Bottom Quick Settings: Holt euch eure Schnelleinstellungen in Daumenreichweite

Sicherlich habt auch ihr hin und wieder Probleme, an eurem Android-Smartphone mit Leichtigkeit die Schnelleinstellungen vom oberen Bildschirmrand herunterzuziehen, zumindest wenn euer Display auch zur größeren Sorte gehört und ihr nicht gerade über enorm große Pranken verfügt.

Die Schnelleinstellungen kann man natürlich nicht ohne gröbere Eingriffe ins System verlagern, wohl aber lassen sich Apps nutzen, die euch jene dort angebotenen Funktionen an einen anderen Platz des Bildschirms rücken. So verhält es sich auch mit Bottom Quick Settings vom XDA-Mitglied Tom Bayley, das hier vorgestellt worden ist.

Nach deren Installation findet ihr nämlich am unteren Bildschirmrand einen schmalen Balken, den ihr nach oben ziehen könnt und dann die üblichen Android-Schnelleinstellungen  wie WLAN und Co. vorfindet. Solltet ihr ein gerootetes Smartphone besitzen, so dürft ihr außerdem die Funktionen für Mobile Daten, Standort, NFC und den Flugzeugmodus direkt umschalten, ohne über den Button in die Systemeinstellungen umgeleitet zu werden.

Folgende Funktionen bietet Bottom Quick Settings dem Nutzer:

  • Quick Setting Panel
  • 23 different settings to choose from
  • Add any app or URL as a shortcut in the panel
  • Change the screen brightness with a slider
  • Change the volume with a slider
  • Change the layout of the panel tiles (number of rows and columns)
  • Add/remove sliders to the panel e.g. for screen brightness or volume
  • Android Pie themed

ABER: Für Funktionen, wie beispielsweise das Ändern der App-Farben, müsst ihr die Premiumversion der App für aktuell 2,59 € erwerben. Leider lassen sich auch erst dann die dargestellten Kacheln in der Übersicht austauschen und anpassen, 23 verschiedene Optionen sind hier möglich.

Die App finde ich grundsätzlich nicht schlecht und im Grunde bietet sie bereits in der kostenlosen Version alles nötige, um eure Daumen zu entlasten ;). Dennoch müsst ihr schauen, ob die Swipe-Up-Funktion sich nicht mit anderen Wischgesten eures Systems beißt. Zumindest beim Samsung Galaxy S9+ mit Root Launcher (der ja bekanntlich auch die Wischgeste nach oben nutzt, um den App-Drawer zu öffnen) gab es hier keine Probleme.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Geil, da behindern sich die Menschen mit ihren riesengeräten und dann nutzen sie sowas. 😀 Gab es nicht auch den Ansatz, nur einen kleinen mit dem Daumen erreichbaren Teil des Displays zu nutzen, der sogenannte Einfingermodus?

    Klar, wenn man mal den Film guckt, sind 6 Zoll praktisch aber man muss das doch alles auch immer rumschleppen!

  2. Frank Ingendahl says:

    Dafür braucht man keine extra App, sowas hat jeder Handy Anbieter on Board. Es versteckt sich meist unter Handicap Einstellungen. Damit kann man das Handy zudem komplett ohne seitliche Button bedienen.

  3. Damit so etwas sinnvoll ist, muss man zu der Generation gehören, deren Daumen sich bereits an die Smartphone-Nutzung angepasst hat (und nicht andersherum).
    Ist bei mir nicht so, daher hatte ich zuerst das Problem nicht verstanden („warum sollte man mit seinem Zeigefinger der anderen Hand denm Einstellungsbutton nicht erreichen können?“) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.