelt.

FRITZ!App WLAN Basic
FRITZ!App WLAN Basic
Entwickler: AVM GmbH
Preis: Kostenlos
  • FRITZ!App WLAN Basic Screenshot
  • FRITZ!App WLAN Basic Screenshot
  • FRITZ!App WLAN Basic Screenshot
  • FRITZ!App WLAN Basic Screenshot
  • FRITZ!App WLAN Basic Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wie bekommt man die WLAN Anzeige unter Android P zum laufen?

  2. bitte bitte, kontrolliert doch mal deine Werbung. Ich bin von der Startseite zu https://prizemediayou.com/lands1/NSDodi2ied/index.php?lpkey=15f93222545b49f271&uclick=ocxsh9ho# weitergeleitet worde, das ist doch Mist..! https://i.imgur.com/KpAgGQG.png

  3. Beeindruckend, dass sich AVM so eine Mühe macht, das so zu erklären, und für eine Nischengruppe sogar noch extra die alte Version als Basic anbietet.

    Aber wahrscheinlich weniger Arbeit als das Geschrei in den App-Bewertungen zu beschwichtigen, wenn sich einfach die Berechtigung der App geändert hätte.

    • Finde ich auch.
      Der AVM Service war schon immer Top!

      • Paul Brusewitz says:

        @Keule

        Die Einen sagen so und die Anderen so.

        Die Kundenwünsche nach:

        – Authentifizierungsverfahren IKEv2
        – einem ordentlichen VPN-Client für Windows
        – Weiterpflege von Apps für Windows Phone
        – einem Monitorprgr. dass ankommende Anrufe auf dem PC-Bildschirm anzeigt
        – ein verbessertes Fax-Programm mit T.38 Unterstützung
        – einem besseren Samba-Server mit SMB2/3-Unterstützung
        – einem besseren Media-Server (ähnlich Plex)
        – u.a.

        werden seit Jahren ignoriert

        MfG P.B.

        • Puh, also einige Wünsche würde ich ehrlich gesagt auch ignorieren und hoffe sogar, dass die NICHT kommen (sind schließlich Ressourcen die für, meiner Meinung nach, unnötige Dinge gebunden werden):

          – Media-Server ähnlich wie Plex? Auf einem Router?
          – Apps für ein totes Betriebssystem wie Windows Phone?
          – Ein VPN-Client? Davon gibt es bereits tausende, warum sollte da noch was von AVM kommen?
          – Fax? – Ist ja anscheinend wirklich nicht tot zu kriegen, aber ob man da noch viel Energie reinstecken muss?

          • Ich bin über AVMs VPN seeehhhr glücklich, greife damit von Lanzarote aus auf meinen Router in D zu und telefoniere so kostenlos in Deutschland und greif damit auf mein dortiges NAS zu …

            • Der VPN Server ist auch super. Clients gibt’s halt meiner Meinung nach schon genug.

              • Du meinst den VPN Server von AVM – oder?
                Mir [75] sind die Begriffe Server Client aus der Definitions Kiste von Wikipedia bekannt, ich habe aber keine wirkliche konkrete Vorstellung, was genau meinst du denn?

  4. Kann man mit der App auch das Gast-WLAN einstellen? Möchte nicht immer über meinen Rechner das machen müssen. Danke für den Tipp.

    • Geht noch einfacher in der App BoxToGo. Da gibt es sogar ein Widget mit einem Ein/Aus-Schalter für das Gäste-WLAN.

    • Ja, kann man, auch mit der normalen FRITZ!App WLAN (nicht basic). Dazu einfach links im Drawer-Menü auf „WLAN teilen“ klicken, bei deiner Box anmelden und dort kann man dann den Gastzugang ein- und ausschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.