Display Port 1.3 Standard verabschiedet – bringt Unterstützung für 5K

Die Video Electronics Standards Association – kurz (VESA) – ist eine Organisation, welche sich mit der Normierung von neuen Videostandards beschäftigt. Heute gab man bekannt, Display Port in der Version 1.3 fertiggestellt zu haben.

74a

Pro »Lane« bringt es Display Port 1.3 auf »8,1 GBit/s«, da man auf bis zu vier »Lanes« zurückgreifen kann, kommen wir so auf maximal bis zu 32.4 Gbit/s. Durch den Geschwindigkeitszuwachs von 50 Prozent (im Vergleich zu Display Port 1.2a), ist es nun auch möglich, 5k-Inhalte zu transportieren. Genauer gesagt können an ein einzelnes Endgerät, Auflösungen von bis zu 5120 x 2880 Pixeln unkomprimiert transportiert werden. Aber es ist noch lange nicht Schluss, mittels »Multi-Stream«-Technologie könnt ihr zwei 4k-Displays mit einer Auflösung von je 3840 x 2160 Pixeln betreiben.

Ebenfalls mit an Board ist Unterstützung für HDCP 2.2 und HDMI 2.0, der Wiedergabe von Kopiergeschützten 4k-Inhalten liegen nun also keine Steine mehr im Weg. Weitere Details, welches man ebenfalls nicht außer Acht lassen sollte, sind unter anderem Unterstützung für 4:2:0-Farbabtastung und 60Hz UHD mit 24-Bit-Farbtiefe. Während mit 2 »Lanes« das Bildsignal übertragen wird, können die anderen beiden »Lanes« für die Übertragung von USB- oder Thunderbolt-Signalen genutzt werden – entsprechende Unterstützung im Endgerät vorausgesetzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

4 Kommentare

  1. Passt ganz gut zum Thema: Ob wohl in näherer Zukunft die neuesten MacBooks mit Thunderbolt 2 per Adapter auf HDMI 2.0 aufgerüstet werden können?

  2. „Ebenfalls mit an Board ist Unterstützung für HDCP 2.2 und HDMI 2.0“

    Wie Displayport unterstützt HDMI 2.0? Als Adapter oder wie?

  3. Tobias Müller says:

    Wo braucht man solche Auflösungen?