AVM FRITZ!OS 7.0 ist fertig, den Start machen FRITZ!Box 7590 und 7580

Noch im Juli wollte AVM FRITZ!OS in Version 7.0 fertigstellen, nun beginnen die Berliner mit der Auslieferung der neuen Software zuerst für die AVM FRITZ!Box 7590 und die AVM FRITZ!Box 7580. Die neue Version ist derzeit nur auf den FTP-Servern zu finden, die Auslieferung via Update-Funktion dürfte bald losgehen. Wer vorher nur Release-Versionen einsetzte, der bekommt natürlich wesentlich mehr Neuerungen zu sehen als die, die die fast wöchentliche erscheinende Labor-Version installiert haben. Mit einem der Labore im Juni kam ja beispielsweise erst die neue Optik für die NAS-Funktion mit rein.

FRITZ! NAS

Dennoch wollen wir hier mal Screenshots zeigen, die das FRITZ!OS 7 schon zeigen. Für alle, die keine Betas nutzten und sich jetzt schon einmal informieren wollen, was auf sie zukommt, wenn sie die finale Version von FRITZ!OS 7.0 installieren.

FRITZ!OS 7 unterstützt die WLAN-Standards 11v und 11k bei Band Steering (Idle Steering), so dass moderne WLAN-Geräte wie Smartphones von einem schnelleren Wechsel des Frequenzbandes – auch bei bestehender Verbindung – profitieren sollen. Die neue und mit vorherigen Laboren eingeführte Funktion „Zero Wait DFS“ (Dynamic Frequency Selection) verringert laut AVM zudem deutlich die Wartezeit im 5-GHz-Band. Außerdem wurde die grafische Mesh-Übersicht auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box um Angaben zur Verbindungsqualität von schnurloser Telefonie erweitert, wie im Screenshot von FRITZ!OS 7 über diesem Absatz zu sehen.

Mit FRITZ!OS 7 können nun mehrere FRITZ!Box-Geräte als Mesh-Repeater eingesetzt werden. Wie FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Geräte lassen sich weitere FRITZ!Box-Modelle einfach per Knopfdruck ins Mesh einbinden, um somit die WLAN- und Mesh-Reichweite zu vergrößern. Diese Funktion befindet sich ebenfalls schon in den aktuellen Labor-Versionen der unterstützten Boxen.

AVM erweitert mit diesem Release die Unterstützung des HAN-FUN-Protokolls (Home Area Network FUNctional), die Erweiterung des Funkstandards DECT-ULE. Interessanterweise sagt AVM aus, dass man so auch Geräte anderer Hersteller, die HAN FUN unterstützen, direkt an der FRITZ!Box genutzt werden können. Dies ist aber meines Wissens keine Neuerung, die exklusiv in FRITZ!OS 7 ist, sondern es ist schon seit FRITZ!OS 6.80 möglich, diese Elemente einzubinden. Wahrscheinlich unterstützt man zusätzliche HAN-FUN-kompatible Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte, Bewegungsmelder und weiteres. Die Magenta-Lösung der Deutschen Telekom funktioniert aber jedenfalls schon länger.

Bin gespannt, was dann zukünftig auf der Agenda von AVM steht, denn nachdem man sich in diesem Release sehr auf Smart Home und Mesh gestützt hat, wird es vielleicht auch einmal wieder Zeit, mehr für die Pro-Nutzer zu machen, für die Dinge wie VLAN, Time Machine und Co etwas wären.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Gerade die 7590 aktualisiert und läuft.

  2. Kann man direkt vom Labor wieder auf die Final wechseln?

  3. Ob AVM/Vodafone die 6490 Cable auch mal aktualisieren?

  4. Also bei mir ging das OnlineUpdate aus dem Labor heraus – die Box startet gerade noch neu aber dürfte gleich wieder online sein 😉

  5. Was ich mir für die Zukunft wünschen würde, wäre wirklich eine sinnvolle Unterstützung für VLANs, damit man z.B. das Gästenetzwerk auf diesem Wege verkabelt zu Access Points weitergeben kann. Wenn man nur die Fritz Repeater verwendet, klappt das zwar schon, aber nur via L2TP-Tunnel, soweit mir bekannt, was wiederum APs von Drittherstellern nicht unterstützen.

    Auch wäre es schön, wenn das integrierte VPN endlich über IPv6 funktionieren würde, z.B. für DS-Lite Anschlüsse. Meines Wissens geht das aktuell auch noch nicht.

    • Volle Zustimmung dafür. Wie caschy schon schrieb wäre es wirklich mal an der Zeit, dass AVM mal wieder was für die Pro-Nutzer macht. Und VLAN-Unterstützung zumindest fürs Gast-WLAN dürfte wohl eins der am meisten gewünschten Features bei AVM sein.

      Aktuell schaue ich als FritzBox-Besitzer schon etwas neidisch auf die Unify-APs meines Nachbarn, wo VLANs, Multi-ESSID und Co. überhaupt kein Problem sind. Wer sich auch von AVM mehr in dieser Richtung wünscht, sollte unbedingt beim AVM-Support mal anfragen. Ich glaube nämlich, dass die hier nicht mitlesen 🙂

      • Man kann auch das Gästenetz und das normale Netz auf einem Switch über 2 Kabel zu VLAN zusammen führen. Einen managed Switch braucht man ja sowieso wenn man VLAN nutzen möchte und Multi-ESSID. Dieser bekommt das auch direkt POE+ für die APs.

        • Dieser Umweg funktioniert aber nicht, wenn die Fritz!Box nur im AP-Modus betrieben wird. Außerdem hat man vielleicht am Aufstellungsort der Fritz!Box keine 2 Netzwerkports, sondern nur einen.

          Mein Einsatzszenario ist z.B. folgendes: Modem und APU2 (Firewall mit pfSense) im Keller, daran dann ein Managed Switch und daran dann im 1. und 2. Stock jeweils eine FRITZ!Box als AP. Im Moment bin ich echt am überlegen die Fritten rauszuwerfen und durch 2 Unify-APs zu ersetzen, die das alles von Hause ordentlich können und obendrein noch mit einer tollen Management-Oberfläche daherkommen.

          Wie gesagt, dieses Dilemma hätte ich (und viele andere Nutzer auch) nicht, wenn AVM sich mal nur wieder ein klein bisschen an die Enthusiasten richten würde, die sie eigentlich mit dem ganzen anderen Krempel wie Smart Home und Mesh auch ansprechen wollen.

  6. Kann man per FTP/Download eigentlich auch zurück auf eine vorherige Version flashen? Oder sind nur Upgrades auf höhere Versionen möglich?

    • Offiziell wohl nicht:
      https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/257_Aelteres-FRITZ-OS-installieren-Downgrade/

      Wenn du aber noch eine Recovery Datei von einer alten Firmware hast, sollte es eigentlich klappen….

      • Danke, dann warte ich lieber noch ein paar Tage auf Erfahrungsberichte.

        Habt ihr bei AVM gute Erfahrungen mit Major Releases (x.0) gemacht, oder besteht Bug-Gefahr?

        Ich bin da ein gebranntes Kind, weil ich da bei Apple iOS und Synology schlechte Erfahrungen machen musste. Da waren neue Major Releases mit x.0 noch so fehlerhaft, dass die Geräte durch das Upgrade fast unbrauchbar wurden. Und Apple hat eben gezielt ein Downgrade verhindert, indem sie den älteren Versionen die Signatur entzogen haben.

        So was kann ich bei einer Fritzbox nicht brauchen, die muss einfach funktionieren.

        • Marcel R. says:

          Mach wie du denkst. Ich warte auf jeden Fall mit dem Upgrade (bei AVM, aber auf jeden Fall bei Apple & M$). Was es damals nach dem Update der Fritzbox auf 6.80 für ein Geschiiiess bei mir gab …

        • Sparbrötchen says:

          Für den gröbsten Fehler, daß Du Dich gar nicht mehr mit Deinem Provider verbinden kannst, gibt es eine extra Option unter DSL-Informationen > Störsicherheit > DSL-Version > Vorherige DSL-Version verwenden
          ——————-
          Für den Fall, dass mit dem aktuellen FRITZ!OS keine Synchronisation zustande kommt, können Sie hier die DSL-Version des vorhergehenden FRITZ!OS einsetzen. Nach der Aktivierung wird die FRITZ!Box neu gestartet.
          ——————-

          Das kannst Du mit Apple nicht vergleichen, weil Apple den Rückweg nur deshalb versperrt, damit die Leute nicht bis zu einer jailbreak-fähigen Version zurückkönnen.

  7. Cool noch immer keine Windows 10 Support für die Datenaustausch Funktionen über das Netzwerk. Evtl bekommt es AVM doch noch mal hin was anderes als eine 9 Jahre nicht mehr gepflegte Version vom Samba Server zu benutzen – wäre auch gleich viel performanter. Hatten ja fast ein Jahrzehnt Zeit 🙁

  8. 7580 ebenfalls am aktualisieren über die Oberfläche via Firmwareupdate 🙂

  9. Mr. Magoo says:

    Ich würde mich lieber freuen, wenn die Fritzbox auf Cal- & Carddave-Server zugreifen könnte. Die Verbindung ist die gleiche wie bei 1&1 oder Google nur die Adresse müßte man definieren können. VLAN wäre auch was schönes, alles andere halte ich für Spielkram.

    Denn ist jetzt auch die ewige Labormeldung hier vorbei?

  10. Leider klappt der Zugriff über MyFritz noch immer nicht ohne Sicherheits-Meldung vom Browser.
    Die Changelogs lügen also an der Stelle.

  11. Christian says:

    Ist inzwischen bekannt welche Boxen das Update bekommen? Am Anfang der Betas hieß es, dass auch z. B. die 3490 als Mesh eingesetzt werden könne… Davon war jetzt nix mehr zu lesen?

  12. amyristom says:

    Die Mesh-Ansicht ist immer noch im Browser eine verbuggte Katastrophe. Wenn ich da nach unten scrolle, scrollt das Fenster bis ins endlose (weiße Seite), bevor es kurz zur Übersicht der verbundenen Geräte am Ende der Seite springt und anschließend wieder in die weiße Mesh-Ansicht zurückspringt. Das setzt sich dann browserunabhängig in Endlosschleife fort. Kurz: Ich kann mir nie die ganze Mesh-Seite von oben nach unten komplett ansehen, die Geräteübersicht am Ende der Seite schon mal gar nicht.

    • Ich kann von solchen Problemen bisher aber nichts berichten. Die Übersicht funktioniert bei mir zumindest mit der aktuell stabilen 6.93 auf einer 7490 ordentlich. Getestet in Chrome und Firefox.

      Evtl. ein Einfluss durch ein Browser Plugin?

      • amyristom says:

        Getestet mit 6.93 sowie 7.0 auf ner 7580 in allen möglichen Browsern (IE, Edge, Firefox, Chrome; jeweils aktuellste Versionen und bis auf Chrome sind nirgends Plugins installiert). Möglicherweise begründet in der hohen Anzahl der Geräte (Router, 4 Repeater, zig eingebuchte Geräte).

        • Ich habe zwar ebenfalls nicht wenig Geräte, natürlich könnte deren Anzahl aber die Ursache bei Ihnen sein.
          (Bei mir: 7490, 1750E, ca. 15 Netzwerk-Teilnehmer)

  13. Ich freue mich schon auf den Tag, an dem mein aktueller Telekom Hybrid Vertrag ausgelaufen ist, und ich endlich wieder eine normale Fritzbox sinnvoll nutzen kann.

  14. Wann kann man mit dem Release für die 7490 rechnen?

  15. Na, das kann ja noch lange dauern, bis Unitymedia endlich mal die Firmware launcht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.