Deutsche Telekom StreamOn: Das sind die neuen Partner ab September

Das StreamOn-Angebot der Deutschen Telekom wächst monatlich, immer wieder finden sich neue Partner. Bei der Nutzung dieser Streamingpartner entstehen dem Nutzer mit entsprechendem Vertrag keine Kosten für die Datenverbindung, man kann also auch über das Mobilfunknetz quasi nach Herzenslust auf Streamingdienste zugreifen. Auch im September gibt es wieder Neuzugänge, für Sportfans interessant ist da sicher das Angebot von DAZN. Hier einmal die komplette Liste der Neueinsteiger:

Musik- und Audio-Streaming-Partner

Antenne Brandenburg
Inforadio
Kulturradio
LoungeFM
MDR Audio
MDR Sputnik
NDR Kultur
NDR 2
radioBerlin 88,8
Radioeins
Radio Fantasy
Radio Fritz
SR2 KulturRadio

Video-Streaming Partner

Alleskino
ARD Buffet
Brandenburg aktuell
DAZN
DW Learn German
iM Football
Kaffee oder Tee
MDR Serbja
NDR Elbphilharmonie Orchester
NDR Hamburg
NDR Mecklenburg-Vorpommern
NDR Niedersachsen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Das Angebot ist recht gut. Der Witz ist ein bisschen, dass es nur bei Verträgen mit recht hohem Datenvolumen verfügbar ist. Und durch das Stream On braucht man dieses dann gar nicht mehr…

  2. Schön wäre es, wenn Vodafone hier mal etwas tun würde. Deren Partnerliste ist ja recht kurz 🙁

  3. Schön wäre wenn dieser ganze Zero-Rating-Blödsinn abgeschafft werden würde…

  4. Na endlich sind auch die Radioprogramme des rbb dabei (RadioEins, Fritz! usw.)!

  5. Seit längerem ist die Radio.de App auch im StreamOn – da hättest schon lang Fritz und RadioEins ohne Datenvolumen hören können

  6. plantoschka@gmail.com says:

    YouTube Music wäre mal was. Oder wird das über YouTube abgedeckt?

  7. DAZN ist dabei ?
    Wow ich kenne einen gesamten Verein der sich jetzt Telekom Verträge holen wird.

  8. Oftmals erlebe ich im Zusammenhang mit StreamOn ein unfassbares „Gejammere“. Entweder sind die es die Leute die sich aufregen bezüglich der Netzneutralität, oder die Leute die am Jammern sind dass irgendwelche anderen Partner noch fehlen.

    Das Problem ist doch einfach: Ab einer gewissen hohen Anzahl an Partnern macht es irgendwann kein Sinn mehr StreamOn aufrecht zu erhalten, da dann das Datenvolumen-Limit überflüssig wäre.

    • Die Telekom muss mit der Whitelist arbeiten, damit man ihr nicht vorwerfen kann illegales als kostenfreien Stream anzubieten, wenn alle Streams frei wären. Klagen von Anwälten / der VZ wären vorprogrammiert

  9. Endlich DAZN! Pünktlich zum gerade neu abgeschlossenen Telekomvertrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.