Deutsche Telekom rühmt sich des Sieges im Mobilfunk-Netztest

Die Deutsche Telekom hat im Mobilfunk-Netztest 2017/2018 den ersten Platz für das beste Netz mitgenommen. Auch in Ballungsräumen erwies sich der Mobilfunkanbieter als am zuverlässigsten. Besonders überraschend ist das Ergebnis vermutlich aber für keinen von euch, denn die Deutsche Telekom hat damit zum achten Mal in Folge den Gesamtsieg ergattert.

Obwohl die Messverfahren dieses Jahr etwas strenger gestaltet wurden, sicherte sich die Deutsche Telekom sogar die bisher beste Note – 1,4 bzw. damit „Sehr gut“. Im Rahmen des Tests legten die Prüfer 13.000 km via Auto, Zug und auch zu Fuß zurück, um die Qualität unterschiedlicher Mobilfunkanbieter zu bewerten.

Durchgeführt wurde der Test übrigens vom Medium Chip sowie Net Check. Die Deutsche Telekom konnte laut eigener Mitteilung in neun von zehn Kategorien abräumen. Auch wenn sich der Mobilfunkanbieter zurecht dafür rühmt, ist natürlich zu bedenken, dass die Deutsche Telekom auch in der Regel den höchsten Obolus verlangt. Entsprechend sollte man da als Kunde auch ohnehin höhere Maßstäbe anlegen.

Den zweiten Platz belegt in den meisten Fällen im Übrigen Vodafone. Der Einfachheit halber sind hier für euch die Ergebnisse:

Gesamtwertung

Platz 1: Telekom 1,4 91,3 Prozent

Platz 2: Vodafone 1,6 88,0 Prozent

Platz 3: O2 3,1 66,7 Prozent

Kategorie LTE

Platz 1: Telekom 1,3 93,1 Prozent

Platz 2: Vodafone 1,5 89,8 Prozent

Platz 3: O2 2,6 74,2 Prozent

Kategorie Mobiles Internet

Platz 1: Telekom 1,5 90,5 Prozent

Platz 2: Vodafone 1,8 85,3 Prozent

Platz 3: O2 3,3 62,8 Prozent

Kategorie Telefonie

Platz 1: Telekom 1,4 92,9 Prozent

Platz 1: Vodafone 1,4 92,2 Prozent

Platz 2: O2 2,8 70,6 Prozent

Kategorie Fernzüge

Platz 1: Vodafone 3,1 65,6 Prozent

Platz 2: Telekom 3,4 62,1 Prozent

Platz 3: O2 5,2 34,6 Prozent

Kategorie Netztest Regional: Städte Ranking (Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart)

Telekom 1,3 (94,7%) 1,3 (94,7%) 1,3 (93,3%) 1,2 (96,0%) 1,2 (95,7%)

Vodafone 1,6 (89,0%) 1,3 (93,7%) 1,6 (88,9%) 1,4 (91,1%) 1,3 (93,8%)

O2 2,7 (72,5%) 2,9 (68,8%) 2,1 (81,6%) 2,2 (80,2%) 2,7 (71,6%)

Zu bedenken ist für euch: Die Qualität des Mobilfunknetzes variiert natürlich. Je nachdem wo ihr also wohnt, können die Ergebnisse für euch individuell relativ irrelevant sein. Daher muss man den Siegestaumel der Deutschen Telekom mit etwas Vorsicht genießen. Verbesserungspotentiale gibt es zudem bei allen Anbietern – gerade im Bereich Fernzüge.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Deliberation says:

    Ich habe beides, Telekom und O2 und schalte immer zu dem Netz um, mit dem ich den besseren Empfang habe. Obwohl ich in einem Ballungsgebiet wohne, habe ich mit O2 deutlich öfter Empfang, als mit der Telekom. Kürzlich war ich bei einem Kollegen, der auf dem Land wohnt. Dort war das Telekom-Netz schlichtweg nicht vorhanden, O2 aber bot mir LTE an.

    So langsam verstehe ich die Relevanz dieser Tests nicht mehr.

  2. Also, bei mir hat die Telekom wohl nicht gemessen…leider gibt’s hier auf’m Dorf auch nichts zu messen…O2-LTE läuft problemlos…

  3. Eplus, Quam und VIAG Interkom wie immer weit abgeschlagen, vom Mobilcom ganz zu schweigen!

  4. Lange habe ich O2 verteidigt, doch bin ich in den letzten Wochen arg auf die Probe gestellt worden. Immer wieder Gesprächsabbrüche, teilweise im Minutentakt, das peinlicherweise auch noch bei der Arbeit. Wenn ich im Jahr 2017 zum Festnetz greife, weil ich nicht stabil eine halbe Stunde telefonieren kann, ist das traurig.

    Teilweise habe ich es mir auch angewöhnt, gleich per WhatsApp zu telefonieren, da kurioserweise die Datenverbindungen besser laufen als die Telefonie.

    Einzig mit dem Preis rede ich mir O2 noch schön. Bei 14€ im Monat mit 4GB unterwegs zu sein, ist noch immer recht konkurrenzlos und dabei habe ich noch einen eher schlechten Vertrag. Immerhin sind die 15GB Verträge in Spitzenzeiten kaum teurer gewesen.

    Ich habe immerhin noch etwas über ein Jahr bis zur Vertragsverlängerung und werde mir das noch eine Weile beschauen. Entweder O2 legt qualitativ nach oder ich werde wechseln, Preis hin oder her.

  5. Mobilfunk in Deutschland…
    Ein Trauerspiel ohne Ende.

  6. In unser Region wäre das Testergebnis wohl eher richtig wenn man Vodafone und O2 tauscht, Vodafone ist grauenhaft bei uns dafür D1 und O2 fast überall einwandfrei benutzbar. Allgemein ist das Deutsche Netz aber eine Katastrophe – trotzdem zahlen wir extrem mehr als die Nachbarn die es besser machen.

  7. Das deckt sich auch mit meinen persönlichen Erfahrungen. Telekom funktioniert einfach, und das zuverlässig. Das o2 Netz würde ich mir hier nicht einmal für Geld antun.

  8. @Deliberation

    Das Problem ist eben, dass es nicht „das Land“ gibt. Die Tests haben sehr wohl ihre Daseinsberechtigung, da sie sich auf ganz Deutschland beziehen und nicht nur auf den Teil vom Land wo du grade mit O2 besseres Netz hast.

    Bei mir in der Gegend ist in einem Umkreis von circa 20 km mit eplus nicht mehr als edge zu holen. Vodafone und Telekom liefern LTE. Ich kenne es aber auch genau anders rum.

    Wenn die Telekom nicht so hohe Preise hätte, wäre ich dort auch Kunde.

  9. Echt? Hier hat die Telekom nicht mal gsm und wird es auch nicht ausbauen obwohl hier ein bahnhof , Bundesstraße und ein Riesen Restaurant ist. Ist eine ländliche gegend um die 12000 Einwohner. Denke die bauen da aus wo Stadt ist. DSL von denen ist hier auch mit satten 2mbit verfügbar.

  10. Die Abstände Telekom & Vodafone zu O2 sind schon heftig… Habe gerade meinen alten O2 Mobiltarif gekündigt und muss mich wohl doch nochmal ausführlicher bei den anderen Anbietern umsehen. Gerade unterwegs per Bahn und an der Autobahn sowie bei großen Menschenmassen streikt O2 ja doch öfter/gelegentlich, was schon manchmal wirklich nervig sein kann. Dafür passte der Preis bisher…

  11. Also ich habe von Telekom zu O2 gewechselt, weil LTE mit O2 besser verfügbar war. Selbst wenn nicht, verzichte ich auch zwischendurch gerne mal auf LTE und nehme 3G in Kauf wenn ich dafür 50% am Ende des Monats an Geld spare.
    Sorry, aber so abhängig bin noch nicht.
    Firmenhandy läuft extra, so das ich nur von meinem Privat Bedürfnisse spreche.

  12. Deliberation says:

    @TR: aber das ist ja genau das, was ich meine!

    Schau mal: zwei Konsumenten, einer namens Deliberation und einer namens TR. Und beide machen völlig entgegen gesetzte Erfahrungen. Wozu also deutschlandweite Tests? Wie Du korrekt anmerkst, gibt es nicht „das Land“ oder „die Stadt“. Jeder Konsument hat andere Gewohnheiten, sich in Deutschland zu bewegen. Ergo bildet ein deutschlandweiter Test nur einen sehr allgemeinen Durchschnitt ab, dem kein normaler Konsument wirklich entspricht. Ob der Testsieger daher für einen als Konsument geeignet ist, darüber sagt der Test also nullkommargarnichts aus. Insofern halte ich ihn für nicht relevant, selbst wenn er in Teilen auf Deine Umgebung zutrifft. Das ist letztlich nur Zufall.

  13. Ich war lange mit O2 zufrieden, wohne in Oberfranken und hatte nie Probleme. In letzter Zeit war ich allerdings oft mal in der Uckermark, und als ich dort zuletzt in einer Stadt nichtmal telefonieren konnte (Nur Notrufe) und die ganze Woche maximal Edge hatte wo bei O2 nichtmal Whatsapp&Co möglich ist, habe ich beschlossen zu wechseln.

    Vodafone habe ich auf dem Diensthandy, also wollte ich privat eher Telekom haben. Wenn ich schon zwei Handys habe, bringt es nix wenn im Extremfall beide kein Netz haben. Also Telekom. Sämtliche Reseller haben kein LTE und die Direkt-Verträge sind sehr teuer. Ich hatte den Plan schon fast ad acta gelegt, bis ich die Prepaid-Angebote gesehen habe. 15€ alle 4 Wochen für 1,5GB und 100 Minuten passt. Rufnummermitnahme geht auch, also fix gewechselt. Verlief alles problemlos und jetzt habe ich seit 2 Wochen Telekom-Netz. Dank einer Aktion habe ich in den ersten 4 Wochen 15GB Volumen also kann ich problemlos speedtesten. Die Ergebnisse sind bis jetzt durchwachsen. Der Download ist sehr hoch, ich hatte sogar schon mal 100MBit erreicht. Aber der Upload ist eher lala, teils sogar unter 1MBit. In Gebäuden ist das Telekomnetz definitv schlechter, Upload geht fast gar nicht und im Büro (Stahlbau) hatte ich schon mehrfach keine Datenverbindung. Das kenne ich von O2 nicht bzw. nur aus der Uckermark. Unterwegs auf der Autobahn ist allerdings Telekom wieder besser. Raststätte Vogtland z.B. hatte ich die Wahl zwischen LTE und kostenlosem Hotspot (Flatrate ist auch bei Prepaid inkl). Kollege mit O2 hatte Edge.
    Ich bereue es (noch?) nicht, aber ich kann nicht bestätigen, dass Telekom mit Abstand besser als O2 ist.

  14. TierparkToni says:

    Also, ich hatte in MUC und Umgebung eigentlich für D1 immer die Fahne hochgehalten, aber seit Anfang diesen Jahres war es dann endgültig vorbei : Business Account, 5 GB LTE 3 SIM-Karten für 89 €/Monat – und bei so gut wie jeder Autofahrt, egal welches Handy, immer wieder abgerissene Telefonate über die Freisprechanlage …
    Im Juli dann der harte Cut, nachdem ein Kollege mit in meinem Auto ca. 1h Non-Stop über 1&1 D2 telefoniert hat, während mein separates Gespräch 22x (!) unterbrochen wurde …
    Nun seit August ebenfalls bei 1&1 D2 mit 20 GB und Note8 incl 3 Karten sowie 1xSIM mit 1GB Datenflat und Versicherung für 49€ im Monat – ich weis nicht, wann die gemessen haben und in welchen D1-Handymast-Testareal getestet wurde, aber im Raum Bayern waren die sicher nie unterwegs oder die SIM-Karten wurden, sagen wir mal so, „priorisiert“ …

  15. Ich habe O2 seit ein paar Monaten auf einem S8. Ich bin damit immer wieder durch die Gegend gefahren (Lippe) und habe mit der App nperf eine durchgehende Messung vorgenommen. Auf allen Überlandstrecken hin zu anderen Städten hatte ich zu 95% 4G, Rest 3G, und wenn ich irgendwo angehalten bin, hatte ich mind. 25Mbit/sek, sogar in Gebäuden. Ich verstehe diese Meckerei und die angeblich schlechten Ergebnisse nicht.

  16. Ich bin eigentlich auch zufriedener Telekomkunde, nur seit knapp 6-7 Monate habe ich an Orten wo ich früher 3 Empfangsbalken bei LTE und 3G hatte teilweise nur noch Edge, kann dann zwar versuchen LTE auszuwählen, aber bekommen dann nur so schlechten Empfang, dass es meist wieder auf EDGE zurück geht. 3G ist gar nicht mehr vorhanden.
    Dachte anfangs es liegt an meinem Smartphone, hab es dann aber mit einem LTE Tablet und anderem Smartphone für 1-2 Tage an den Orten getestet und hatte dort selbiges Problem.

    Für mich wirkt das so als hätte man 3G abgeschaltet und vergessen LTE wieder auf verüftige Sendeleistung zu stellen. Nervt mich einfach tierisch, weil ich mich gerade an den Orten zu 90% aufhalte und vorher super Empfang hatte für mehrere Jahre.

  17. Habe Telekom und eigentlich nie Probleme. Wenn ich mit meiner Freundin (Hamburg, O2) telefoniere hat diese in der Küche gar keinen Empfang mehr und im Schlafzimmer brechen die Gespräche ständig unvermittelt ab…

    Einfach nur traurig.

  18. Diese Tests werden vom Himmel genommen und im Netz verbreitet, wie hier … Telekom soll zumindest auf dem 3-4 Platz sein und mich höher

  19. Ist m. E. nur zu bestätigen. Alle anderen Netze neben D1 sind einfach auch nach mehreren erneuten Tests mies, mies, mies.
    Leider sind die Telekom Tarife mit LTE mittlerweile derart horrend teuer geworden, dass man dennoch darüber nachdenkt, ob man nicht durch ein mieseres Netz dennoch viele Euro sparen möchte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.