„Bumblebee“: Neuer Trailer weckt 1980er-Jahre-Nostalgie

An den Bayformers haben wir uns wohl alle etwas satt gesehen. Ich bin großer Fan des ersten Teils, der für mich irgendwie zwischen den Zeilen an die Feelgood-Movies der 1980er-Jahre erinnert hat. Ein bißchen doof, ein bißchen over-the-top, überdrehte Effekte – aber das Herz am rechten Fleck. Die vier folgenden Filme bauten qualitativ dann leider immer weiter ab und drifteten in völlig stumpfen Krawall ab. Deswegen versuchen die Macher nun mal etwas neues. Denn mit „‚Bumblebee“ steht ein Spin-Off an, das nun tatsächlich in den 1980er-Jahren spielt.

Heute ist der neue Trailer erschienen, welcher für Fans der Robots in Disguise viel zu bieten hat. Denn hier erhascht man Blicke auf die klassischen Generation-One-Designs von Charakteren wie Shockwave, Soundwave, Starscream und sogar Optimus Prime. Letzterer wird erneut, genau wie in der alten TV-Serie, im Originalton von Peter Cullen gesprochen. Außerdem macht zumindest der Trailer den Eindruck, als würde man etwas vom reinen Krawall abrücken und wieder eine etwas persönlichere Geschichte erzählen. Ich nehme da einige Vibes wahr, die mich an „Der Gigant aus dem All“ erinnern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/lcwmDAYt22k

So dreht sich der Film um die Vorgeschichte der „Transformers“-Filme. Bumblebee ist als Späher auf der Erde und freundet sich mit dem jungen Mädel Charlie (Hailee Steinfeld) an. Klar, dass die Decepticons aber andere Pläne haben und es dem Autobot nun offenbar sehr schwer machen. Und auch das US-Militär schaltet sich ein. Nun gut, ganz ohne Kawumm, geht es eben auch hier nicht.

Ins Kino kommt „Bumblebee“ erst im Dezember 2018. Ich freue mich mehr als gedacht auf den Streifen. Die Transformers sind Teil meiner Kindheit und auch wenn die aktuellen Filme leider nicht immer gehalten haben, was sie versprachen, hoffe ich nun einfach mal für „Bumblebee“ das Beste.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. gähn

    die ständigen reboots, prequels und spin-offs der immer selben, alten Ideen ist nicht mehr auszuhalten. Ich weiss echt nicht wozu man überhaupt noch ins Kino gehen sollte.

  2. Ich find’s gut. Gehe ich wahrscheinlich rein.

  3. Unser gelbschwarzer Rasenmähertraktor hat von mir einen Autobotsmetallaufkleber spendiert bekommen. My own Bee 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.