Facebook beerdigt drei Apps, darunter unter anderem die Fitness-App Moves

Facebook übernimmt als großes Unternehmen immer mal wieder kleinere Entwickler, die mit ihren Apps gut am Mark ankamen, darunter auch Hello, Moves und Tbh. Während Hello und Tbh hierzulande keine Rolle spielten, gehörte vor allem Moves zu den bekannteren Apps. Die Fitness-App sammelte automatisch eure Bewegungsdaten und erkannte eure Aktivität, sei es Fahrradfahren, Laufen oder Gehen.

In einem Blog-Post verkündet das soziale Netzwerk nun, dass man die eben genannten Apps ad acta legt, als Grund wird die kaum vorhandene Nutzung der Apps genannt.

– We launched Hello in 2015 for people using Android in Brazil, the US and Nigeria. It enables people to combine information from Facebook with contact information on their phone. We will be deprecating Hello in a few weeks.
– In 2014, we bought the fitness app Moves. It records your daily activity — including walking, cycling and running. We’re deprecating the Moves app and Moves API on July 31.
– Facebook acquired tbh in 2017. It’s an anonymous social media app for high school students in the US.

Alle Daten, die die Apps im Laufe der Zeit generiert haben, werden innerhalb von 90 Tagen gelöscht. Für den Fall, dass Moves immer noch auf eurem Smartphone heimisch war, könnt ihr eure Daten über eine separate Webseite exportieren.

Seid ihr noch Nutzer von Moves gewesen oder gehört ihr auch zu den Nutzern, die nach der Übernahme durch Facebook ausgestiegen sind?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Von Moves habe ich ja noch gar nichts gehört! :O

  2. Kein Wunder dass keiner mehr Moves nutzt nachdem die Arschlöcher die Bude gekauft haben. Das war keine Fitness-App sondern die erste gute App die alle Aktivitäten zuverlässig getrackt hat.

  3. Ich hab es weiter genutzt, die Übernahme durch FB war mir im Grunde egal.
    Schade, dass es nun nicht weitergeht und es scheinbar auch keine Alternative App dafür gibt 🙁

    • Schau dir mal Life Cycle an, eventuell eine Alternative –> http://www.northcube.com/lifecycle

      • Beides gute Vorschläge, danke! Leider nur für iOS.

        Dann werde ich nun Moves exportieren und schauen, was sich noch tut. Wenige Nutzer? pah?

        Aber jetzt gibt es halt nur noch Google, die werden sich freuen …

    • Ich hab eben ArcApp im Appstore gefunden. Ist im Prinzip genau dasselbe. Dort kann man sich seine Daten aber noch auf einer Karte anschauen anders wie bei moves wo es dazu 3rd Party apps gebraucht hat… Bei mir gehen Ende Juli 1530 Tage an Daten von moves verloren… ArcApp hat (noch) nix mit Facebook zu tun und gibt’s nur fürs iPhone

      Json und gpx export ist damit auch möglich

      Der entwickler arbeitet wohl daran Moves Daten dort importieren zu können.

      Vlt ist das ja was für dich… Ich geb ArcApp definitiv ne Chance

      • Danke für den Tipp! Gerade geladen und für gut befunden. =)

        • Gerne 🙂 finds fast schon besser wie moves viel genauer und wenn was nicht passt kann man es löschen. Die Zeit dazwischen wird nicht, nicht getrackt sondern zum letzten Standpunkt dazu gerechnet… Perfekt wenn man auf Arbeit ist und mangels GPS der Standort hin und her springt.

      • Mit dem Entwickler von Arc war ich vor ein paar Monaten kurz in Kontakt. Die App ist als Ersatz für Moves entstanden. Daten werden im iCloud-Account vom Nutzer gespeichert. Das dient als Backup. Aber seit neuestem kann man auch das abschalten. So dass sich die Daten nur auf dem Gerät befinden.
        Nach dem Geschäftsmodell habe ich ihn auch gefragt. Er verkauft die Technologie dahinter an Unternehmen. Die App dient quasi auch als Demo.

  4. Oh es gab eine App, die einfach Kontakte aus Telefonbuch und Facebook verknüpft hat… sowas hab ich mir lange Zeit gewünscht.

    Warum geht sowas nur in 3. Welt Ländern?

    • Gibt unzählige Apps die das machen. Einfach mal googeln! Funktioniert aber nur, wenn der Facebookname mit deinem Kontakt-Namen identisch ist, oder wenn deine Kontakte ihre Telefonnummer oder Emailadresse im Facebookprofil angegeben haben.

  5. Ich habe Moves auch nach der Übernehme von Facebook noch genutzt da viele andere Apps auf die Daten zurückgegriffen haben wie „Timely“ oder „Gyroscope“. Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.