Chromebook: Instant Tethering nun mit diversen Smartphones möglich

Instant Tethering ist keine ganz neue Geschichte für Besitzer eines Chromebooks. Seit 2017 gibt es dies für Nexus- und Pixel-Geräte und wurde dann auf Chrome OS ausgedehnt. Was es bringt? Andere Geräte, die das gleiche Google-Konto wie das jeweilige Smartphone nutzen, könnten dessen Netzzugang ebenfalls beanspruchen. So kam man flott mit dem Chromebook ins Internet, wenn ein unterstütztes Pixel- oder Nexus-Smartphone den Host macht – ohne manuelle Aktiviererei irgendeines Hotspots. iOS-Nutzer kennen die Funktion ja sicherlich auch. Bisher nur Gerücht, nun aber von Google bestätigt: Auch andere Smartphones werden von Chrome OS als erlaubter Host erkannt, über den man flott tethern kann. Die bisherige Liste der unterstützten Smartphones? Bitte sehr:

HTC U11, U11+
HTC U12+
Huawei Mate 10, Mate 10 Pro
Huawei Mate 20, Mate 20 Pro, Mate 20 X
LG G7 ThinQ
LG V30, V30+, V30S ThinQ, V30S+ ThinQ
LG V35 ThinQ
LG V40 ThinQ
Motorola Moto Z
Motorola Moto Z2 Force
Motorola Z3
Nexus 5X
Nexus 6, Nexus 6P
OnePlus 5, 5T
OnePlus 6, 6T
Pixel, Pixel XL
Pixel 2, Pixel 2 XL
Pixel 3, Pixel 3 XL
Samsung Galaxy S7, S7 Active, S7 Edge
Samsung Galaxy Note 8
Samsung Galaxy S8, S8+
Samsung Galaxy Note 9
Samsung Galaxy S9, S9+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ja, „kann man flott“. Und merkt nicht, wie das Datenvolumen schwindet. Schön, wenn man 10 GB im Monat zur Verfügung hat. Ich habe das jedenfalls nicht. Für sowas bin ich auch nicht bereit, mehr als 20 Euro zu zahlen. Daher wird weiterhin schön am Datenvolumen gespart. Und keinesfalls irgendwas eingesetzt, das daran „knabbert“.

    • Zum einen kann man es sicher deaktivieren, zum anderen sollte jeder halbwegs versierte Nutzer merken, ob er gerade online im Netz unterwegs ist, einen Film streamt oder sonst was macht. „Einfach so“ wird man die Daten ja nicht verbrauchen.

    • Bei o2 kosten 10gb 20€ und wenn verbraucht ist die Geschwindigkeit einigermaßen erträglicher

  2. Björn Müller-Fischer says:

    Z2 force zum Beispiel hat Dual Sim. 10gb Data flat ohne Telefonie im Telekom Netz mit LTE von Mobilcom Kosten da 15 Euro. Zweiter Slot zum telefonieren und los geht’s.
    Ist wirklich nicht so schwer unter 20 Euro zu bleiben bei viel Daten

  3. Da habe ich echt einen guten Tarif bei VF mit 11GB + Allnet flat für 12,50€

  4. Schade. Die mate pro 10 und 20 sind dabei sogar das normale mate 10. Aber das P20 Pro fehlt. Muss man nicht verstehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.