Firefox 64.0.2 veröffentlicht, behebt ein paar Fehler


Mozilla hat Firefox in Version 64.0.2 veröffentlicht. Das Update bringt keine Neuerungen, sondern fixt nur ein paar Fehler, die allerdings für manchen Nutzer durchaus ärgerlich sein dürften. So wird ein Problem behoben, das unter macOS zum Absturz des Browser führen konnte. Außerdem einer, der für stotternde YouTube-Videos gesorgt hat.

Solltet Ihr Firefox auf Japanisch nutzen, wird Euch sicher freuen, dass fehlende Übersetzungen einiger Strings nun eingefügt wurden. Außerdem gibt es Update für einige Lightweight Themes und die Spaltengrößen im Developer Tools Inspector werden korrekt wiederhergestellt. Die neue Version von Firefox erhaltet Ihr entweder über die Updatefunktion des Browsers oder Ihr ladet sie auf dieser Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. Den Lautstärkemixerbug wollen die wahrscheinlich nie beheben oder?

    Wenn ich den Lautstärkemixer immer erst schließen und neu öffnen muss um die Lautstärke zu ändern ist der Firefox für mich persönlich unbrauchbar, dass Mozilla es seit über einem Jahr nicht behoben hat spricht Bände. Wie können die einen Bug sein lassen der den Lautstärkemixer mit Dutzenden Firefox Einträgen zumüllt?

    Verschwenden lieber Ressourcen in Design und nutzlosem Scheiß wie Pocket Integrierung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.