Corning: Gorilla Glass 6 vorgestellt, angeblich doppelt so gut wie sein Vorgänger

Wenn unsere Smartphones vor allem eines sind, dann sind sie anfällig für Stürze und Stöße. Nichts ziehen die Technikbiester lieber an, als harte Fußböden und spitze Kanten, mit denen sie sich ihr Display aus Herzenslust zersplittern können. Damit die teuren Geräte nicht immer ihren masochistischen Wünschen nachgehen können, hat das Unternehmen Corning vor Jahren ein spezielles, gehärtetes Displayglas entworfen, welches besonders robust im Vergleich zu anderen Glasvarianten ist.

Jenes Gorilla Glass wurde nun auf einen neuen Standard gehievt, den kommende Smartphones nutzen können: Corning Gorilla Glass 6. Jenes soll laut dem Hersteller noch einmal „doppelt so gut“ ausfallen wie das Gorilla Glass 5. Zu Testzwecken wurden mit dem neuen Glas ausgestattete Geräte immer wieder aus einer Höhe von einem Meter auf harte, raue Böden fallen gelassen. Dabei hielt das neue Glas im Schnitt 15 aufeinanderfolgenden Stürzen stand, bis sich erste Schäden abzeichneten. Displays anderer Hersteller hätten sich unter denselben Bedingungen bereits nach dem ersten Fall geschlagen gegeben, so Corning. Generell überlebe Gorilla Glass 6 wesentlich höhere Höhen als sein Vorgänger.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Die neuere Generation ist immer um ein so Vielfaches besser und trotzdem bekomme ich meine Display Gläser immer noch jedes mal kaputt 🙂

  2. Don Omerta says:

    Ja, ich habe Corning 5 auf meinem Smarty und es hat schon so manchen Sturz ohne Spinnennetz-App überlebt. Was man aber bedenken muss, das Glas wird weicher und dadurch auch empfindlicher für Kratzer, wird also auch beim 6er so sein…

  3. Hat zufällig jemand Langeweile und kann mal die (angeblichen) Verbesserungen ums x-fache der Versionen 1 bis 6 nachschauen und auflisten? Dat Zeug müsste ja gefühlt inzwischen härter/bruchsicherer sein als Saphirglas, Diamanten und Stahl…

  4. Neues bruchsicheres Gorilla Glass = Running Gag

  5. Von V2 auf V3 waren es (Zitat dieses Blog): … bis zu 40% weniger Kratzer erkennbar machen … Widerstand bis zum tatsächlichen Displaybruch um 50% verbessert haben

    V4: … Gorilla Glass 4 doppelt so stabil ist wie Konkurrenzprodukte und 80 Prozent der Stürze unbeschadet übersteht. …

    V5: … das neue Glas wird so gefertigt, dass es Stürze aus 1,6 Meter Höhe übersteht. Zumindest in 80 Prozent der Fälle. …

    Mittlerweile sollte das Glas also so ca. 300% der Stürze und 220% der Kratzer abhalten. Das heißt, wenn man ein kaputtes Smartphone fallen lässt, repariert sich das Display von selbst. 😉

    • Nicht nur das, er repariert auch gleich 2 andere sturzbeschädigte und 1,2 weitere verkratzte Smartphones 🙂

    • Vielen Dank, das meinte ich. =D Wie waren nochmal die Ausgangswerte von Version 1? Geht beim angucken kaputt? Die waren doch schon damals…. optimistisch.
      (Und bevor das gleich jemand anmerkt: Mir – und ich denke auch den Vorpostern – ist schon klar, das Statistik etc. so nicht funktioniert…)

  6. Stellt Corning eigentlich die Glasteile selber her oder Veraufen sie nur den Prozess?

    Weil dann wäre es kein Wunder, dass manche Hersteller bruchsichere Handys ausliefern als andere obwohl beide mit Gorilla Glas werben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.