Essential: Nächstes „mobiles Gerät“ in früher Testphase


2017 wurde von Essential, der neuen Heimat von Android-Pionier Andy Rubin, das PH-1 vorgestellt, ein Smartphone, das zwar nie so richtig abhob, aber sehr viel richtig macht. Auch heute noch – das PH-1 wird nicht mehr verkauft – erhalten die Smartphones Updates quasi parallel zu den Google-Veröffentlichungen.

Ein Essential Phone 2 wurde zwischenzeitlich gecancelt, Grund hierfür sind eben die schwachen Verkäufe des Erstlings. Aber Essential hat natürlich weiter entwickelt, letztes Jahr gab es Hinweise auf ein „AI Phone“ des Herstellers, seither war es aber eher still. Nun soll es schon bald ein neues Gerät von Essential geben, zumindest befindet sich jenes bereits in der Testphase.

Bei XDA Developers hat man sich Commits und Bug Reports zur Brust genommen und konnte so ein paar Details über das neue Gerät von Essential erfahren. Dieses wird aller Voraussicht nach mit einem Display im Querformat ausgestattet sein, da ein entsprechender Hinweis von einem Darstellungsfehler beim Booten in 90° oder 270° Orientierung spricht.

Entdeckt wurde auch ein Walkie-Talkie-Setting, das sich auf den Fingerabdruckscanner bezieht. Hier ist völlig unklar, was die Funktion sein könnte, bei XDA Devs spekuliert man, dass man dadurch permanent mit dem Assistant sprechen könnte, wenn man den Finger auf den Scanner legt. Eine Spekulation, die mich nicht überzeugt.

Überzeugender ist da schon der Hinweis auf den Snapdragon 730, der ebenfalls zu finden ist. Zwar kein High-End-SoC, aber dann wiederum weiß man ja auch gar nicht, was Essential hier überhaupt baut, muss ja kein Smartphone sein.

Außerdem gibt es noch Hinweise auf diverse Kameras. Das heißt allerdings nicht, dass diese auch alle zum Einsatz kommen werden, es ist gut möglich, dass Essential hier nur mit verschiedenen Optionen testet. Aufgetaucht sind: 16MP Sony IMX519, 48MP Sony IMX 586, 13MP Sony IMX 258, 20MP Sony IMX 476 und 5MP Samsung S5K5E9.

Zu den Erkenntnissen befragt, hat Essential gegenüber XDA Devs folgendes Statement herausgegeben:

“Hi Mishaal, thanks for reaching out. We’ve previously shared that the Essential team is working on a new device. It is now in early testing and we look forward to sharing more details in the future.” – Essential spokesperson

Man wird also demnächst wieder von Essential hören. Interessant in diesem Zusammenhang übrigens auch noch: Essential hat das Gerät mit microg getestet, einer kostenlosen Alternative zu den Google Play Services. Warum ist nicht ganz klar, entweder möchte man auf Google verzichten oder den Nutzer einfach mehr Privatsphäre-Optionen an die Hand geben. Als Unterbau läuft aber Android 10, auch das geht aus den Reports hervor.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich bin auf jeden Fall gespannt.
    Schreibe dies gerade auf meinem PH-1. Und für mich das beste Smartphone, das ich bis hatte.

    • Ich kann dir da nur zustimmen, hatte es zwischenzeitlich auch… für mich zu klein, aber ansonsten sehr gut (klar, bessere Kameras gibt es und auch der ursprüngliche Preis war hoch, immerhin eins der ersten mit Notch/guter BSR) und für 250€ im Abverkauf mit dauerhaften Updates…. no brainer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.