Auf Arte wird es zu Weihnachten kurios mit dem Cirque du Soleil in Ultra HD

Quelle: obs/ARTE G.E.I.E./Martin Girard

Arte ist schon seit einiger Zeit dabei Ultra HD eifrig voranzutreiben. So experimentierte man bereits 2016 mit einzelnen UHD-Übertragungen, wie etwa dem Ballett „Le Corsaire“ aus der Wiener Staatsoper als Live-Event. Der deutsch-französische Kultursender ist also nicht nur inhaltlich eine kleine Oase in der hiesigen TV-Landschaft. Da will man natürlich am Ball bleiben und kündigt ein kleines Weihnachtsgeschenk an: Am 26. Dezember will man „Kurios – Cabinet of Curiosities“ des Cirque du Soleil in Ultra HD senden.

Nun hat das ganze zumindest einen Haken: Um das Programm wirklich in UHD genießen zu können, benötigt ihr nämlich einen Satellitenanschluss. Übertragen wird der Spaß via UHD1 by HD+ bei Astra. Das ist der gemeinsame UHD-Demokanal von Astra und HD+. Um 21:40 Uhr geht es dort am zweiten Weihnachtstag los. Falls ihr nun sagt: „Satellit? UHD1? Das nutzt mir aber so gar nichts!“, dann könnt ihr zumindest in SD und HD über die üblichen Arte-Empfangsmöglichkeiten reinschauen.

UHD1 steht übrigens aber auch für die Übertragung von „Kurios – Cabinet of Curiosities“ des Cirque du Soleil  temporär unverschlüsselt zur Verfügung. Ist also auch eine Gelegenheit da mal reinzuschauen, wenn das für euch technisch machbar ist. Ansonsten bleiben eben die SD- und HD-Ausstrahlungen, die parallel erfolgen. Die beste Qualität erhaltet ihr aber nunmal auf UHD1 – 3.840 x 2.160 Bildpunkte bei 50 Bildern pro Sekunde.

Im Übrigen handelt es sich bei „Kurios – Cabinet of Curiosities“ auf Arte um die deutsche Erstausstrahlung. Auch live gab es dieses Programm des kanadischen Cirque du Soleil in Europa bisher noch nicht zu sehen. Wollt ihr in 4K reinschauen, benötigt ihr neben dem erwähnten Satellitenanschluss auch einen passenden UHD-TV mit HEVC-Decoder. Nach der Ausstrahlung findet ihr die Sendung auch in den entsprechenden Arte-Mediatheken, solltet ihr direkt am zweiten Weihnachtstag abends schon verplant sein.

Empfangsparameter „UHD1 by Astra/HD+

Transponder: 1.035
Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal)
Symbolrate: 22.000 Ms/s
Video: 2160 50p, HEVC Main 10
Datenrate: 25 Mbit/s

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. HD+ Abo braucht man aber trotzdem noch? Habe den Sender eben mal in der Senderliste Gesicht und da war er verschlüsselt

  2. Dieter Hagenfuß says:

    Arte liefert gute Inhalte, aber was will ich noch mit linearem Fernsehen? In welcher Auflösung landet die Sendung in der Mediathek?

  3. arte bietet in der Mediathek auf dem AppleTV sowie auf dem Amazon Fire TV die Sendung in UHD an…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.