„Dead Island 2“ taucht wieder auf

„Dead Island 2“ hat eine turbulente Geschichte hinter sich: Die Entwickler des ersten Spiels sowie der Fortsetzung „Dead Island: Riptide“, Techland, machten sich auf zu neuen Ufern. Sie stehen mittlerweile hinter dem Franchise „Dying Light“. Yager Development wurde daher 2021 als Entwickler von „Dead Island 2“ bestätigt. Doch später wechselte das Projekt zu Sumo Digital. Denen wurd es aber ebenfalls entzogen und soll seit 2019 bei Dambuster in Arbeit sein. Viel gehört hat man seitdem nicht. Eventuell steht eine Ankündigung für die gamescom 2022 an? Denn unvermittelt führte Amazon.com das Spiel laut Gamespot für die PS4 und PS5 wieder zur Vorbestellung auf.

Erscheinen sollte „Dead Island 2“ laut den mittlerweile wieder entfernten Einträgen am 3. Februar 2023. Beworben wurde ganz unverhohlen eine „Day 1 Edition“ mit den digitalen Boni  eines „Memories of Banoi Packs“. Die Beschreibung verweis auf Los Angeles als Schauplatz. Sechs unterschiedliche Charaktere soll der Spieler verkörpern dürfen. Zudem werde es ein neues Skill-System geben, das darauf ausgelegt sei, dass der Spieler jederzeit seine Fähigkeiten neu verteilen könne.

Mal abwarten: Ich fand die ersten beiden „Dead Island“ recht unterhaltsam und hätte auch an einem weiteren Ableger Interesse, wenn der augenzwinkernde Humor beibehalten wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Da möchte man echt mal Mäuschen spielen. Die Marke wurde ja gekauft von Koch Media und ihrem Label Deep Silver. Die haben damals schon viele vergrault und unter anderem Risen versaut, indem sie massive Änderungen und Piraten-Setting gefordert haben. Der Pankratz hat das hier und da mal angedeutet, dass Koch Media / Deep Silver wohl ziemlich miteingreifen wollten und vertraglich auch durften.

    Frage mich echt was es für Gründe geben kann, wenn man ein Projekt (was auch Geld kostet) Zwei oder drei Mal seinem Entwickler entzieht. Die hatten ja alle eine Vision für das Spiel. Das heißt da wusste es jemand besser oder wollte seinen eigenen Kopf durchsetzten. Für mich bedeutet es das jedenfalls, denn sonst wäre es viel zu teuer Projekte mehrmals neu zu starten. Und ich wette, zu irgendeinem Zeitpunkt wollten sie eine Cash Cow drauß machen ^^

    • Tja nicht so wie die Firma das will und schon wird entzogen.
      Meinst Risen 3? Risen 2 hatte ganz wenig Piraten und Teil 1 gar nicht.
      Also ich liebte ja Teil 1 und 2 Teil 3 hab ich angespielt und Gelöscht mag kein Piraten Settings.

      Hätte gerne Risen 1 und 2 auf Handy. Lach

  2. Arg früher hatte ich ja noch ein in game test Version gehabt, war den schnell wider weg und Proiekt begraben.
    Teil 1 hab ich gern gespielt.

  3. Ach die wolten ja noch ein Death Island Film machen.?
    Was aus dem echt geworden

  4. Zombies sind halt nicht tot zu kriegen… im mehrfachen Sinne.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.