Deezer: Überarbeitete App für die Apple Watch mit Deezer Flow

Der Streaming-Anbieter Deezer hat seine App für die Apple Watch in der neuen Version 2.0 rausgehauen. Dabei hat man nun ein überarbeitetes Design angelegt. Zudem wurde die Benutzererfahrung verbessert. So besteht nun direkter Zugriff auf die kürzlich wiedergegebene Titel, Lieblingssongs und Deezers Flow Funktion. Die App für Apples Wearable ermöglicht den Zugriff auf sowohl Musik als auch Podcasts.

Über die Deezer-App könnt ihr nun an der Apple Watch über „Meine Musik“ auf eure zuletzt gehörten Titel zugreifen – egal an welchem Gerät ihr jene zuletzt abgerufen habt. Auch sind eure Lieblingslieder, also solche, welche ihr mit einem Herz markiert habt, direkt von der Startseite aus zugänglich.

Deezer Flow geht nun ebenfalls für die Apple Watch an den Start. Hinter dem nichtssagenden Namen verbirgt sich eine Art personalisierte Playlisten-Funktion. Flow kombiniert eure selbst markierten Lieblingslieder mit Neuheiten, welche zu eurem Geschmack passen sollten.

Anbei sei erwähnt, dass es aktuell die Möglichkeit gibt bei Deezer ein Test-Abo für 99 Cent abzuschließen. Läuft dann drei Monate, bevor der reguläre Preis von 9,99 Euro im Monat für Deezer Premium greift.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. PetersRiesenFingernagel says:

    SCheinbar gibt es auch kein Offline Support für Deezer für die Watch….ich kann nicht verstehen, warum es so schwer ist dieses Feature zu implementieren?! Es ist das meistgewollte Feature und keiner kriegt es hin ausser Apple selbst, obwohl WatchOS5 nun dafür vorbereitet ist. Indie-Entwickler werden aus dem Store gekickt (wobei die Lösung echt nicht gut war von Apollo zB)…das ist einfach nur nervig.

    • Was meinst du mit Offline-Support? Dass du Songs direkt auf der Uhr speichern kannst?
      Mir persönlich wäre ein Online-Support wichtiger, also, dass ich mit der Uhr direkt streamen kann, ohne das iPhone dabei haben zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.